Faire Textilmesse in Klausen

Ecotex: Nein zu billiger Fast-Fashion-Kleidung

Mittwoch, 02. September 2020 | 20:00 Uhr

Klausen – Am 5. September 2020 findet in Klausen die größte faire und ökologische Textilmesse Südtirols statt, die Ecotex Klausen 2020. Am Samstag stellen von 9.00 bis 17.00 Uhr rund 25 Produzten und Wiederverkäufer ihre Waren zu Verkauf aus. Von der Handarbeit hin zum Designstück für Alltag, Freizeit und Sport. Außerdem bietet der Markt eine Flickwerkstatt, eine Modenschau, eine Kleidertauschparty, eine interaktive Schauwerkstatt und ein Gewinnspiel. Nicht nur Shopping, sondern ein Erlebnis rund um das Thema Kleidung und Textilien für die ganze Familie.

Der einzige faire und ökologische Textilmarkt Südtirols findet am Samstag von 9.00 bis 17.00 Uhr in Klausen statt und zieht sich durch die gesamte Altstadt vom Brixnertor und Grundschulplatz über die Oberstadt, den Pfarrplatz und bis hin zum Tinneplatz. Organisiert wird die Ecotex Klausen 2020 von der OEW-Organisation für Eine solidarische Welt, den Solidarischen Einkaufsgruppen Südtirols und der Wirtschaftsgenossenschaft Klausen.

Rund 25 Verkaufsstände aus dem In- und Ausland haben sich gemeldet: Das Angebot umfasst Schuhe und Stiefel, T-Shirts, Hemden und Pullover, Westen, Jacken und Mäntel, Hosen, Shorts und Kleider, Schals, Mützen und Hüte, Hausschuhe, Handschuhe und Socken, Beutel, Taschen und Accessoires für Männer und Frauen sowie Handtücher, Bettwäsche, Betten, Kissen, Felle, Matratzen und Decken, Tischdecken und Teppiche, Stoffwindeln und Tragetücher, Unterwäsche, waschbare Hygieneartikel und Abschminkpads aus Wolle, Schurwolle, Baumwolle, Leinen, Hanf, Seide, Leder, Bambus, Teak- und Apfelleder und recycelten Materialien.

Neben Kleidung für Jung und Alt und textilen Haushaltsartikeln warten auf die Besucherinnen und Besucher auch die interaktive Schauwerkstatt „Von der Wolle zum fertigen Kleidungsstück“, eine Modenschau der Südtiroler Weltläden, eine Flickwerkstatt zum Flicken, Reparieren und Umgestalten, eine Kleidertauschparty und ein Sinnesparcours der Stoffe und Materialien mit Gewinnspiel. Im Fokus der Veranstaltung steht nicht allein der Verkauf, sondern auch die Sensibilisierung der Besucherinnen Besucher. Verschiedene Stationen regen dazu an, umweltschonend zu konsumieren und Altbewährtes neu für sich zu entdecken.

Verena Gschnell von der OEW-Organisation für Eine solidarische Welt erzählt: „Wir besitzen heute viermal so viel Kleidung wie noch vor 50 Jahren und laufen den Trends von Modelabels nach, die uns ständig das Gefühl geben, dass wir noch nicht genug konsumiert haben. Dabei gibt es inzwischen genügend nachhaltige und faire Alternativen.“ So präsentierten sich auf der ECOTEX mehr als 20 Kleinproduzenten, Schneider und Verkäufer, denen eine transparente und vertretbare Wertschöpfungskette am Herzen liegt. Sie wissen woher ihre Rohstoffe kommen, legen Wert auf eine umweltfreundliche Verarbeitung, verwerten Restprodukte, färben und drucken nur mit natürlichen Techniken, fördern lokale Kreisläufe und berechnen für Qualität und Handarbeit einen fairen Preis beim Ein- und Verkauf.

Simon Profanter von der Wirtschaftsgenossenschaft Klausen betont: “Unser Verwaltungsrat und die Stadtgemeinde Klausen waren von Anfang an begeistert, einen alternativen Kleidermarkt in Klausen zu organisieren. Dass wir es dann geschafft haben auch Organisationen und Vereine wie das Netzwerk der Südtiroler Weltläden, Fridays for Future Südtirol und den Jugenddienst Unteres Eisacktal miteinzubinden hat uns gezeigt, dass der Markt vor allem jetzt in Zeiten der Krise viel Zuspruch erhält.“

www.oew.org/ecotex

Von: mk

Bezirk: Eisacktal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz