"Kalt erwischt"

Kleine Skigebiete sind verärgert

Freitag, 15. Januar 2021 | 17:25 Uhr

Bozen – Die neuerliche Verschiebung der Öffnung der Skigebiete in Südtirol wird vom Wirtschaftsforschungsinstitut WIFO als “Katastrophe für ganz Südtirol” angesehen.

Wie berichtet, gab es im letzten Moment eine Kehrtwende und die geplante Öffnung am 18. Jänner wurde wieder verschoben. Als Gründe wurden angegeben, dass sich die Skigebiete nur mit einheimischen Gästen nicht finanzieren können und mögliche Ausgleichszahlungen bei einer Öffnung nicht ausgezahlt werden würden.

Doch wie ist das bei den kleineren Skigebieten, die zu einem Großteil mit Einheimischen arbeiten? Offenbar wurden die von der Entscheidung kalt erwischt, wie aus einem Facebook-Eintrag vom Skigebiet Schwemmalm hervorgeht. 

FacebookDie Betreiber – vor allem der kleinen Skigebiete fürchten nun verständlicherweise um die finanzielle Zukunft. Auch Martin Unterweger vom Skigebiet Speikboden im Ahrntal gibt sich überrascht. Nun müssten wieder Mitarbeiter in Lohnausgleich geschickt werden.

Das Land würde den Skigebieten gerne finanziell helfen, darf aber dafür noch keine Darlehen aufnehmen. Dazu laufen momentan Gespräche mit Rom.

Sportgerätetechniker fordern Öffnung der Skigebiete

Der Zick-Zack-Kurs in Hinblick auf die Wintersaison stößt nicht nur den Skiliftbetreibern sauer auf. Nun melden sich auch die Sportgerätetechniker im lvh zu Wort. Als “absolut inakzeptabel und wirtschaftlich nicht tragbar” bezeichnet deren Obmann Roberto Moling die Entscheidung der Landespolitik.

Die Hoffnung, am 18. Januar endlich die Pisten öffnen zu dürfen und damit Arbeit für Hunderte von Menschen zu ermöglichen war groß. Die Enttäuschung über das Zurückrudern der Landespolitik und eine weitere Hinauszögerung der Öffnungsfrist war umso größer. Roberto Moling, Obmann der Sportgerätetechniker spricht klare Worte: „Bereits im Dezember sind wertvolle Arbeiten aufgrund des Lockdowns verlorengegangen. Nun werden wir auf Februar vertröstet und verlieren einen weiteren ganzen Monat. Gleich wie für die Skipistenbetreiber sind diese Monate auch für die Skiservicetechniker die umsatzstärksten Monate. Ich verstehe nicht, wie man Betriebe mit so kurzfristigen Entscheidungen konfrontieren kann, wo wir ohnehin schon an unsere wirtschaftlichen Grenzen kommen.“ Jedes Jahr kaufen die Unternehmen neues Material im Wert von mehreren Tausend Euro ein. Ohne das Einkommen in den Wintermonaten – welches bis dato gleich Null ist – hätten die Betriebe Schwierigkeiten, die Lieferanten zu bezahlen und müssen wiederum Kredite aufnehmen.

“Nachdem sich die Liftbetreiber bestens auf die Öffnung vorbereitet und höchste Sicherheitskonzepte vorbereitet haben, sollten sie zumindest die Chance bekommen, die Anlagen in Betrieb zu nehmen.” Dabei solle laut Moling jedes Skigebiet selbst entscheiden, für wen eine Inbetriebnahme der Anlagen möglich sei bzw. sich auszahle. „Die Öffnung der Skigebiete wäre doppelt von Vorteil: zum einen würden sich die Menschenmassen auf Rodelbahnen und Eislaufplätzen reduzieren und zum anderen könnten endlich Hunderte von Menschen wieder ihrer Arbeit nachgehen. Ich denke wir haben alle verstanden, wie wir uns verhalten müssen, um die weitere Virusverbreitung einzudämmen. Jetzt aber gerade jene zu bestrafen, die sichere Angebote im Freien schaffen, wäre der falsche Weg. Ganz nach dem Motto „Lokale Angebote für lokale Bewohner“ haben wir alle diese Chance verdient. Tätigkeiten und Aktivitäten können eingeschränkt, aber nicht alles zugesperrt werden“, so Moling.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

53 Kommentare auf "Kleine Skigebiete sind verärgert"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
lillli80
lillli80
Tratscher
1 Monat 10 Tage

die öffnung war so gut wie fix. das haben auch politiker bestätigt. hab meinen kindern versprochen, dass wir am montag skifahren gehen…schlepplift…mehr brauchen wir nicht…und nun das…es ist zum kotzen

schwarzes Schaf
schwarzes Schaf
Superredner
1 Monat 10 Tage

Hausverstand null jeder der einen hat wusste es schon davor und seine eir ehrlich alle übereifrig wenn sie am montag angefangen hätten zu präparien wäre auch noch früh genug gewesen vor samstag rentiert es sich sowieso nicht

falschauer
1 Monat 10 Tage

aha, den kindern versprochen und das ist nun eine tragödie, ein anderes problem habt ihr nicht?

Herbert01
Herbert01
Grünschnabel
1 Monat 9 Tage

Dir gefällt es richtig, wen alles geschlossen bleibt. Du musst eine ganz intelligente Person sein.

jack
jack
Universalgelehrter
1 Monat 9 Tage

kannst ja aubmtrappeln und ocha fohrn
ist auch skifahren

Raatscher
Raatscher
Grünschnabel
1 Monat 9 Tage

Henauso wie ichh wenn man dann in die kinderaugen schauen miss ….. ich bringe meine kinder nach bozen dann sollen die politiker ihnen erklären wieso ein sport im freien gefährlich ist! Besonders auf einem schlepplift

neidhassmissgunst
neidhassmissgunst
Superredner
1 Monat 9 Tage

@lilli80
Es ist schon bemerkenswert dass sogar das Wort des Landeshauptmannes nichts mehr zählt. Jeden Tag kann es völlig unerwartete Überraschungen geben. Ich hoffe nur das unsere jungen Leute diese Krise gut überstehen.

bui
bui
Neuling
1 Monat 10 Tage

na tutmo load obo dess isch lame gipflanzt, man konn decht et orbatswillige leit so vorn kopf stoasn.

schwarzes Schaf
schwarzes Schaf
Superredner
1 Monat 10 Tage

Da braucht dir nix leit tun da fehlt es am Hausverstand in ganz Europa wird runtergefahren dann wir die Musterautonomie nicht hochfahren.

elvira
elvira
Universalgelehrter
1 Monat 10 Tage

@schwarzes Schaf
dann soll die musterautonomie aber nicht dauernd leere versprechungen machen, eine einheitliche linie fahren und den menschen finanziell helfen, nicht erst in einem halben jahr sich zusammensetzen und über hilfen diskutieren…

falschauer
1 Monat 10 Tage

@elvira das mit den versprechungen ist nur bedingt richtig, dass unsere fallzahlen zu hoch sind war immer schon klar, weswegen solche aussagen nicht in ordnung sind anderseits muss man schnell reagieren und ist zudem von rom abhängig weswegen besser wäre still zu sein, was die menschen auch nicht wollen, wie man es macht ist falsch

Raatscher
Raatscher
Grünschnabel
1 Monat 9 Tage

@schwarzes Schaf ober skigebiete soo geschlossen sein lei bei uns! In österreich haben die hütten zu nicht die lifte

Raatscher
Raatscher
Grünschnabel
1 Monat 9 Tage

@falschauer wer hat sich vor die kameras gestellt und gesagt die seilbahnen öffnen definitiv am 18 ich glaube das war schon einer aus der landesregierung und das klang dann schon wie ein versprechen

el_tirolos
el_tirolos
Tratscher
1 Monat 10 Tage

Perfekt 👍🏻 so sitzmo weita wido olle doham umma treffn ins af ibofillta rodlbohnen und steckn ins u onstott draude zi san…

schwarzes Schaf
schwarzes Schaf
Superredner
1 Monat 10 Tage

Daheim bleiben dann steckt ihr euch nicht an

elvira
elvira
Universalgelehrter
1 Monat 10 Tage

@schwarzes Schaf solong du darhuam bleibsch isch olles guat

Raatscher
Raatscher
Grünschnabel
1 Monat 9 Tage

@schwarzes Schaf jo genau die kinder ins wohnnzimmer sperren und essen bstellen i glab du hosch koane kimder und geasch suscht anet soo oft ausi

el_tirolos
el_tirolos
Tratscher
1 Monat 9 Tage

@Raatscher mind di dorflifte kennse woll autian fir di kindo

traurig
traurig
Tratscher
1 Monat 9 Tage

@elvira@ Elvira. Dahoam bleibm isch beim schworzn Schof zu wienig. Es sollet a still sein🤪

nikname
nikname
Superredner
1 Monat 10 Tage

jetzt kommt das große Gejammer, wenn aber bei uns sich viele nicht Impfen, wird es noch seeeeeehr lange so weitergehen. Nur weiter so👏👏👏

elvira
elvira
Universalgelehrter
1 Monat 10 Tage

a mit impfung geats no seeehr lange. wenn men geimpft isch muas men decht maske trogn und abstand halten. . fir wos nor impfen? vor 2023 wert des a mit impfung nit enden. fir wos nor impfen?

Monkur
Monkur
Grünschnabel
1 Monat 10 Tage

@elvira du hoschs verstanden 🤦‍♂️ wundern tuat mi bol nix mehr!

knoflheiner
knoflheiner
Universalgelehrter
1 Monat 9 Tage

@nikname
fast alle hoben test gmocht, fast alle trogn maske sogar beim popm
fast alle solln sich impfen lassen und dann
fast olle wern trotz allen einhaltungen ingsperrt.

knoflheiner
knoflheiner
Universalgelehrter
1 Monat 9 Tage

genau sou ist es elvira!

nikname
nikname
Superredner
1 Monat 9 Tage

@elvira
echt jetzt!? wieso Impfen???
vielleicht sterben dann weniger Menschen? Vielleicht geht es darum in dieser Epidemie, oder??!!!!

nikname
nikname
Superredner
1 Monat 9 Tage

@knoflheiner
noch haben sich die wenigsten Impfen lassen, daher sinken auch die Todesfälle nicht. Weniger Todesfälle, mehr freie Intensivbetten, mehr Freiheit für alle!!!!

Lorietta12345678
Lorietta12345678
Superredner
1 Monat 10 Tage

Ich glaube normalerweise nicht an Verschwörungstheorien, wenn aber ein Land, wegen 23 Intensivpatienten an die Wand gefahren wird, muss doch was faul sein. Circ. 1 Prozent ist “positiv getestet” und wir ruinieren die restlichen 99%?

falschauer
1 Monat 10 Tage

anscheinend hat kompatscher den matchball abgewehrt, so dass alles beim alten bleibt

franzl.
franzl.
Tratscher
1 Monat 10 Tage

dolomiti soll zua lossen und di ondern auf tian. wiso miasen olle zua kolten?  die ortler konn eppr a guat mit einheimischen orbeten. 

nero09
nero09
Tratscher
1 Monat 10 Tage

ein reduzierter skibetrieb nur für einheimische hätte wohl nur minimale auswirkungen aufs infektionsgeschehen gehabt.
die allermeisten infektionen passieren im privaten umfeld und dagegen ist der staat machtlos, weil viele die kontaktbeschränkung satt haben und sich sowieso mit anderen treffen.

bislhausverstond
bislhausverstond
Superredner
1 Monat 9 Tage

Nero09: genauso isches, u d je mehr sie zua tian, umso mehr konzentrierts sich af drinnen….tolle strategie

elvira
elvira
Universalgelehrter
1 Monat 10 Tage

und am frustrierenden isches wenn men als einheimischer a dreck wert isch sondern lai die volln, verkleideten apresskitouris zeiln

nero09
nero09
Tratscher
1 Monat 10 Tage

beim bau der aufstiegsanlagen gewährt das land großzügige beiträge, welche von den steuern von uns einheimischen bezahlt werden. wenigsten ein paar lifte hätte man schon öffnen können, auch wenn es sicht in diesem winter nicht unbedingt lohnt.

Raatscher
Raatscher
Grünschnabel
1 Monat 9 Tage

Net vergessen dass man stuite zohlen darf und di skigebite stuiergeld kriegen !

Hausverstand
Hausverstand
Tratscher
1 Monat 10 Tage

Das reiche Südtirol das jeden Fleck Grün zubetonoiert wird das verkraften!!!

hundeseele
hundeseele
Superredner
1 Monat 10 Tage

….aber bitte liebe skibetriebe,nicht vergessen bei den nächsten Wahlen!

Andreas
Andreas
Universalgelehrter
1 Monat 9 Tage

wen willsch nor wählen!? die grian? nor bleiben die skigebiete für olm zua

hundeseele
hundeseele
Superredner
1 Monat 9 Tage

@Andreas …grian? gonz sicher net,die semm keartn verbotn!

Kalathar
Kalathar
Neuling
1 Monat 10 Tage
I vostea de überraschung net… Wor woll schun mitte Dezember klor, dasses de Saison nix mehr wert… Die gonzen kloan Privatfeiern ibo die Feiertoge… Bars woren voll im Dezember wo 10na afanond huckn, de Hotels wosn offe ghob hoben, wo Mitarbeiter positiv worn im nochhinein… Wos is doppelte an Leit “bewirtet” hoben, weilse in gonzen Tog geterft hobem bleiben… Moantes so gian die zohln oidn? xD Wenn man olls awia regulieren tat, hetten olle epas dovun… Obo lot lei die Leit selber mochen, sein Verantwortungsbewusst gell hahaha die sem ibotreffen lei mehr insere Politiker wosn noch fost an Johr olm… Weiterlesen »
StreetBob
StreetBob
Superredner
1 Monat 9 Tage

Hetzig…. Sulden drinnen isch olls offn. Römer, Mailänder und Co. als wenn nix waret….. dr Clou: de hobm sich olle im Summer in die Skiclubs eingschriebm und können desholb “Profisport” ausüben UND a über Provinz/Regionengrenzen fohrn….. Jojo…. fatto la legge, trovato l’inganno….. Bella Italia holt……

meimei
meimei
Neuling
1 Monat 10 Tage

Wieviele haben wirklich gedacht, dass die Lifte öffnen?

Kingu
Kingu
Grünschnabel
1 Monat 9 Tage

Bitte wie? Manchen ist das rationale Denken abhandengekommen, alle heulen wegen den Zahlen jeden Tag, aber wer ist verantwortlich für die radikale Steigerung der Zahlen seit circa 3 Wochen. Genau es waren sehr viele, die einfach alle zusammen Neujahr und Weihnachten gefeiert haben, fast jeder der unsere Leute kennt, hätte wissen sollen, dass spätestens beim Feiern in Sauftirol keine Regel mehr gilt. Dass bis Sommer im Land wahrscheinlich kaum ein Gast sein wird, sollte jedem klar sein, aber manche müssen sich anscheinend die Realität schön lügen.

Iatz reichts
Iatz reichts
Neuling
1 Monat 9 Tage

Wenn wochts denn endlich auf? Mit wearn lei meahr seggiert!
Olle Betroffenen, weihrt enk endlich!!

Hupsstupspups
Hupsstupspups
Grünschnabel
1 Monat 9 Tage

Nicht traurig sein, der Schnee kommt nächstes Jahr wieder!!!

Opa1950
Opa1950
Tratscher
1 Monat 9 Tage

Was habt ihr euch von dieser Staatsregierung ( die es fast nicht mehr gibt) oder der SVP Landesregierung erhofft? Alles nur leere Versprechungen.

jack
jack
Universalgelehrter
1 Monat 9 Tage

i finds guet👍is gastgewerbe wert a seit an johr pan orsch genum .also worum skilifte aufmochn? ne ne ne

Andreas
Andreas
Universalgelehrter
1 Monat 9 Tage

neidisch?

Opa1950
Opa1950
Tratscher
1 Monat 9 Tage

Was habt ihr euch von dieser Staatsregierung ( die es fast nicht mehr gibt) oder der SVP Landesregierung erhofft? Alles nur leere Versprechungen.

olli
olli
Grünschnabel
1 Monat 9 Tage

halb so schlimm…….dann sollen die Leute halt rodeln gehen!

Grossmaul
Grossmaul
Grünschnabel
1 Monat 9 Tage

de megn huier lei frisch zua lossn.
zohlt sich jo nimmr aus. drweil isch dr schnea weck

Neuling
1 Monat 9 Tage

Hahah…Des wor logisch. Hot man jo schun letschts johr gsechn wia Regierung “orbeitet” Die Regierung hot irgend datum gsog damit ruhe isch…

Bete
Bete
Grünschnabel
1 Monat 9 Tage

Bitte einfach aufhören rumplerren. Wer soll den kommen?

giftzwerg
giftzwerg
Universalgelehrter
1 Monat 9 Tage

de welln dass mor kriechen

wpDiscuz