Ortsversammlung Brenner/Gossensass stattgefunden

HGV: “Verbindung von Ladurns und Rosskopf sinnvoll”

Montag, 27. Mai 2019 | 19:06 Uhr

Gossensass – Der Zusammenschluss der beiden Skigebiete Ladurns und Rosskopf sowie die Initiativen der Ortsgruppe standen im Mittelpunkt der Jahresversammlung der Ortsgruppe Brenner/Gossensass des Hoteliers- und Gastwirteverbandes (HGV) im Hotel „Schuster“.

HGV-Ortsobmann Günter Strickner informierte, dass der HGV Teil des Interreg-Projekts Alte Brennerpassstraße sei und in Kürze dazu eine Wanderausstellung zum Thema 100 Jahre Brennergrenze eröffnen wird. Zum Zusammenschluss der beiden Skigebiete Ladurns und Rosskopf
werde es weitere Bemühungen geben, die beiden durchgeführten Machbarkeitsstudien von Rosskopf und Ladurns sollen zusammengeführt und beim Land eingereicht werden. Ziel sei eine gemeinsame Skikarte, betonte er.

Gebietsobmann Manfred Volgger kündigte an, dass die Wipptaler Herbstgespräche heuer in Freienfeld stattfinden werden. Sie sollen ein Austausch zwischen Politik und Wirtschaft sein. Anschließend ging er auf das Problem der Vermietung von Wohnobjekten zu touristischen Zwecken über die entsprechenden Webportale, wie Airbnb, ein. Volgger betonte, dass er grundsätzlich nichts gegen die Vermietung dieser Objekte habe, sofern diese die gesetzlichen Auflagen einhalten, und ermunterte die Gemeinden, verstärkt die entsprechenden Kontrollen durchzuführen.

An der Versammlung nahm auch Gemeindereferentin Dolores Oberhofer teil, die sich über die gute Zusammenarbeit zwischen Gemeinde, Liftgesellschaft, Tourismusverein und HGV-Ortsgruppe freute. Sie informierte über aktuelle Projekte in der Gemeinde, wie der geplante Bau des Knappenweges, die Verschönerung des Dorf- und Marktplatzes in Gossensass und der Ausbau des Talwanderweges von Gossensass nach Pflersch zum Thema Wasser. Oberhofer zeigte sich zuversichtlich in Bezug auf die Verbindung Rosskopf-Ladurns und betonte, dass es zuerst eine Verbindung Ladurns-Rosskopf geben solle und danach die Verbindung nach Gossensass, idealerweise direkt zum Bahnhof.

Veronika Mair, Mitarbeiterin der Abteilung IT / Online Marketing zeigte anschließend Maßnahmen zur Steigerung der Direktbuchungen im Online-Vertrieb auf, während Verbandssekretär Reinhold Schlechtleitner über steuerliche Neuerungen, die aktuellen Förderungsmöglichkeiten des Landes und die Pflichtkurse informierte.

 

Von: bba

Bezirk: Wipptal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "HGV: “Verbindung von Ladurns und Rosskopf sinnvoll”"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Zugspitze947
Zugspitze947
Superredner
21 Tage 2 h

Jaja macht nur weiter mit der Zerstörung Südtirols,die Quittung wird schon kommen !!! Ihr braucht dann aber nicht zu Jammern 🙁

wpDiscuz