Materialsammlung von Südtirols Katholischer Jugend für Flüchtlinge und Obdachlose

Dort helfen, wo Hilfe benötigt wird

Dienstag, 04. April 2017 | 17:26 Uhr

 

Bozen – Vor vier Monaten hat Südtirols Katholische Jugend eine Materialsammlung ins Leben gerufen, um schutzsuchende Frauen, Männer und Kinder zu unterstützen. Es wurden Leintücher, Decken, Handtücher und Kleidung gesammelt für die Unterkünfte, die vom Verein Volontarius geleitet und verwaltet werden. Denn angesichts der großen Anzahl und des regen Wechsels an Personen stehen diese Einrichtungen vor der Herausforderung, das Material zur Deckung der Grundbedürfnisse der Flüchtlinge und Obdachlosen zu beschaffen.

„Zahlreiche Menschen haben sich an der Aktion beteiligt, darunter auch viele Südtiroler Hotels und Gastbetriebe. Dafür möchten wir uns von Herzen bedanken. Ein weiterer Dank geht an die Jugenddienste Meran und Bruneck sowie an das Franziskaner Kloster in Brixen, die uns bei der Materialsammlung unterstützt haben“, sagt Filippa Schatzer, 1. Landesleiterin von Südtirols Katholischer Jugend.

Wer weiterhin Sachspenden abgeben möchte, der kann sich ab sofort direkt an den Verein Volontarius wenden. Auf dem Verdiplatz in Bozen wurde eine eigene Sammelstelle eingerichtet.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Dort helfen, wo Hilfe benötigt wird"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
gauni2002
gauni2002
Superredner
19 Tage 13 h

Ich bin nach wie vor ein Gegner von Spenden, denn letztendlich wird dieses vom Staat so ausgenutzt, dass dieser sich seinen verpflichtungen entzieht und uns zu einer Almosengesellschaft degradiert. 

santina
santina
Superredner
19 Tage 10 Min

@gauni2002

Wer ist “der Staat”?

wpDiscuz