Ortsversammlung der HGV-Ortsgruppe Ahrntal/Prettau abgehalten

Jonas Mairhofer als HGV-Ortsobmann bestätigt

Montag, 27. September 2021 | 10:03 Uhr

Ahrntal – Bei der kürzlich stattgefundenen Jahresversammlung der Ortsgruppe Ahrntal/Prettau des Hoteliers- und Gastwirteverbandes (HGV) im Restaurant „Stochas“ in Steinhaus konnte Ortsobmann Jonas Mairhofer den L.Abg. Helmut Tauber, Bürgermeister Helmut Gebhard Klammer und Präsident des Tourismusvereins Michael Zimmerhofer begrüßen.

„Trotz Pandemie sollen wir mit Optimismus in die Zukunft blicken, denn das Ahrntal sei eine Sehnsuchtsregion für die Gäste“, motivierte der Obmann die Mitglieder. Das Ahrntal weise ein ausgeglichenes touristisches Angebot und eine gute Balance zwischen Natur, einheimischer Bevölkerung und Gästen auf. Ein großer Dank gehe an die Partner, Aufstiegsanlagen Klausberg/Speikboden und die Tourismusvereine, für die gute Zusammenarbeit. Der Ausblick auf die kommende Wintersaison sei noch von viel Unsicherheit geprägt, vor allem gäbe es noch keine Hinweise über die Regeln zum Skifahren bzw. Skibustransfer für die im Ahrntal besonders im Winter stark vertretenden Jugendgruppen. Mairhofer rief auf, die diversen Impfangebote zu nutzen, denn die Gefahr wieder zum Risikogebiet erklärt zu werden, mit allen damit zusammenhängenden negativen Auswirkungen für den Tourismus, sei nicht zu unterschätzen.

L.Abg. Helmut Tauber ging in seinen Ausführungen auf die Verkehrsproblematik und auf die bevorstehende Wintersaison ein. Die Regeln für einen hoffentlich guten Ablauf des Skibetriebes im kommenden Winter seien auf staatlicher Ebene in Ausarbeitung: Die Südtiroler Seilbahngesellschaften seien gut vorbereitet. Die Pandemie habe auch dem Land Südtirol erhebliche Geldmittel gekostet, weshalb sehr schwierig sei, weitere finanzielle Unterstützungen für den Tourismus bereit zu stellen.

Verbandssekretär Walter Gasser gab einen detaillierten Rückblick auf die Tätigkeiten des Verbandes in der Pandemiezeit; diese habe auch die Funktionäre und Mitarbeiter des Verbandes vor ganz neue Herausforderungen gestellt. Der Verband erlasse keine Verordnungen, er könne nur informieren und beraten, dies sei mit zahlreichen Newslettern, Telefongesprächen, Webinaren und weiteren Unterstützungsmaßnahmen auch geschehen.

Bürgermeister Helmut Gebhard Klammer äußerte sich verärgert über die derzeitige Situation in der Raumordnung; so sei das Gesetz derzeit nicht umsetzbar, bereits genehmigte Projekte würden wieder infrage gestellt werden, die kleinen Baukommissionen seien ohne örtliche Vertreter und Bürgermeister ohne Stimmrecht, dies alles könne die Gemeindeverwaltung nicht akzeptieren. Bezüglich der eingeschränkten Erweiterungsmöglichkeiten der Beherbergungsbetriebe könne nicht das ganze Land in einen Topf geschmissen werden, das Ahrntal habe bei ca. 6.000 Einwohnern um die 5.350Gästebetten, also einen Faktor von ca .0,9. Diese Realitäten müssten berücksichtigt werden und die Investitionsbereitschaft der Betriebe sollte gefördert und nicht unterbunden werden, forderte der Bürgermeister. Abschließend bedankte er sich bei den Vertretern der HGV-Ortsgruppe für die gute Zusammenarbeit.

Bei den anschließenden Neuwahlen wurde Jonas Mairhofer vom Hotel „Alpenpalace“ als Obmann für die nächsten vier Jahre bestätigt. Ihm zur Seite stehen weiterhin folgende Ausschussmitglieder: Manuel Hofer, Restaurant „Stochas“, Markus Lechner, Hotel „Gallhaus“, Johann Niederkofler, Residence „Alpenrose“, Michaela Nöckler, Wanderhotel „Bühelwirt“, Franz Oberschmied, Pension „Oberjahrl“, Günther Steger, Berghotel „Kasern“, Herbert Steger, Wellnessresort „Amonti & Lunaris“, Michael Zimmerhofer, Hotel „Schwarzenstein“.

Von: mk

Bezirk: Pustertal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz