Kreative Weiterbildungsveranstaltung

„Gastro School Day“ begeistert über 1.300 Schüler

Mittwoch, 20. März 2019 | 16:29 Uhr

Bozen – Spannende Wettbewerbe, stimmungsvolle Musik- und Sketcheinlagen und vieles mehr erlebten rund 1.300 Schülerinnen und Schüler der gastgewerblichen Schulen Südtirols beim sechsten „Gastro School Day“, der heute in der Stadthalle in Bozen über die Bühne ging.

Motivationsexperte Felix Brunner gab den Schülerinnen und Schülern Tipps zum Thema Motivation und Chancenentwicklung. Der Bergfex aus dem Allgäu sitzt seit einem schweren Unfall im Rollstuhl. In seinem Vortrag berichtete er von seiner eigenen Erfahrung und erläuterte, wie man aus Niederlagen und Rückschlägen lernen und gestärkt daraus hervorgehen kann. Er versuchte den Schülern Mut zu machen, ihr Schicksal selbst in die Hand zu nehmen. Sie dürften ihr Ziel nicht aus den Augen verlieren, auch wenn sie es nicht sofort erreichten, sagte Brunner.

Mit besonderer Spannung wurde die Austragung der Teamwettbewerbe erwartet, der sich aus einem Kochwettbewerb, Wissenstest und Überraschungswettbewerb zusammensetzt. Beim Wettkochen mussten die Teams der sechs teilnehmenden gastgewerblichen Schulen innerhalb von 25 Minuten aus Produkten eines Überraschungswarenkorbes ein Gericht zaubern. Als Sieger der ersten Gruppe ging die Landeshotelfachschule Kaiserhof hervor. Den ersten Platz der zweiten Gruppe belegte die Landeshotelfachschule Bruneck. Beim Wissensquiz „1, 2 oder 3 – wer weiß denn sowas?“ mussten die Schülerinnen und Schüler Fragen zum Hotel- und Gastgewerbe beantworten. In der ersten Gruppe siegte das Team der Landeshotelfachschule Kaiserhof und in der zweiten Gruppe gewann das Team der Landesberufsschule Emma Hellenstainer. Beim Überraschungswettbewerb mussten schließlich die Direktorinnen und Direktoren mit Hilfe eines Fachlehrers Cocktails mixen und konnten dabei Punkte für ihre Schule sammeln. Den besten Cocktail hat schließlich Peter Enz, Vizedirektor der Landesberufsschule Savoy, gemixt.

Zum ersten Mal wurde heuer ein Wanderpokal vergeben. Die Landesberufsschule Emma Hellenstainer in Brixen hat bei den drei Wettbewerben die meisten Punkte ergattert und darf den Wanderpokal bis zum „Gastro School Day 2021“ in ihrer Schule ausstellen.

Mit einer Modeschau für Berufsbekleidung im Hotel- und Gastgewerbe der Boutique Christina aus Meran begeisterten die Schülerinnen und Schüler der Landesberufsschule für das Gastgewerbe Savoy und für schwungvolle Musik sorgte die Schulband „YESterday“ der Landeshotelfachschule Bruneck.

Begeistert von der tollen Stimmung und vom Können der Jugendlichen waren nicht nur die Fachlehrer und Direktoren, sondern auch die Ehrengäste, darunter HGJ-Obmann Hannes Gamper, Gottfried Schgaguler, HGV-Vizepräsident und Präsident der Südtiroler Tourismuskasse, Paul Mair, stellvertretender Leiter der Landesdirektion deutschsprachige Berufsbildung der Provinz Bozen, sowie Roman Tschimben, Geschäftsführer der Firma Wörndle Interservice.

HGJ Obmann Hannes Gamper war begeistert von der guten Stimmung. „Genau diese Stimmung brauchen wir in der Wirtschaft. Ihr habt eine Top-Ausbildung und seid gerüstet für die Berufswelt“, sagte Gamper. „Was kann einem Tourismusland wie Südtirol besseres passieren, als motivierte Schüler, die in die Branche eintreten“, betonte HGV-Vizepräsident Gottfried Schgaguler. Kein Beruf habe so viel Zukunft, wie Berufe, die mit Menschen zu tun haben, fügte er hinzu. Auch Paul Mair, stellvertretender Leiter der Landesdirektion deutschsprachige Berufsbildung der Provinz Bozen, war von der grandiosen Stimmung überwältigt. „Bleibt dran, ihr werdet einen tollen Job mit super Chancen haben“, gab er den Schülern mit auf den Weg.

Durch den Vormittag führte Moderatorin Silvia Fontanive mit ihren Co-Kommentatoren Jasmin Obkircher und Barbara Runer von der Landeshotelfachschule „Kaiserhof“, die für eine tolle Stimmung sorgten.

Spannende Wettbewerbe – Die Sieger

Bereits im Vorfeld des „Gastro School Day“ haben die Veranstalter Projektarbeiten zu verschiedenen Themen ausgeschrieben, an denen sich die Schülerinnen und Schüler beweisen konnten. Insgesamt wurden 30 Projektarbeiten eingereicht. Heute wurden die Wettbewerbssieger prämiert. Gewonnen haben in der Kategorie für die zweiten Klassen des Bienniums und die zweiten und dritten Klassen der Fachschulen Sara Golser, Martin Klement und Alex Straudi von der Klasse 2B Kochen der Landesberufsschule Emma Hellenstainer in Brixen mit dem Brettspiel „Schubs den Koch“. Den zweiten Platz sicherten sich Emma Rainer, Lea Schwienbacher, Jana Crepaz von der 2C der Landeshotelfachschule Bruneck mit dem Brettspiel „Around the world“. Auf den dritten Platz schafften es Anna Schwienbacher, Vanessa Wieser, Lena Bertagnolli und Alina Karnutsch von der 2A der Landesberufsschule „Savoy“ mit dem Projekt „Allergenfrei Kochen leicht gemacht“.

In der zweiten Kategorie mit dem Thema „Instagram-Marketingkonzept für eine Destination mit Bezug zum Hotel- und Gastgewerbe“ für die vierten und fünften Klassen der Hotelfachschule und für die Höhere Hotelfachschule belegen Margit Lampacher, Jasmin Oberstaller und Evi Oberlechner von der 5B der Landeshotelfachschule Bruneck mit ihrem Projekt „Pure South Tyrol“ den ersten Platz. Auf Platz zwei sind Tobias Wenter und Lena Maria Hafner von der Klasse 5K der Landeshotelfachschule „Kaiserhof“ mit dem Projekt „Sustainable South Tyrol“ und Platz drei belegen Matthias Bergamo, Magdalena Lang, Katharina Kastl, Katharina Mair und Alex Sebastiani von der Klasse 5J Landeshotelfachschule „Kaiserhof“ mit dem Projekt „Hello Ritten“.

Die Organisatoren

Organisiert wurde der „Gastro School Day“ von der Hoteliers- und Gastwirtejugend (HGJ), dem Hoteliers- und Gastwirteverband (HGV) und der Landesdirektion deutschsprachige Berufsbildung der Autonomen Provinz Bozen – Südtirol. Mitorganisatoren der Veranstaltung waren die gastgewerblichen Schulen Südtirols – die Landeshotelfachschule „Kaiserhof“, Meran, die Landeshotelfachschule Bruneck, die Landesberufsschule für das Gastgewerbe „Savoy“, Meran, die Landesberufsschule für das Gast- und Nahrungsmittelgewerbe „Emma Hellenstainer“, Brixen, die Landesberufsschule „Johannes Gutenberg“, Bozen und die Hotelfachschule „Cesare Ritz“, Meran. Unterstützt wurde der „Gastro School Day“ zudem von der Südtiroler Tourismuskasse (STK). Die Veranstaltung stand unter der Schirmherrschaft der Stadtgemeinde Bozen, die auch die Stadthalle kostenlos zur Verfügung stellte.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz