Massentest in Südtirol

HGV ruft auf, sich an Corona-Testreihe zu beteiligen

Dienstag, 17. November 2020 | 14:38 Uhr

Bozen – Von Freitag, 20. bis Sonntag, 22. November 2020, findet die vom Landesgesundheitsdienst organisierte Corona-Testreihe in Südtirols Gemeinden statt. Alle Südtirolerinnen und Südtiroler können sich dabei einem Antigen-Test unterziehen. Der Hoteliers- und Gastwirteverband (HGV) ruft alle Gastwirtinnen und Gastwirte, deren Familienmitglieder sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf, an dieser Corona-Testreihe teilzunehmen.

Je mehr Menschen den Antigen-Test durchführen, desto früher könnten die Infektionsketten durchbrochen werden, der Druck auf das Gesundheitswesen reduziert und die Einschränkungen für das gesellschaftliche, wirtschaftliche sowie kulturelle Leben wieder zurückgefahren werden.

Für die Gastronomie und die Hotellerie und die in diesen Reihen tätigen Betriebe, Familien sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die von den wirtschaftlichen Einschränkungen bisher am meisten betroffen sind, ist dies besonders wichtig, unterstreicht der HGV abschließend in der Pressemitteilung.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

13 Kommentare auf "HGV ruft auf, sich an Corona-Testreihe zu beteiligen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
sophie
sophie
Superredner
6 Tage 4 h

Ja kann ja schon losgehen um so früher wir testen um so früher können wir zum einiger Maßen Normalzustand zurück kehren

Neumi
Neumi
Kinig
6 Tage 1 h
Stimmt. Aber man darf nur nicht glauben, dass negative Tests automatisch Öffnungen nach sich ziehen. Bei diesem Massentest geht es weniger um die Einzelpersonen, sondern um zu ermitteln, wer alles infiziert war und wer nicht. Darauf basierend kann man dann die Umfelder (Wohn- und Arbeitssituation) dieser Personen unter die Lupe nehmen, rausfinden, wo der Schutz am nötigsten ist. Dadurch wird die Eindämmung effizienter und der Teil-Lockdown kann FRÜHER beendet werden, aber nicht automatisch nach dem Test, wie einige sich erhoffen. Wenn von 15 Barbezitzern 10 positiv sind, dann heißt das nicht, dass die anderen 5 aufmachen dürfen, sondern dass “Bars”… Weiterlesen »
Ars Vivendi
Ars Vivendi
Universalgelehrter
6 Tage 3 h

Sollte sich der von der Landesregierung erhoffte “Erfolg” einstellen, dann müssen auch Taten folgen. Vor allem Bars und Restaurants sollten dann wieder öffnen, um ein halbwegs soziales Zusammensein (natürlich noch immer mit Abstand und 😷) zu ermöglichen und den Betreibern ein Überleben zu sichern. Hotels und Pensionen werden wohl eher ziemlich leer bleiben, solange (Auslands)Reisen nicht erlaubt sind.

Sag mal
Sag mal
Kinig
6 Tage 1 h

Ars Viv…. grad heute eine Bar geöffnet gesehn🤔und Obst u.Gemüse darf direkt an derHauptstrasse verkauft werden 🤔

franzl.
franzl.
Tratscher
5 Tage 19 h

wenn fir di soziales zusammensein lei in bar und restaurants möglich isch bisch a ormer hascher, oder a lepser…

Storch24
Storch24
Kinig
6 Tage 2 h

HGV , ohne Hintergedanken ?
Wie man vernehmen kann, würden auch Südtiroler Hoteliers ihre Hotels für COVID Patienten mit geringem Verlauf , öffnen.
Wer hier nicht Böses denkt ………😁😁😁😁

Blitz
Blitz
Universalgelehrter
6 Tage 2 h

Der HGV sollte für seine Mitglieder, unternehmerische Hilfe- und Schutzfunktionen, einfordern, anstatt zweifelhafte Anordnungen weiterleiten, die jeder für sich selbst, endscheiden kann.

Reitiatz
Reitiatz
Superredner
6 Tage 1 h

isch verständlich die hotels hobm sicher a genua schulden zu zohlen und va nicht kimp nicht ⛷️

franzl.
franzl.
Tratscher
5 Tage 19 h

nennt men risiko, muas men a mitrechnen.

ebbi
ebbi
Tratscher
6 Tage 46 Min

Vorausgeschickt: ich bin gegen Massentourismus und was die letzten Jahre hier in Südtirol ablief, gefiel mir gar nicht, aber an alle, die hier negativ kommentieren, wenn die Wintersaison einbricht dann haben wir echt ein Problem, schon mal daran gedacht wie viele Menschen direkt und indirekt vom Tourismus hier in Südtirol leben oder abhängig sind?

franzl.
franzl.
Tratscher
5 Tage 19 h

jo so ca. 40% also nit mol di hälfte.

Sag mal
Sag mal
Kinig
6 Tage 1 h

HGV aha.Na wenn Die s raten😇

Chrys
Chrys
Grünschnabel
5 Tage 11 h
Ich kann mir nicht vorstellen, dass Hotels in den nächsten Monaten Gäste finden werden. Von wo sollen die kommen?  Deutschland hat bereits gesagt, dass es keine Feiertage geben wird. Man kann Weihnachten höchstens mit 6 Personen der eigenen Familie feiern und dann ist wohl eine Silvesterfeier mit 100 Personen undenklich. Österreich hat selbst genug Probleme und Italien wird wohl bis Weihnachten völlig rot sein. Die osteuropäischen Staaten versinken selbst in Problemen, Amerikaner sind wohl auch nicht in Aussicht, usw.  Ja, es wird wohl fuer viele von uns ein trauriges Weihnachtsfest werden. Aber hier in diesem Forum haben sich noch viele,… Weiterlesen »
wpDiscuz