Kräuter mit Qualitätszeichen

Der Südtiroler Kräutertag präsentiert sich in neuem Gewand

Montag, 17. Oktober 2016 | 13:19 Uhr

Meran – Im Zuge der Marketingkampagne „Entdecke die Schätze Südtirols“ lässt IDM Südtirol die Veranstaltung Südtiroler Kräutertag am 22. Oktober in einem neuen Format wieder aufleben. Die Kräuter mit Qualitätszeichen Südtirol präsentieren sich gemeinsam im Kurhaus Meran.

Die Veranstaltung findet heuer in Zusammenarbeit mit der Kurverwaltung Meran, dem Land- und Forstwirtschaftlichen Versuchszentrum Laimburg sowie den Fachschulen für Landwirtschaft und Hauswirtschaft Laimburg und Frankenberg statt. Beim diesjährigen Termin am 22. Oktober präsentieren acht Produzenten an den Verkaufsständen im großen Kursaal ihr buntes Kräutersortiment mit Qualitätszeichen Südtirol. Ebenso sind die Laimburg, die obengenannten Fachschulen und der BRING (Beratungsring Berglandwirtschaft) mit drei Informationsständen dabei.

Im Zentrum des Saals befindet sich ein Bistro, das von den Schülern der Fachschule Frankenberg geleitet wird. Hier können die Besucher verschiedene Gerichte rund um die Südtiroler Kräuter verkosten, so zum Beispiel Kräutersuppe, diverse Aufstriche, Kräuteraufgüsse und Aperitifs sowie mehrere Brotsorten. Das Highlight der Veranstaltung bildet ein Sinnesparcours mit Gewinnspiel auf der kleinen Bühne im Kursaal. Hierfür werden verschiedene Sensorik-Stationen aufgestellt, bei denen die eigenen Geschmacksnerven auf die Probe gestellt werden. Für Kräuteranbauer und Fachbesucher wird im Ohmannsaal eine Kräuterfachtagung mit Simultanübersetzung angeboten. Der Fachvortrag wird vom Versuchszentrum Laimburg organisiert und startet bereits ab 9 Uhr, eine Stunde vor dem offiziellen Veranstaltungsbeginn um 10 Uhr.

Vor etwa 30 Jahren wurde in Südtirol mit dem professionellen Kräuteranbau begonnen – mittlerweile findet dieser auf über 40 Hektar im ganzen Land statt. Das Klima in den Anbaugebieten, die sich in den Bergregionen fernab von Städten und stark befahrenen Straßen befinden, ermöglicht es den Kräutern, ihr intensivstes Aroma zu entfalten und einen optimalen Geschmack zu entwickeln. Diese Qualität wird außerdem durch konsequente, unabhängige Kontrollen sichergestellt. Nur wenn alle Voraussetzungen stimmen, werden die Kräuter mit dem Qualitätszeichen Südtirol ausgezeichnet.

Folgende Produzenten sind mit Verkaufsständen beim Südtiroler Kräutertag im Kurhaus Meran vertreten: der Bartgaishof aus dem Eisacktal, der Familienbetrieb Bergila aus dem Pustertal, ebenso der Gachhof des Versuchszentrums Laimburg aus dem Burggrafenamt und Noàl aus dem Unterland. Kräuter aus dem Vinschgau werden von Fasui, Südtiroler Kräutergold und Stilfser Bergkräuter angeboten und aus dem Ultental von dem Betrieb Zum oberen Hof. Mehr zum Südtiroler Kräutertag gibt es auf www.kraeutertag.it

Für die Teilnahme an der Kräuterfachtagung ist eine Anmeldung per Mail an  manuel.pramsohler@provinz.bz.it erforderlich.

Von: mk

Bezirk: Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz