Teil des Maßnahmenpakets der Stadt Meran nach dem Corona-Lockdown

E-Bike2Work gestartet: Erste E-Bikes übergeben

Samstag, 10. Oktober 2020 | 12:03 Uhr

Meran – Heute konnten die ersten Teilnehmer der Aktion Ebike2Work in Meran eines der 82 E-Bike entgegennehmen. Für eineinhalb Jahre können sie dieses für die täglichen Erledigungen und die Pendelstrecke zur Arbeit testen. Der Umstieg vom Auto aufs E-Bike, auch für weitere Strecken, ist nicht nur ein großer Gewinn für Umwelt und Luftqualität sondern auch für die Fitness und das Immunsystem der Teilnehmer.

Die Freude unter den Auserwählten war groß, denn um ein E-Bike für eineinhalb Jahre geliehen zu bekommen, mussten einige Kriterien erfüllt werden. Die Bewerberinnen und Bewerber erhielten Punkte für Entfernung und Höhenunterschied zum Arbeitsplatz, zusätzlichen Kindertransport, Heimfahrten zu Mittag und die Zugehörigkeit zu einem Mehrpersonenhaushalt. Außerdem müssen alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer Instandhaltungsgebühren von 218 Euro beisteuern. Die Ausschreibung über die Lieferung der E-Bikes und deren Wartung konnte die Firma Sportler für sich entscheiden.

Die Fahrräder wurden beim Fahrradverleih neben den Thermen in Meran blockweise an ihre neuen Nutzer übergeben, die es kaum erwarten konnten die Pedelecs auszuprobieren. Die Tiefeinsteiger verfügen über einen soliden 250 Watt Elektromotor und 400 Wh Batterien. Die voll ausgestatteten City-E-Bikes verfügen außerdem über ein Sicherheitsschloss und eine GPS-Diebstahlsicherung.

„Die 82 Teilnehmenden von Ebike2Work sind Botschafter für eine nachhaltige Mobilität und tragen nun aktiv zur Verringerung der Schadstoffbelastung in Meran bei. Wir sind überzeugt, dass jeder, der auf den Geschmack kommt, auch nach der Aktion das Fahrrad oder E-Bike auf vielen Strecken dem Auto vorziehen wird“ so der in der Stichwahl bestätigte Meraner Bürgermeister Paul Rösch.

„Durch die regelmäßige Nutzung eines Fahrrads oder eines E-Bikes, wird das Immunsystem gestärkt und meistens auch Zeit gewonnen – Staus und Parkplatzsuche gehören der Vergangenheit an und die vielen Radwege in Meran tragen ebenfalls dazu bei, dass das Fahrrad dem Auto in der Stadt vielfach überlegen ist.“ so René Rinner von der Sondereinheit Mobilität der Gemeinde Meran.

Das Projekt E-Bike2Work ist Teil des Maßnahmenpakets der Stadt Meran nach dem Corona-Lockdown.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz