Umfrage zeigt geteilte Meinung zu KI im Job

KI in der Arbeit: Beschäftigte sind geteilter Meinung

Donnerstag, 04. April 2024 | 12:30 Uhr

Die Beschäftigten in Deutschland sind uneins darüber, ob Künstliche Intelligenz (KI) Routineaufgaben am Arbeitsplatz übernehmen sollte. Gut die Hälfte der Erwerbstätigen (51 Prozent) ist dafür, “langweilige” Aufträge an KI abzutreten, 46 Prozent lehnen das ab. Das teilte der Digitalverband Bitkom am Donnerstag in Berlin auf Basis einer Umfrage mit. Zwei Drittel befürchten demnach, dass sich Menschen in Zukunft zu sehr auf Software verlassen könnten.

“Künstliche Intelligenz wird in den kommenden Jahren in praktisch allen Berufen Tätigkeiten verändern und Beschäftigte entlasten”, erklärte Bitkom-Präsident Ralf Wintergerst. Dabei werde KI vor allem einfache, sich häufig wiederholende Aufgaben übernehmen, auf Fehler hinweisen und größere Datenmengen auswerten.

Die Mehrheit der Befragten (77 Prozent) befürchtet laut der Umfrage einen Wegfall von Arbeitsplätzen durch den Einsatz von KI, 71 Prozent glauben, dass es schwieriger werde zu überblicken, wer für Fehler die Verantwortung trägt. Während sich fast die Hälfte (45 Prozent) einen persönlichen Software-Assistenten wünscht, glauben lediglich 31 Prozent, dass dieser ihre Aufgaben vollständig übernehmen könnte.

Wintergerst forderte die Unternehmen auf, Beschäftigten eigene Erfahrungen mit KI-Anwendungen zu ermöglichen. “Durch die Vermittlung von KI-Kompetenzen lassen sich die Möglichkeiten und Grenzen der Technologie besser verstehen”, erklärte er.

Für die Untersuchung befragte der Digitalverband nach eigenen Angaben insgesamt 1.004 Menschen in Deutschland.

Von: APA/ag

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

4 Kommentare auf "KI in der Arbeit: Beschäftigte sind geteilter Meinung"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Homelander
Homelander
Universalgelehrter
10 Tage 15 h

KI ist sehr gefährlich… viele raffens nur noch nicht… egal.. ihr werdet es sehen…

krokodilstraene
krokodilstraene
Universalgelehrter
10 Tage 16 h

Wer slbst nicht intelligent genug ist, hat jetzt mit der KI die Möglichkeit, sein Defizit zu kaschieren 😉

Faktenchecker
10 Tage 9 h

Wo finde ich diese repräsentative Umfrage?

wpDiscuz
Umfrage zeigt geteilte Meinung zu KI im Job

KI in der Arbeit: Beschäftigte sind geteilter Meinung

Uhr

Die Beschäftigten in Deutschland sind uneins darüber, ob Künstliche Intelligenz (KI) Routineaufgaben am Arbeitsplatz übernehmen sollte. Gut die Hälfte der Erwerbstätigen (51 Prozent) ist dafür, “langweilige” Aufträge an KI abzutreten, 46 Prozent lehnen das ab. Das teilte der Digitalverband Bitkom am Donnerstag in Berlin auf Basis einer Umfrage mit. Zwei Drittel befürchten demnach, dass sich Menschen in Zukunft zu sehr auf Software verlassen könnten.

“Künstliche Intelligenz wird in den kommenden Jahren in praktisch allen Berufen Tätigkeiten verändern und Beschäftigte entlasten”, erklärte Bitkom-Präsident Ralf Wintergerst. Dabei werde KI vor allem einfache, sich häufig wiederholende Aufgaben übernehmen, auf Fehler hinweisen und größere Datenmengen auswerten.

Die Mehrheit der Befragten (77 Prozent) befürchtet laut der Umfrage einen Wegfall von Arbeitsplätzen durch den Einsatz von KI, 71 Prozent glauben, dass es schwieriger werde zu überblicken, wer für Fehler die Verantwortung trägt. Während sich fast die Hälfte (45 Prozent) einen persönlichen Software-Assistenten wünscht, glauben lediglich 31 Prozent, dass dieser ihre Aufgaben vollständig übernehmen könnte.

Wintergerst forderte die Unternehmen auf, Beschäftigten eigene Erfahrungen mit KI-Anwendungen zu ermöglichen. “Durch die Vermittlung von KI-Kompetenzen lassen sich die Möglichkeiten und Grenzen der Technologie besser verstehen”, erklärte er.

Für die Untersuchung befragte der Digitalverband nach eigenen Angaben insgesamt 1.004 Menschen in Deutschland.

Von: APA/AFP

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare auf "KI in der Arbeit: Beschäftigte sind geteilter Meinung"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Shout_It_Out_Loud
Shout_It_Out_Loud
Grünschnabel
10 Tage 18 h

Welche Altersklassen wurden hier wohl befragt, um bei der Umfrage zu so pessimistischen Ergebnissen zu kommen? Liegt doch wohl auf der Hand, dass generative KI gekommen ist, um definitiv zu bleiben und wir live deren exponentielle Entwicklung und das schier unendliche Potenzial davon miterleben dürfen! I like it!

genau
genau
Kinig
10 Tage 10 h

Ich kan mir sogar sehr gut vorstellen welche “Zielgruppe” befragt wurde.😄😄🤦

N. G.
N. G.
Kinig
10 Tage 17 h

Da haben doch nur die Angst die entweder ne geringe oder gar keine QUALIFIKATION haben, der Rest weiß, es bringt nur Vorteile.

wpDiscuz