Schrittweise Umstellung auf neue Standards

Große Fernsehumstellung in Südtirol

Dienstag, 02. November 2021 | 10:51 Uhr

Bozen – Die Rundfunkanstalt Südtirol RAS verbreitet ab dem 20. Oktober 2021 alle Fernsehprogramme in der hochauflösenden HD-Qualität. Die parallele Verbreitung der Programme in Standardqualität SD wird eingestellt. Neu hinzu kommt das Fernsehprogramm ORF Sport+; ZDFneo wird ganztägig ausgestrahlt. Zudem stellt die RAS im Oktober und November 2021 alle Sendegeräte auf die neuen Sendekanäle um.

Aufgrund der Einführung des neuen Mobilfunkstandards 5G müssen in ganz Europa einige Frequenzen, die derzeit für die terrestrische Fernsehübertragung genutzt werden, innerhalb des Jahres 2022 frei gemacht werden. Damit alle Fernsehprogramme über die restlich verfügbaren Frequenzen ausgestrahlt werden können, wird ein effizienterer Fernsehstandard in ganz Italien eingeführt. Die Umstellung auf den neuen Fernsehstandard DVB-T2 mit der Kodierung HEVC erfolgt bis zum Jahre 2023 in mehreren Schritten.

Am 20. Oktober 2021 erfolgt die Umstellung vieler Fernsehprogramme auf die hochauflösende HD-Qualität mit der Kodierung MPEG4. Die RAS wird ab diesem Tag alle ihre Fernsehprogramme in HD-Qualität ausstrahlen. Die zusätzliche Verbreitung der RAS-Programme in der schlechteren Standardqualität SD wird eingestellt. Neu hinzu kommt das Fernsehprogramm ORF Sport+; ZDFneo wird ganztätig ausgestrahlt. Auch die RAI wird ab dem 20. Oktober die Programme Rai 4, Rai 5, Rai Movie, Rai Yoyo, Rai Sport+ HD, Rai History, Rai Gulp, Rai Premium und Rai School nur mehr in MPEG4 ausstrahlen. Die Mediaset stellt die Programme TGCOM24, Mediaset Italia 2, Boing Plus, Radio 105, R101 TV und Virgin Radio TV auf MPEG4 um.

Empfängt man heute schon die HD-Programme wie z.B. ORF1 HD, ZDF HD oder SF1 HD, so kann das Fernsehgerät weiterverwendet werden. Falls nicht, so ist die Anschaffung eines neuen Gerätes oder einer Empfangsbox notwendig. Ein Sendersuchlauf für den Empfang der neuen HD-Programme ist auf jeden Fall notwendig.

Vom 19. Oktober bis zum 4. November 2021 stellt dann die RAS alle Fernsehsender auf die neu zugewiesenen Kanäle 21, 34 und 42 (im oberen Vinschgau Kanal 35) um. Die Umstellung erfolgt schrittweise in zehn verschiedenen Zonen Südtirols:

Achtung! Änderung wegen Schlechtwettervorhersage: Die Sendeanlagen in Pfelders und Rabenstein werden bereits am 29.10.21 und die des Ultentals bereits am 2.11.21 umgestellt. Auch die Sendeanlagen auf der Paganella und am Fennberg werden am 2.11.21 umgestellt. Die Kanalwechsel in Welschnofen, Rauth, Proveis und Laurein werden auf den 3.11.21 vorgezogen.

ras

 

19. Oktober – Obervinschgau: Montoni/Obervinschgau, Mals, Sulden, Trafoi, Schlinig, Planeil, Matsch, Graun, Langtaufers, Melag;

20. Oktober – Wipptal: Rosskopf, Freienfeld, Brenner, Gossensass, Kematen, Pflersch, Ratschings, Ridnaun, Jaufental, Wiesen/Pfitsch, Flans;

21. Oktober – Ahrntal/Antholz: Sand in Taufers, Luttach, Prettau, Weißenbach, Rein in Taufers, Ahornach, Mühlwald, Antholz Mittertal;

25. Oktober – Pustertal: Kronplatz, St. Lorenzen, Olang, Pragsertal, Welsberg, Toblach, Innichen, Winnebach, Sexten, Gsiesertal, Versell/Gsies;

26. Oktober – Sarntal/Schlern: Sarntal, Reinswald, Aberstückl, Hohe Scheibe, St. Johann, Asten, Auen, Kastelruth, St. Konstantin, Ritten, Kardaun, Eggental, Tiers;

27. Oktober – Großraum Brixen: Plose, Lüsen, St. Nikolaus/Lüsen, Meransen, Weitental, Pfunders, Franzensfeste, Mittewald, Schalders, Albeins, Villnöss, St. Magdalena/Villnöss, Barbian;

28. Oktober – Grödental/Gadertal: Grödental, Pufels, Wolkenstein, Grödnerjoch, Corvara, Col Alto, Abtei, Campill, Wengen, Tolpeit, Enneberg, Welschellen;

29. Oktober – Passeiertal: Rabenstein, Pfelders;

2. November – Vinschgau/Ultental: Laas, Martell, Naturns, St. Martin am Kofel, Hintermartell, Karthaus, Unser Frau in Schnals, Kurzras, Vinschgau, St. Pankraz, Ultental, St. Walburg, St. Nikolaus Ulten, St. Gertraud, Paganella, Fennberg;

3. November – Großraum Meran/Passeiertal/Deutschnonsberg: Mut, St. Leonhard i.P., Moos, Welschnofen, Rauth, Laurein, Proveis;

4. November – Großraum Bozen/Unterland: Penegal, Perdonig, St. Vigil Lana, Mölten, Montiggl, Unser liebe Frau im Walde, Holen, Truden, Laag, Trudner Horn und Durnholz.

Mit der Umstellung der Programme auf die neuen Fernsehkanäle ist ein weiterer Sendesuchlauf notwendig. Der Sendersuchlauf soll erst durchgeführt werden, wenn am Abend die gewohnten Programme nicht mehr zu sehen sind.

Ab Jänner 2022 werden auch die nationalen Fernsehprogramme auf die neuen Sendekanäle umgestellt. Erst ab 1. Jänner 2023 wird schließlich der neue Fernsehstandard DVB-T2 mit der Kodierung HEVC Main 10 in Italien eingeführt. Die meisten Fernsehgeräte, die vor Dezember 2018 gekauft wurden, unterstützen diesen Standard nicht. Ein neues Fernsehgerät oder eine Empfangsbox wird spätestens dann notwendig.

Die Programme der RAS erhalten die folgende automatische Nummerierung LCN:

ras 

Welche Fernsehgeräte weiterverwendet werden können

Empfängt man heute schon die HD-Programme wie ORF1 HD, ZDF HD oder SF1 HD, so kann das Fernsehgerät zunächst weiterhin verwendet werden. Falls der Fernseher nicht HD-tauglich ist, wird die Anschaffung eines neuen Gerätes oder einer Empfangsbox notwendig, um die gesamte Programmpalette weiterhin zu empfangen. Für den Empfang der neuen HD-Programme ist auf jeden Fall ein Sendersuchlauf am Abend notwendig.

Staatliche Beiträge für Decoder oder neues TV-Gerät

Vom Staat gibt es beim Kauf eines neuen Fernsehers eine Verschrottungsprämie in Höhe von maximal 100 Euro für die Entsorgung des alten TV-Gerätes (“Bonus TV Rottamazione”).  Für Familien mit einem ISEE-Einkommen unter 20.000 Euro gibt es eine zusätzliche Prämie in Höhe von 30 Euro („Bonus TV-Decoder“).

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

36 Kommentare auf "Große Fernsehumstellung in Südtirol"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
The Hunter
The Hunter
Tratscher
1 Monat 6 Tage

wia kreativ die Leit decht sein um Geld zu mochn

N. G.
N. G.
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

Die Vorteile von 5G erkläre ich dir nicht, verstehst du ohnehin wahrscheinlich nicht. Da ist ein Decoder, ween ihn jemand brauch immet noch besser als auf 4 G zu bleiben.

Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 5 Tage

Ich nehme an, du schaust deine Filme noch in VHS auf einem Röhrenfernseher?

The Hunter
The Hunter
Tratscher
1 Monat 5 Tage

@Neumi gonz schian viele Vorurteile für so wennig Wissen

The Hunter
The Hunter
Tratscher
1 Monat 5 Tage

@N. G. Bitte eklär sie mir, wohrscheinlich hon i die sem besspr verstondn wia du obor das i epas zu lochn hon terfsch die gerne bemühen mit dor Erklärung

N. G.
N. G.
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

@Neumi Ach Neumi…. Bei TV 4000€ ist VHS etwas schwirig. Frag deinen Kumpel weiter oben, der weiss nicht warum umgestellt wird und warums dringend 5G und das landesweit brauch!

N. G.
N. G.
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

@The Hunter Du scheinst ja gegen 5G zu sein.
5G ermöglicht via Internet, Echtzeitanwendungen. Ein Beispiel, bald fahren Autos autonom und nur mit 5G funktioniert das.
Abgesehen davor, dass es in der sämtlichen Industrie gebraucht wird.
Zeit und Geldersparnis!
Es gibt 1000 de Anwendungen.
Jetzt kannst du lachen wenn du willst und sinst komm wieder wenn du dich in die Materie eingelesen hast.

Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 5 Tage

@TheHunter Eine Vermutung basierend auf deiner Aussage. Nicht mehr und nicht weniger. Aber bitte klär mich auf: Wenn nicht auf neue Technologie, worauf sonst ist die Kreativität bezogen?

Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 5 Tage

N.G. dringend … wohl nicht, aber 4G ist halt schon jenseits seiner Kapazitäten.
Die Leute wollen streamen und dafür braucht’s Geschwindigkeit. 4G reicht nicht mehr aus.

N. G.
N. G.
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

@Neumi Darum geht es nicht unbedingt. Natürlich ist das ein Teil vom Ganzen. Streaming, immer größer werdende Datenmengen durch Qualität der Filme usw.
Aber das wichtigste an 5G ist Echtzeitanwendung. Egal in welchem Bereich. An meinem Beispiel mit dem Auto… Es würde ohne Echtz… nicht funktionieren aber das ist die absolute Zukunft. Man nehme nur den Schwerlastverkehr… Nicht mehr lange und sie fahren in Konvoi.. Sicherer, billiger und auch Einsparung bei Diesel usw.

World
World
Tratscher
1 Monat 5 Tage

N.g. Es gibt auch Nachteile bei 5g. Die sollten nicht verschwiegen werden.

The Hunter
The Hunter
Tratscher
1 Monat 5 Tage

@N. G. wenn des wegn autonome Autos getun wert wia du sogsch hobm mir no sehr viele Johr Zeit. danke das i mi amüsieren geterft hon af deine kostn

Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 5 Tage

@World Kürzere Reichweite wegen höherer Frequenz => In Folge mehr Sendemasten => In Folge weniger Leistung benötigt.
Was hast du da noch im Sinn?

N. G.
N. G.
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

@The Hunter Ich sagte UNTER ANDEREM und hab Autos nur als eines von 1000 enden Beispielen genannt.

Jetzt is auch gut mit dir, denn du bist einfach dagegen und damit auch Argumenten nicht zugänglich.
Wer hier über wen lacht… Da hast du dich wohl eher lächerlich gemacht. Egal, leb du im Mittelalter.

N. G.
N. G.
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

@World Das leidige Thema hatten wir schon bei bei 4G.
Weisst du was mich daran amüsiert, da gibt es Täler bei uns, eines wie das Gsieser Tag, da gibt es Leute die fast zu Terroristen würden um ja keinen Masten zu bekommen aber die selben Leute jammern über schlechte bis gar keine Verbindung.
Tja, die Stahlen, die Strahlen die Strahlen!

N. G.
N. G.
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

@The Hunter So Haunter, nur für DICH.
Ich sagte dir, komm wieder wenn du dich eingelesen hast und red hier nicht dummes Zeugs.

https://www.verbraucherzentrale.de/wissen/digitale-welt/mobilfunk-und-festnetz/was-ist-5g-vorteile-und-risiken-der-5-generation-mobilfunk-52004

The Hunter
The Hunter
Tratscher
1 Monat 5 Tage

@N. G. du bisch jo gonz a gscheidor, sischt grot frei für Umweltschutz einteten obor ba 5G scheint dir sel olls gleich zu sein lei das Dorhoam vezögerungsfrei streamen konsch… redmor amol von dor elekrtomagnetischen strahlung von 5G? odor isch sel wunderbor für insore Umwelt? Mi bezichtigen dummes Zeug zu schwätzen obor selbor täglich die Meinung ändern. selche Leit hon i gern

World
World
Tratscher
1 Monat 4 Tage

@neumi, im 5G-Standard ist ausdrücklich kein Frequenzbereich vorgegeben. Dass die Frequenzen höher werden, stimmt so nicht und wäre sogar besser, abgesehen davon, dass dann eventuell auch an Strassenlaternenmasten Antenne zu finden sein werden. Denn die Antennen würden dann in kleinen Kästen Platz finden. Dass die Tv-Sender wegen 5g weichen müssen spricht hingegen dafür, dass auch tiefere Frequenzen verwendet werden. Und die sind in der Tat gesundheitsschädlich, da sie tief in unseren Körper eindringen und zudem noch mit viel höherer Leistung gesendet werden. Eine von der RWE in Auftrag gegebene Studie hat ergeben, dass der Energieverbrauch trotz niedrigerer Sendeleistung steigen wird.

Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 4 Tage

@The Hunter die Strahlung ist geringer als bei 4G, die Geräte und Empfänger sind näher beieinander.
Außerdem sind selbst die hohen Frequenzen von 5G nicht annähernd so hoch, als dass sie ionisierend wirken könnten.

Klar schließt man noch nichts aus und forscht weiter, aber bisher gibt es keine Hinweise darauf, dass die Strahlung in irgend einer Weise schädlich sein könnte.

Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 3 Tage

@World Zu den Frequenzen: Doch. für 5G sind Frequenzen vorgegeben, aber nicht nur ein Bereich, sondern 3. Hohe Frequenzen für hohe Datenübertragungsraten in Städten, auf dem Land niedrigere, dafür mit größerer Reichweite, also so wie bei den alten Netzwerken.

https://www.teltarif.de/5g-frequenzen-bundesnetzagentur-drillisch-telefonica-telekom-vodafone/news/77757.html

Energieverbrauch wird steigen, das stimmt. Es braucht nämlich mehr Sendemasten, außerdem braucht ein Gerät mehr Energie, wenn es mehr Daten verarbeitet. Es geht hier allerdings um den reinen Energieverbrauch und nicht die Stärke der Strahlung.

nuisnix
nuisnix
Kinig
1 Monat 6 Tage

Eigentlich müssten die 5g-Betreiber, für deren Konzessionen wir die Frequenzen freimachen müssen, jenen einen Beitrag bezahlen, welche jetzt einen noch perfekt funktionierenden Fernseher ersetzen müssen!!!

freindlich_bleiben
1 Monat 5 Tage

Niamand muass an Fernseher ersetzten.
An Decoder konnsch sogor pan an Röhrengerät zutian wenna mogsch. Ca. 40 Euro.

N. G.
N. G.
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

Och, ich wusste vor 3 Jahren von der Umstellung und hab mit dementsprechend auch gleich nen TV gekauft der H… unterstützt.
Und länger als 3 bis 5 Jahre hab ich keinen.

Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 5 Tage

DVB-T2 gibt’s schon deutlich länger als 5G
DVB-T2: 2009
DVB-T2 HD: 2016
5G: 2018

Selbst mein 5 Jahre alter Fernseher kann DVB-T2 samt x265 decodieren. Seit 3 Jahren dürfen keine mehr verkauft werden, die das nicht können.

DVB-T2 ist in Good Old Germany seit Jahren im Einsatz, wir sind nur so verdammt spät dran, dass sich solche Verschwörungstheorien entwickeln lassen.

nuisnix
nuisnix
Kinig
1 Monat 5 Tage

@Neumi
Und wenn DVBT2 schon so viel älter ist als 5g, warum muss dann das TV Frequenzen freimachen?

Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 4 Tage

@nuisnix Warum “muss”?
Warum nicht einfach: Die Frequenzen werden neu aufgeteilt?

Hast du denn irgend einen auf Fakten fundierten Hinweis dafür, dass das speziell wegen 5G gemacht wurde?

Wie gesagt: In Deutschland ist das schon lange vor 5G passiert.

tom
tom
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

die Erfinder der Farbfernsehstandards sorgten wenigstens dafür, dass die Leute ihre alten SW-Fernseher weiterverwenden könnten. die Erfinder der heutigen Standards sollten sich ein Beispiel dran nehmen

Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 5 Tage
Welcher “der” Farbfernsehstandard? SECAM, PAL, NTSC, welche Unterkategorie davon? Oder meinst du Composite? RGB? CYMK? Welchen einen Standard meinst du? Und wenn der so toll war, warum haben ihn dann nicht alle verwendet? Dass wir heute in der Lage sind, Filme mit 24 oder 30 Hz anzuschauen ohne sie zu konvertieren (und dadurch Qualität zu verlieren), geht nur dank dem Umstieg auf digitale Technik. Auch die hohen Auflösungen sind analog nicht möglich. Beim digitalen ist es dann aber halt so, dass ein Gerät es entweder lesen kann oder auch nicht. ps: Deinen Fernseher kannst du weiterverwenden, du musst nur 40€… Weiterlesen »
tom
tom
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

@Neumi die Kompatibilität war bei allen Standards gegeben.

N. G.
N. G.
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

@Neumi The Haunter brauchst nicht aufklären, der lebt in ner anderen Welt.

N. G.
N. G.
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

Also, ich streame persönlich hochauflösende Filme von diversen Anbietern, deutsch, da italienische Anbieter… Problem ist bekannt… , zu dem hochauflösende Musik auf sämtliche Handys, Musikanlage und Pc, hab diverse WLAN Modems für die Verteilung im Haus. Möchte nicht wissen was der restliche Kabelsalat an Elektrosmog verursacht…Ich bin gesund!
Aber ich bin für die Zukunft, 5G indem Fall und Einige, wie es aussieht, gucken sich lieber noch die Schatten vom Lagerfeuer an der Höhlenwand an.
Jeder wie er möchte grins

The Hunter
The Hunter
Tratscher
1 Monat 5 Tage

ein hoch auf dein Umweltbewusstsein, ba onoren Sochn einfordorn obor selbor nicht tian bravo

Grünschnabel
1 Monat 5 Tage

Das selbe gilt für das aufgezwungene Passivrauchen, wozu einem Kettenraucher verdammen. Wenn man etwas sagt heißt es es würden ja Steuern bezahlt

Roby74
Roby74
Superredner
1 Monat 4 Tage

@Xmiss
Passivrauchen?Wo kann man das noch?Im Freien vielleicht…🤔?
Höchstens in einem Lokal mit Raucherraum(da muss ein Nichtraucher nicht rein-kann ja einfach draussen bleiben)ansonsten ist es ja überrall verboten!😊😁

Storch24
Storch24
Kinig
1 Monat 5 Tage

Vielen Dank für die Umstellung. Heute kaum oder überhaupt keinen Telefonempfang am Handy.
5G wichtig , für wen ? Wenn nicht einmal 3 G in unserer Gemeinde funktioniert

Norbitron
Norbitron
Grünschnabel
1 Monat 5 Tage

Rai Sender Bozen in HD?
Da ist die Bildqualität immer noch in der Steinzeit.

wpDiscuz