Fragebogen funktioniert nicht

HGV kritisiert INAIL wegen PEC-Mail-Aktion

Freitag, 21. September 2018 | 17:16 Uhr

Bozen – Einfach tausende PEC-Mails verschicken, ohne dass die zuständigen Behörden in Bozen Bescheid wissen, hat nichts mit einer bürgerfreundlichen Verwaltung zu tun, kritisiert der Hoteliers- und Gastwirteverband (HGV) das gesamtstaatliche Versicherungsinstitut INAIL. Dieses hat in den letzten Tagen an tausende von Betrieben ein PEC-E-Mail versandt – mit der Aufforderung, einen Fragebogen innerhalb 10. Oktober 2018 zu beantworten.

Zum jetzigen Zeitpunkt sind keine Informationen vorhanden, um welche Fragen es sich dabei konkret handelt, bemängelt der HGV weiter. Der Fragebogen müsste seit Donnerstag, 20. September 2018, auf der Webseite des INAIL aktiv sein, funktioniert jedoch nicht. Die zuständige Landesdirektion des INAIL in Bozen hat auch von der Generaldirektion in Rom noch keine konkreten Informationen über den Sinn dieser Aktion erhalten.

„Es ist schon sehr verwunderlich, dass die Betriebe, die Arbeitgeberverbände und die Arbeitsberater nun einen sehr kurzfristigen Termin beachten sollen, ohne hierzu im Vorfeld ausreichend Informationen erhalten zu haben“, protestiert Thomas Gruber, Direktor des HGV, abschließend in der Presseaussendung.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz