Helmut Tauber ist sich sicher

Impfung: “Via regia aus der Pandemie”

Mittwoch, 17. November 2021 | 23:33 Uhr

Bozen – Landtagsabgeordneter Tauber schließt sich der Wissenschaft an und sagt deutlich: “Die Impfung gegen Covid-19 ist die ‘via regia’ aus der Pandemie.” Die Wissenschaft belegt dies. Impfen und Boosten sind die Lichtblicke aus dem Tunnel der Pandemie.

Für den Landtagsabgeordneten Helmut Tauber werden strengere Corona-Regeln unausweichlich werden. Deshalb appelliert er an die bisher Ungeimpften, sich impfen zu lassen, denn die Impfung ist der Königsweg aus der  Pandemie. An die politisch Verantwortlichen richtet Tauber den Appell, diesen Weg konsequent weiter zu beschreiten, um dadurch erneute Einschränkungen der wirtschaftlichen, kulturellen und sozialen Aktivitäten zu vermeiden.

Für Landtagsabgeordneten Helmut Tauber ist eine 2-G-Regelung, oder noch besser eine 2G+-Regelung der einzige Ausweg, sollten die Zahlen weiter steigen. Das heißt aber gleichzeitig auch, dass die wirtschaftlichen und sozialen Aktivitäten nicht eingeschränkt werden, wenn Südtirol orange oder sogar rot eingestuft werden sollte. Kontrollen des Green Pass sind fundamental.

Tauber: „Ein Lockdown, aber auch ein Teil-Lockdown wird von der geimpften Bevölkerung verständlicherweise nicht mehr akzeptiert werden. Den Bürgern, die sich solidarisch gezeigt haben und sich haben impfen lassen, kann das nicht mehr zugemutet werden. Es wäre auch ungerecht, jetzt wieder alle Bürgerinnen und Bürger in einen Topf zu werfen. Den Ungeimpften gehört klar aufgezeigt, wo die persönliche Freiheit endet, sobald es um das Wohl der gesamten Gesellschaft geht. Zudem kann es nicht wieder so sein, dass Bars, Restaurants, Hotels, Aufstiegsanlagen, Skischulen, Dienstleister wie Verleihe und auch Diskos geschlossen werden und bereits die zweite Wintersaison hintereinander zu verlieren drohen. Speziell in diesen Bereichen entsteht damit eine enorme Unsicherheit bei den Mitarbeitern, die wir in dieser höchst angespannten Lage nicht brauchen. Auch das Gesundheitssystem selbst kann ein weiter so nicht mehr länger verkraften. Wir brauchen deshalb schnelle Entscheidungen und mehr Spielraum dafür aus Rom. Aber mit dem klaren Signal, dass die wirtschaftlichen Aktivitäten nicht erneut eingeschränkt oder eingestellt werden müssen“, schreibt Tauber abschließend in der Presseaussendung.

Von: bba

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Impfung: “Via regia aus der Pandemie”"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
berthu
berthu
Universalgelehrter
15 Tage 21 h

Daß diese Saison in Gefahr ist, ist absehbar. Aber was nützt es, das wieder der Impfung zu zuschieben? Wenn in DE AT ein Lockdown kommt, ist das der Grund, nicht die 15% Nichtgeimpften in Südtirol!
Die Impfung hat am Ende genau was bewirkt? Wo sind nun die Virologen, die “Durchseuchung, aber langsam” gepredigt haben?

Gredner
Gredner
Universalgelehrter
15 Tage 16 h

@berthu du bist wohl auf beiden Augen blind: Die Impfung wirkt sehr gut, ja, sie ist der einzige Weg aus dieser Pandemie (nebem den AHA-Regeln).
Die Wintersaison steht auf dem Spiel, weil die Infektionen bei uns zunehmen, nicht wegen der Zahlen im Ausland. Über die Hälfte der Gäste in den Dolomiten kommt aus Italien, wo über 80% geimpft sind.

wpDiscuz