"Energieeffizienz kann von den regenbogenfarbigen Pfeilen abgelesen werden"

Energielabel für Lüftungsgeräte

Donnerstag, 25. August 2016 | 16:53 Uhr

Bozen – Anhand des neuen Energieeffizienzlabels, eingeführt durch die EU-Ökodesignrichtlinie (Nr. 1253/2014 – in Kraft seit 01. Jänner 2016) kann man als Verbraucher nun erkennen, wie effizient eine Lüftungsanlage arbeitet.

Die regenbogenfarbigen Pfeile zeigen auf dem Energieetikett (Aufkleber auf dem Gerät) die Energieeffizienzklasse an. Die höchste Stufe „A+“ bringt eine Einsparung an Primärenergie von mindestens 42 kWh/m² und Jahr mit sich. Die niedrigste Stufe „G“ symbolisiert hingegen die Effizienz der normalen, also manuellen Fensterlüftung und die damit entstehenden Wärmeverluste.

“Generell müssen die Lüftungsgeräte (zentrale und dezentrale Geräte mit einer Luftförderung von bis zu 1.000 m³/h) mindestens so viel Primärenergie einsparen, wie sie verbrauchen. Von der Regelung ausgenommen sind Lüfter ohne Wärmerückgewinnung mit einer Leistungsaufnahme von weniger als 30 Watt je Luftstrom, wie z.B. einfache Toilettenlüfter. Neben der Energieeffizienz gibt der neue Aufkleber Aufschluss über die Lautstärke und die maximale stündliche Luftmenge, die das Gerät befördern kann. Anhand all dieser Angaben kann man sich als Konsument einen schnellen Überblick über die verschiedenen Lüftungsgeräte verschaffen”, erklärt das VZS.

Trotz des neuen Energielabels sollte man sich stets mit einem Fachmann in Verbindung setzen um abzuklären, welcher Gerätetyp für das eigene Bau- oder Sanierungsvorhaben am besten geeignet ist. Neben Lautstärke und Energieeffizienz speilen bei der Wahl der Geräte auch andere Faktoren, wie z.B. der Montageaufwand, die Investitionskosten und andere individuelle Anforderungen eine wichtige Rolle.

Hilfreiche Informationen

Weitere Infos zum Thema kontrollierte Wohnraumlüftung und den Energielabels von Elektrogeräten sind in den verschiedenen kostenlosen Infoblättern der Verbraucherzentrale Südtirol enthalten. Diese sind über das Internet (www.verbraucherzentrale.it), dem Verbrauchermobil, dem Hauptsitz und den Außenstellen erhältlich.

Alternativ zu den Infoblättern bietet die Verbraucherzentrale eine technische Bauberatung, welche jeweils montags von 9.00-12.00 und 14.00-17.00 Uhr telefonisch unter 0471-301430 zur Verfügung steht. Bei Bedarf können auch persönliche Fachberatungen vereinbart werden (Anmeldung erforderlich!).

Von: luk

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz