Ausbau des Breitbandnetzes dringend

HGV-Kastelruth trifft Bürgermeister

Donnerstag, 21. Dezember 2017 | 12:52 Uhr

Kastelruth – Eine Delegation der Ortsgruppe Kastelruth/Seis des Hoteliers- und Gastwirteverbandes (HGV) unter Ortsobmann Gottfried Schgaguler traf sich kürzlich mit Bürgermeister Andreas Colli, um allgemeine touristische Anliegen der Ortsgruppe zu besprechen.

Ein wichtiges Thema des Gesprächs mit dem Bürgermeister und den Gemeindereferenten Oswald Karbon, Ambros Hofer und Raimund Zemmer war die Verkehrsberuhigung der Ortskerne. Die HGV-Ortsgruppe informierte sich über die Erfolge der durchgeführten Maßnahmen und ersuchte, die weiteren Maßnahmen zügig umzusetzen. Seitens der Gemeindeverwalter wurde mitgeteilt, dass eine neue Lärmverordnung erarbeitet werden soll, mit dem Ziel, dass die Zeiten, an denen bestimmte Arbeiten nicht durchgeführt werden sollen, ausgedehnt werden. Die HGV-Ortsgruppe mahnte weiters die rasche Realisierung des Ausbaues des Breitbandnetzes an. „Die schnelle Erreichbarkeit ist heute ein absolutes Muss im Tourismus“, unterstrich Schgaguler. Die Arbeiten, so informierte Colli, wurden in drei Lose aufgeteilt. Das Los Ladinien wurde umgesetzt, das Los Kastelruth St. Michael sollte bis Herbst 2018 verwirklicht werden.

Weitere Themen, welche von den HGV-Funktionären angesprochen wurden, ist die Aufwertung des Kofels, die Parkplätze auf der Seiser Alm, die Neugestaltung der Zone Compatsch sowie die geplanten und von der HGV-Ortsgruppe unterstützten Liftverbindungen Marinzen-Seiser Alm sowie Saltria-Monte Pana.

Bildtext: Von links: Gemeindereferent Ambros Hofer, Benjamin Lanziner, HGV, Ortsobmann Gottfried Schgaguler, Geschäftsführerin Seiser Alm-Marketing Carmen Seidner, Bürgermeister Anderas Colli, HGV-Vizedirektorin Ester Demetz, Gemeindereferent Raimund Fill, Martin Plunger und Michael Senoner von der HGV-Ortsgruppe Kastelruth/Seis.

Von: mk

Bezirk: Salten/Schlern