Ab 17. Februar Fortsetzung der Grabungsarbeiten

Fernwärme für Brixens Altstadt

Dienstag, 11. Februar 2020 | 21:58 Uhr

Brixen – Am 17. Februar werden die Grabungsarbeiten in den Großen und Kleinen Lauben fortgesetzt.

Die Stadtwerke Brixen AG hat im vergangenen Herbst einige zentrale Gassen der Brixner Altstadt an das Fernwärmenetz angeschlossen. Erhardgasse, Pfarrplatz und ein Teil des Domplatzes erhielten zugleich Glasfaseranschluss und neue Leitungen für Trinkwasser, Abwasser und Strom.

Jetzt werden die Arbeiten fortgesetzt. „Die Arbeiten beginnen am 17. Februar in den Kleinen Lauben. Sobald hier die Fernwärmerohre verlegt und die Glasfaserkabel für den Internet-Breitbandanschluss gezogen sowie die Rohre für Trinkwasser, Abwasser und Strom auf den neuesten Stand gebracht sind, werden die Arbeiten in den Großen Lauben fortgeführt“, erklärt Franz Berretta, technischer Leiter der Stadtwerke Brixen AG. „Zufahrt und Zugänglichkeit der Kleinen und Großen Lauben bleiben stets gewährleistet.“

Der Abschluss der Arbeiten ist für Ende April 2020 geplant, sofern keine unvorhergesehenen Ereignisse stattfinden. Die Gassen werden zunächst provisorisch asphaltiert. Die definitiven Pflasterarbeiten und neue Oberflächengestaltung der Lauben samt Pfarrplatz und Erhardgasse erfolgen im Herbst beziehungsweise im kommenden Frühjahr, wenn sich die Erde gesetzt hat.

Von: bba

Bezirk: Eisacktal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz