Italien ist der zweitwichtigste Handelspartner Österreichs

Handelsagenten treffen Österreichische Konsulin in Bozen

Mittwoch, 14. Juni 2017 | 16:40 Uhr

Bozen – Gudrun Hager und Andrea Kubista, Konsulin und Vizekonsulin Österreichs haben die Einladung von Confesercenti angenommen und trafen sich in den vergangenen Tagen. Das Treffen fand im Sitz der Confesercenti statt, in Anwesenheit des Präsidenten des Verbandes Federico Tibaldo, Monika Walch und Claudia Masera von Fiarc (Verband der Vertreter und Handelsagenten von Confesercenti). Das freundschaftliche Treffen drehte sich um die Globalisierung, dabei wurde die steigende Wichtigkeit der Vermittler  des internationalen Handels ausgesprochen.

Italien ist der zweitwichtigste Handelspartner Österreichs. Im Jahr 2016 wurden schätzungsweise acht Milliarden Euro an unser Land exportiert. Somit ist die Rolle der Handelsagenten ein wesentlicher Teil der Vermittlung der Marktangebote.

Genau deshalb sind Vertreter und Handelsagenten wertvolle Protagonisten, die nicht nur für den Handel unseres Landes beitragen, sondern einen konkreten Handelsaustausch zwischen Österreich und Italien herstellen.

Die Konsulin findet eine Förderung der Treffen zwischen österreichischen Firmen und unseren Handelsagenten wichtig und hofft das die langjährige Zusammenarbeit mit dem Verband der Vertreter und Handelsagenten anhält und somit immer mehr Vorteile für unsere beiden Länder, entstehen.

Die Treffen die jedes Jahr in der Handelskammer zwischen österreichischen Firmen und unseren Handelsagenten stattfinden, und die das Ziel haben konkrete Verträge für unsere Vertreter abzuschließen, sind ein wichtiger Punkt des internationalen Handelsthemas und Südtirol mit seiner eignen Ökonomie und sprachlichen Vielfalt, macht hier den Unterschied.

 

Von: luk

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz