"Für einen ungehinderten Wasserdurchfluss"

Hochwasserschutz: Uferpflegearbeiten am Eisack in Brixen

Freitag, 12. Januar 2024 | 13:15 Uhr

Brixen – Die Arbeiter der Wildbachverbauung in der Agentur für Bevölkerungsschutz führen derzeit Uferpflegearbeiten am Eisack in Brixen durch.

“Uferpflege ist von grundlegender Bedeutung für einen ungehinderten Wasserdurchfluss”, unterstreicht der Direktor des Funktionsbereichs Wildbachverbauung in der Agentur für Bevölkerungsschutz Fabio De Polo: “Treibholz und Geschiebe, aber auch widerrechtlich abgelagertes Material können den Abfluss stark beeinträchtigen. Daher stehen die Uferpflegarbeiten nach einem internen Pflegeplan der Agentur für Bevölkerungsschutz regelmäßig auf dem Programm.”

“Die Gruppe mit Vorarbeiter Patrick Lanthaler hat im Dezember den Abschnitt am rechten Ufer des Eisacks von der Mensabrücke bis zur Firma Progress in der Industriezone in Brixen durchforstet”, fasst der Direktor des Landesamtes für Wildbach- und Lawinenverbauung Nord Philipp Walder zusammen. “Nun werden die Arbeiten im Abschnitt vom Zusammenfluss zwischen Eisack und Rienz bis zur Mozartbrücke fortgesetzt, wieder am orographisch rechten Ufer”, berichtet Bauleiter Andreas Vettori vom Landesamt für Wildbach- und Lawinenverbauung Nord.

Durch den regelmäßigen Uferschnitt wird der Pflanzenbestand zurechtgestutzt, damit die Bäume und Sträucher am Bachbett möglichst elastisch bleiben und somit dem durchfließenden Wasser keinen zu großen Widerstand leisten.

Von: luk

Bezirk: Eisacktal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz