Mehrwert für Führungspositionen im Finanzsektor

Internationale CFA-Zertifizierung für Studiengang „Accounting und Finanzwirtschaft“

Freitag, 25. Januar 2019 | 12:33 Uhr

Bozen – Absolventinnen und Absolventen des Masterstudiengangs für „Accounting und Finanzwirtschaft“ der unibz haben künftig ein Ass mehr im Ärmel: Dank der Akkreditierung der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften als Ausbildungsstätte für die CFA-Zertifizierung können sie eine berufliche Qualifizierung erwerben, die für Führungsposition im Finanzsektor einen klaren Mehrwert darstellt.

Mit über 140.000 Mitgliedern ist das CFA Institute einer der führenden Berufsverbände für Finanzanalysten. „Eine Zertifizierung als Chartered Financial Analyst gilt heute als Garantie für alle, die eine internationale Karriere im Finanzsektor anstreben, ob als Portfolio Manager, Risk Manager, Financial Analyst oder Berater“, sagt Dmitri Boreiko. Der Professor der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften ist als Mitglied der internationalen sowie der italienischen CFA Society selbst CFA Charterholder und hat gemeinsam mit den Professoren Massimiliano Bonacchi und Maurizio Murgia den langen Prozess begleitet, dank dem sich die Fakultät nun als Ausbildner für das begehrte Zertifikat qualifiziert hat.

Damit gesellt sich die Freie Universität Bozen zu weiteren acht italienischen Universitäten, an denen sich Studierende mit eigenem Lehrmaterial und Prüfungen auf die Zertifizierung durch die CFA Society vorbereiten können. „Die Teilnehmer unseres Studiengangs können fortan um Stipendium ansuchen, dank denen die Prüfungsgebühren um mehr als 60 Prozent reduziert werden“, erklärt Boreiko. Die Vereinbarung mit dem internationalen Verband sieht auch eine enge Zusammenarbeit zwischen der Fakultät für Wirtschaftswissenschaft und dem CFA Institute vor. So können Studierende und Absolventen der Fakultät auch an diversen Weiterbildungsveranstaltungen von CFA teilnehmen und vom breiten Netzwerk des Verbands im internationalen Finanzsektor profitieren.

Um den Titel eines Chartered Financial Analyst (CFA) zu erhalten, müssen Kandidatinnen und Kandidaten ein dreistufiges Examen bestehen. Dabei geht es um ethische und professionelle Standards in der Finanzindustrie, Finanzanlageinstrumente und Anlageklassen sowie die Verwaltung von Finanzportfolios und die Vermögensplanung. Der Weg dorthin ist äußerst selektiv und erfordert insgesamt vier Jahre und 300 Stunden Prüfungsvorbereitung.

Der Masterstudiengang „Accounting und Finanzwirtschaft“ hatte dank Austauschprogrammen mit ausländischen Universitäten von Beginn an eine starke internationale Ausrichtung. Bei entsprechenden Leistungen haben seine Teilnehmer die Möglichkeit ein Stipendium zu erhalten und einen doppelten Abschluss an der unibz und dem Baruch College in New York zu machen. Zusätzlich erhalten nun insbesondere Studierende die Möglichkeit, sich auf die Zertifizierung als Chartered Financial Analystvorzubereiten.

Die entsprechende Akkreditierung beim CFA Institute ist das erste einer Reihe von Zielen, die sich die Verantwortlichen des Studiengangs gesetzt haben. Angepeilt werden nun weitere Abkommen mit dem Institute of Management Accounting (IMA), derGlobal Association of Risk Professionals (GARP) und Chartered Alternative Investment Analyst (CAIA).

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz