Benefiz-Kastanienfest am Sonntag, 6. November in Lana

Halbe Portion “Keschtn” löst Welle der Solidarität aus

Samstag, 05. November 2022 | 17:10 Uhr

Lana – “Vor einigen Tagen hatte ich eine Begegnung, die mich sehr nachdenklich gemacht hat”, sagt der Burgstaller Kastanien-Bauer Hans Laimer, der in Lana gebratene Kastanien verkauft.

Ein älterer Mann habe ihn gefragt, ob er für zwei Euro Kastanien haben könnte, das nächste Mal werde er dann eine ganze Portion nehmen. “Ich sah es ihm an, dass er nicht für zwei Euro Kastanien wollte, weil er keinen Hunger hatte, sondern weil er sich eine ganze Portion nicht leisten konnte.”

Dieses zum Nachdenken anregende Ereignis und die Idee des “Keschtn”-Hans, zugunsten von Menschen in Not Kastanien zu braten, hat in den sozialen Medien eine Welle der Solidarität ausgelöst.

Vereine, Verbände und Privatpersonen haben Laimer ihre Unterstützung angeboten, sodass nun nicht nur ein Benefiz-Kastanienbraten organisiert wird, sondern ein “Keschtn”-Fest.

Träger dieser Veranstaltung am 6. November ab 11.00 Uhr auf dem Rathausplatz in Oberlana sind die Bäuerinnen und die Bauernbund-Ortsgruppe von Lana sowie der Burggräfler Kastanienverein “Keschtnriggl”, dem Laimer als Obmann vorsteht.

100 Prozent des Erlöses bekommen die Stille Hilfe, der Elisabethverein und die Vinzenzkonferenz von Lana sowie “Südtirol hilft”.

Auch die Gemeindeverwaltung steht hinter der Aktion. “Ich werde den Ehrenschutz übernehmen und mithelfen”, sagt Bürgermeister Harald Stauder. “An dieser Aktion sieht man, was Menschen guten Willens sowie gut funktionierende Vereine bewegen können.”

Von: luk

Bezirk: Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

10 Kommentare auf "Halbe Portion “Keschtn” löst Welle der Solidarität aus"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
PeterSchlemihl
PeterSchlemihl
Universalgelehrter
26 Tage 10 h

Endlich wieder einmal eine gute Nachricht.

Wunder
Wunder
Tratscher
26 Tage 8 h

Stimmt, wir werden vorwiegend mit “bad news” bombardiert, da tun solche Meldungen gut!

Morgentau
Neuling
26 Tage 10 h

Hut ab vor so viel Solidarität, welche so oft in den unterschiedlichsten Bereichen fehlt!

Mimispatz
Mimispatz
Grünschnabel
26 Tage 8 h

Bravo “Keschtn Hans ” du hast das Herz am richtigen Fleck ❤️

Duricia
Duricia
Grünschnabel
26 Tage 6 h

Super, Bravo 👏🏽

meilenstein
meilenstein
Tratscher
25 Tage 20 h

Hoffentlich bekommen auch die Richtigen das gespendete Geld und nicht solche die zu faul sind ihren Hintern zu bewegen🤭

neidhassmissgunst
neidhassmissgunst
Universalgelehrter
25 Tage 18 h

Krass ist: Auf der einen Seite wird für eine Wohnung jeder Preis gezahlt, auf der anderen Seite kann sich ein Anderer nicht mal einen kleinen Snack leisten. Dies alles nebeneinander in Lana.
Ich will sagen: der “breite” Mittelstand wird immer kleiner und enger. 

Rudolfo
Rudolfo
Universalgelehrter
25 Tage 17 h

Ein, zwei 👎Idioten gibt’s immer….

So ist das
25 Tage 21 h

Diese Aktion kann man nur loben und hoffen, dass viele aufwachen und auch die Altersarmut erkennen und angehen.
Die Politik ist ja mit sich selbst beschäftigt, denn die Armut nimmt im ganzen Land aufgrund der Inflation und der gestiegenen Energiekosten stetig zu, auch in der Gemeinde Lana.
Es fällt erst auf, bis jemand darauf zeigt. Leider nicht die Politiker 🤔

letzwetto
letzwetto
Tratscher
25 Tage 12 h

Ebm. Wiso spenden nicht die wellnesshotels, zur zeit wieder übervoll. Armut und reichtum, die mittelschicht ist die doofeste schicht. Die kastanienbauern schuften für ihre ernte genug und geben noch ab

wpDiscuz