hds: „Einfach absagen ist kurzfristig gedacht“

Ja zu Christkindlmärkten mit neuen Inhalten und Konzepten

Mittwoch, 09. September 2020 | 12:33 Uhr

Bozen – Als „grob fahrlässig“ bezeichnet der hds – Handels- und Dienstleistungsverband Südtirol die Forderung einer deutschsprachigen Arbeitnehmervertretung, die Attraktivität und Lebendigkeit von Südtirols Orten und Städten zu mindern, indem heuer die Christkindlmärkte nicht abgehalten werden sollen.

„Gerade aufgrund dieser besonderen Phase, die wir miterleben, haben wir die einmalige Gelegenheit dieses Markenzeichen Südtirols neu aufzustellen und dafür neue Konzepte und Inhalte vorzusehen. Einfach absagen und nein sagen, ohne neu zu denken und auszurichten, ist eine kurzsichtige Sichtweise, die niemandem hilft“, betont hds-Präsident Philipp Moser.

Neu könnte die Ausrichtung sein, dass die Christkindlmärkte weniger zu Touristenattraktionen werden, sondern vielmehr die einheimische Bevölkerung angesprochen wird. „Die Zeit ist zwar für neue Maßnahmen knapp, aber allein durch die bereits vorgesehenen Sicherheitsvorkehrungen und Kontingentierung, bestehe keine Gefahr von Menschenansammlungen.

Der hds weist darauf hin, dass Orte und Städte in ganz Europa, in Italien, aber auch in Südtirol an Frequenzen verlieren, mit negativen Auswirkungen auf alle ortgebundenen Betriebe im Handel, in der Gastronomie, in den Dienstleistungen und im Handwerk und deren Beschäftigten. „So sind etwa die steigenden Einkäufe bei Onlinegiganten, die monatelang fehlenden Gäste in den Orten und auch das sehr viel in Anspruch genommene Smart Working Gründe für diesen Rückgang der Frequenzen“, so Moser.

„Fakt ist, dass für die Zukunft unserer Orte – dort, wo eingekauft und konsumiert wird – gehandelt werden muss. Südtirols Orte leben von ihrer Attraktivität, Lebensqualität und den Frequenzen der Menschen, die sich darin bewegen und aufhalten. Es gilt das Alleinstellungsmerkmal unserer lebendigen Orte aufrecht zu halten, damit diese weiterhin Anziehungspunkte für Menschen bleiben und dort Betriebe mit ihren Beschäftigten arbeiten können“, so Moser abschließend.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

66 Kommentare auf "Ja zu Christkindlmärkten mit neuen Inhalten und Konzepten"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Sued Climber
Sued Climber
Neuling
19 Tage 1 h

Am besten absagen für immer braucht kein mensch👍👍😎

Waltraud
Waltraud
Universalgelehrter
18 Tage 23 h

Sued Climber
Sie können nur für sich selber reden.

Sued Climber
Sued Climber
Neuling
18 Tage 22 h

@Waltraud
Sorry Waltraud ist nur die Wahrheit und die will keiner hören

genau
genau
Kinig
18 Tage 21 h

@Sued Climber

Achso? Jetzt ist es nicht nur deine Meinung sondern “die Wahrheit”? 😄😄

Waltraud
Waltraud
Universalgelehrter
18 Tage 20 h

@Sued Climber
Sorry, aber wenn ich etwas nicht mag, gehe ich nicht hin oder lasse es bleiben, wie auch immer. Ich erwarte aber nicht von den anderen, dass sie genauso denken.

Waltraud
Waltraud
Universalgelehrter
18 Tage 20 h

@genau
Ja, die haben manche halt für sich gepachtet. 😉

Nik1
Nik1
Superredner
18 Tage 20 h

Ich liebe Weihnachtsmärkte aber heuer werde ich bestimmt keinen Besuchen!

xXx
xXx
Universalgelehrter
18 Tage 19 h

@Waltraud wenn ich etwas für schädlich halte (Verkehrs- und Umweltbelastung und heuer kommt noch erhöhtes Infektionsrisiko dazu) dann reicht es nicht den Kopf in den Sand stecken und nicht hin zu gehen.

pfaelzerwald
pfaelzerwald
Superredner
18 Tage 19 h

@waltraud,
am Ende redet jeder hier nur für sich und sagt seine eigene Meinung. Wäre das nicht so, bräuchten wir alle Kommentare…..nicht!

genau
genau
Kinig
17 Tage 23 h

@Waltraud

Ja Waltraud, sieht wohl so aus! 😄👍👍

genau
genau
Kinig
17 Tage 23 h

@xXx

Dann sperr dich im Keller ein und lass hinter dir zumauern!

Bauchnoblwollwuzl
19 Tage 1 h

Oktoberfest abgesagt, alle Sportveranstaltungen ohne Zuschauer, Diskotheken seit Monaten geschlossen,……….
aber die Christkindlmärkte braucht es wohl unbedingt.
Diese Geldgeilheit ist einfach nur krank!

primetime
primetime
Superredner
18 Tage 23 h

Sportveranstaltungen sind mit Zuschauer

primetime
primetime
Superredner
18 Tage 19 h

Wieder mal viele minusdrücker die frust ablassen müssen? ist leider so, sportveranstaltungen sind mit publikum. ob es euch passt oder nicht

Andreas
Andreas
Universalgelehrter
18 Tage 16 h

der freitigmorkt in meran isch jo a, der isch sou ähnlich wia der Weihnochtsmorkt. für ihre isch er sicher wichtig, für ondere wieder total umschuscht….

sakrihittn
sakrihittn
Universalgelehrter
18 Tage 15 h

@Andreas wird sein, nur komisch das dort die Abstandsregeln und der Mundschutz keine so grosse Rolle spielen. Komisch das dort wo viel Geld gemacht wird anscheinend immer eine Art Gesetzesimmunität besteht.

primetime
primetime
Superredner
18 Tage 8 h

Das ist mir ja sowieso egal da ich doch so gut wie nie ins Zentrum geh. Viel zu viel Stress und geschlängel zwischn den Personen.
Aber immer alles schlecht machen muss einfach nicht sein. Bietet. man nichts wird genörgelt, bietet man was wird auch genörgelt. Wems interessiert geht hin, di anderen können ja weg bleibn. Das ständige mimimi nervt einfach nur

Stix
Stix
Neuling
19 Tage 1 h

Kein Einheimischer ist bereit sich auf diesen Touristenfallen ausnehmen zu lassen.

genau
genau
Kinig
18 Tage 23 h

Ich mag den Weihnachtsmarkt.
Kenne viele die ihn auch mögen!

Waltraud
Waltraud
Universalgelehrter
18 Tage 20 h

@genau
Ja, ich zum Beispiel.

xXx
xXx
Universalgelehrter
18 Tage 19 h

@genau alle Einheimischen die gerne hingehen die ich kenne wollen sich einfach nur volllaufen lassen, dafür braucht es kein solches Theater.

pinko_pallino
pinko_pallino
Grünschnabel
19 Tage 3 Min

Des überteuerte made i China graffl kauft decht niemanden mehr!

sepp2
sepp2
Superredner
18 Tage 23 h

ober in glüwein saufn die Einheimischen auch

tom
tom
Superredner
18 Tage 18 h

@sepp2
sunscht derholteschs jo net aus

Anderrrr
Anderrrr
Superredner
18 Tage 9 h

Ach der tourimorkt brauchts denn? S graffl kafn eh olweil wianiger und de kulinarischn standln wern vi einheimischen aufgsuacht zun betrinken

Moods
Moods
Grünschnabel
19 Tage 43 Min

Lieber HDS und wenn dann wieder die Infektionszahlen in die Höhe schnellen dann können wir Einheimische die Suppe auslöffeln mit allen möglichen Verboten und Einschränkungen. Ist das etwa langfristig gedacht???

sakrihittn
sakrihittn
Universalgelehrter
18 Tage 15 h

Interessiert sie nicht, Hauptsache der Rubel rollt.

Storch24
Storch24
Universalgelehrter
19 Tage 2 h

Wenn die Theresienwiese in Bayern heuer ohne Oktoberfest auskommen kann, kann auch Bozen ein Jahr ohne „Sch …. Markt“ auskommen. Jeder Kaufmann kann sich eine eigene Ecke im Geschäft als Weihnachtsstand einrichten.

traurig
traurig
Tratscher
19 Tage 1 h

Bin gegn den Christkindlmorkt. Wiso konn man den des Johr net aussetzn?? X Vereine hobm a olls ogsog obwohl a viel Schodn entstondn isch. Huier isch amol olls ondersch🤷‍♀️

Krissy
Krissy
Superredner
19 Tage 1 h

Der Chinamarkt soll Markenzeichen von Südtirol sein?

Krissy
Krissy
Superredner
18 Tage 21 h

@Krissy
Ergänzung zu meinem Post. wir sind ganz schön gefallen.

Costa
Costa
Superredner
19 Tage 1 h

Der Bozner Weihnachtsmarkt war wohl nie für Einheimische gedacht und hat doch eher dazu geführt, dass man die Bozner Innenstadt in der Weihnachtszeit so gut wie möglich gemieden hat, da es fast unmöglich war die leeren! Geschäfte zu erreichen.
Die anderen Unannehmlichkeiten durch den Weihnachtsmarkt lass ich mal außen vor.
Aber jetzt sollen die Einheimischen den Karren aus dem Dreck ziehen.

Verena
Verena
Grünschnabel
19 Tage 1 h

und in Dezember heartman olle wido sumsn dass corona steig und niamand hot Schuld… iz seimo mol ehrlich , de christkindlmärkte bringen lei italienisch Gäste de in di normalen Geschäfte sowieso nix kafn… auf de kenmo verzichten… und die doign gian lei wegn Glühwein

Sumsi
Sumsi
Grünschnabel
18 Tage 17 h

Die Schuldigen wären mit Sicherheit die Schüler…

arianne
arianne
Grünschnabel
19 Tage 2 h

Ich verstehe vollkommen die wirtschaftliche Situation, aber immerhin sollten Veranstaltungen wo sich viele Menschen treffen wirklich nicht erlaubt sein. Einmal müssen wir alle den Gürtel enger ziehen

sepp2
sepp2
Superredner
18 Tage 23 h

alle Einheimischen sollten den Glühwein Markt boykottieren

tom
tom
Superredner
18 Tage 18 h

bin dabei

Zugspitze947
Zugspitze947
Universalgelehrter
19 Tage 2 h

Dann müsste der HDS auch ALLE Kosten für Corona Patienten die sich da anstecken übernehmen !!!!!!!!!! 🙁 Ich glaube das würde viel teurer als Verzichten 🙂

Iatz woll
Iatz woll
Tratscher
18 Tage 22 h

Wäre absolut gerechtfertigt die Weihnachtsmärkte für dieses Jahr abzusagen!
In den Schulen, Kitas, Kindergärten ecc wisse man nicht mehr wie “dumm” der Tag zu schaffen ist, und hier, beim Lobbyisten Tourismus,……. das schaffen wir. Einfach lächerlich.

Benno
Benno
Grünschnabel
19 Tage 2 h

Ohne Christkindlmarkt kein X-Mas, kein Christkindl, keine leuchtenden Kinderaugen, keine glühenden Kassen, kein Krims-Krams, weniger Plastik, weniger Stau, weniger Stickoxide,… das geht einfach nicht! Aber bitte, fairerweise auch die Bordelle wieder öffnen!

genau
genau
Kinig
18 Tage 21 h

Seit wann gibt es in Südtirol Bordelle? 😄
Legale zumindest nicht.

Wie es im Bezug auf Bordelle ausschaut kann ich dir nicht sagen! 😄

tom
tom
Superredner
18 Tage 18 h

schian war vor ollem koan Last Christmas

inni
inni
Tratscher
19 Tage 1 h

“Einfach absagen und nein sagen, ohne neu zu denken und auszurichten, ist eine kurzsichtige Sichtweise, die niemandem hilft“
… eine noch kürzere Sichtweise ist die Außerachtlassung der Pandemie, die durch die zwangsläufige Menschennähe in geschlossenen Räumen (Gaststätten und Geschäfte) wieder aufflammen wird und zu einem erneuten Lockdown führen wird, wodurch die zur Weihnachtszeit erzielten Profite sowieso wieder vernichtet würden.

anonymous
anonymous
Universalgelehrter
19 Tage 12 Min

Die Raben sind wieder auf Beutezug,komme was wolle

Neumi
Neumi
Kinig
19 Tage 2 h

Bei all dem Optimismus wundert man sich dann schon, warum man diese Leute dann nicht so was wie den Stegener Markt organisieren lässt.

Soll mir aber egal sein, ich werd mich so oder so von Christkindlmärkten fernhalten und mit etwas Glück denken auch ein paar potentielle italienische Touris voraus.

Fantozzi
Fantozzi
Tratscher
19 Tage 2 h

Und es oktoberfest werd ogsagt und so sch…. Net … A witz….

Rosenrot
Rosenrot
Tratscher
18 Tage 20 h

Ich finde es nicht richtig, wegen Corona die Christkindlmärkte einfach abzuschaffen. Die Wirtschaft muss weiterlaufen, wir alle profitieren in irgend einer Weise davon. Wer Angst von einer Ansteckung hat, kann ruhig zu Hause bleiben und dort seinen Glühwein trinken. 

Faktenchecker
Faktenchecker
Universalgelehrter
19 Tage 2 h

Geld oder Leben?

genau
genau
Kinig
17 Tage 23 h

Ich nehme beides hnd genieße! 😁😁

Look_at_Yourself
19 Tage 2 h

Na dann, viel Spaß.😐
Hoffentlich sind die Einheimischen dann auch bereit, so wie die Touristen, für eine Tasse Glühwein 5,20€ zu bezahlen.

Traeumerin
Traeumerin
Tratscher
18 Tage 18 h

Es gab auch bei mir Zeiten, wo ich sehr gerne & lange gefeiert habe.
Jetzt, in Covid – Zeiten sind
– Christindlmärkte
– Feten in Gasthäusern & Bars
– Sportveranstaltungen
und und und
KEIN Problem.

Aber:
In den Schulen MUSS dermaßen ein TAMTAM und Zirkus aufgeführt werden.
Es ist einfach nur zum Kotzen, was da gespielt wird.
Wer zahlt drauf?
DIE KINDER 😭

genau
genau
Kinig
17 Tage 23 h

Jaja eure Brut bekommt eun Trauma! 😄
Was soll die Polemik?

Neumi
Neumi
Kinig
18 Tage 20 h

Eines darf man auch nicht vergessen … es gibt auch ein Leben nach der Hauptsaison.
Solche Touristenevents haben mich und nicht wenige andere schon vorher aus der Innenstadt vergrault, man geht den Menschenmassen aus dem Weg, gewöhnt sich an ein Leben außerhalb der Ortskerne. Jetzt mit der ganzen Virenthematik dürfte das auf noch mehr Hiesige zutreffen.
Irgendwann sind die Touris dann weg und wir sollen alle wieder ins Zentrum kommen und wenn wir’s nicht tun, sind die Onlinehändler schuld.

Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Tratscher
18 Tage 19 h

Beispiel:
Um den Markplatz in Aachen gab es schöne Einzelhandelsgeschäfte. Nicht 0815. Leider konnte/wollte man bei Karneval, Weihnachtsmarkt, Karlspreis-etc.-Gedöns… nicht durch die Massen. Ergebnis: die guten Geschäfte sind weg. 0815-Kram und Leerstände breiten sich aus.

inni
inni
Tratscher
18 Tage 20 h

Die Forderung des Handels- und Dienstleistungsverbandes Südtirol ist kriminell .

primetime
primetime
Superredner
19 Tage 37 Min

Mit dem Artikel wird wieder die Nörgler und “unsere Kinder” Fraktion zur Tastatur gerufen. Popcorn ist schon bereit 😂

versteherin
versteherin
Grünschnabel
18 Tage 20 h

Zu welcher Fraktion gehörst Du?

PuggaNagga
18 Tage 18 h

Die Feste wurden auch alle abgesagt!
Konzerte auch!
Mit Abstandsregeln hätte man doch viele Veranstaltungen durchziehen können!
War das nicht auch kurzfristig?

So ist das
So ist das
Universalgelehrter
19 Tage 2 h

…Neu könnte die Ausrichtung sein, dass die Christkindlmärkte weniger zu Touristenattraktionen werden, sondern vielmehr die einheimische Bevölkerung angesprochen wird…

Weil die einheimische Bevölkerung mehr kauft, als die Touristen die dann ausgesperrt werden?
🙃🙃🙃

tom
tom
Superredner
18 Tage 18 h

wenn mein Geldesel Durchfilm hot, donn jo

Savonarola
18 Tage 22 h

man könnte ja einen nachhaltigen digitalen Weihnachtsmarkt veranstalten, wo sie alle das Geld mittels onlinebanking überweisen, ohne in die Stadt zu kommen. Könnte mit Berufspendlern, die nun smartworking machen, ebenso funktionieren. Die nimmersatten Bozner kassieren und sind die unliebsamen Touristen und Pendler los.

MarkusKoell
MarkusKoell
Tratscher
18 Tage 19 h

Nicht noch mehr Italiener es reicht ja schon wenn Wir ein Teil Italiens sind 😒

giftzwerg
giftzwerg
Universalgelehrter
18 Tage 18 h

i schlog vor , allen die, die den weihnachtsmarkt besuchen ,soll am  anfang der standlan fieber gemessen  werden

RicHardP
Neuling
18 Tage 17 h

Christgeldlmarkt

Einheimischer
Einheimischer
Tratscher
18 Tage 21 h

Abwarten…..
In erster Linie präsentiert das Land daran..
. Wahrscheinlich kreist der Pleitegeier über den Rest…

tom
tom
Superredner
18 Tage 18 h

https://youtu.be/LLMgHJlZWg0
treffend beschrieben

wpDiscuz