"Viel Lärm…und jetzt?!"

Kleinkindbetreuung: Team Köllensperger will Verbesserungen erzielen

Mittwoch, 17. April 2019 | 14:48 Uhr

Bozen – Das Thema Kleinkindbetreuung beherrschte vor einigen Wochen die Schlagzeilen. Die Löhne der Mitarbeiter sowie der Tagesmütter, die Tarifregelung für Eltern, die telematische Datenübermittlung und weitere Neuerungen beschäftigten auch das Team Köllensperger, im Besonderen die Landtagsabgeordnete Maria Elisabeth Rieder.

Sie reichte Anfragen zu den Gehältern ein sowie einen Beschlussantrag zur Vereinheitlichung des Tarifsystems mit einer monatlichen Abrechnung. Auch in der aktuellen Fragestunde wandte sich Rieder an die zuständige Landesrätin.

Aus den Antworten und den Gesprächen mit den verschiedenen Akteuren der Kleinkindbetreuung ergab sich für die Landtagsabgeordnete ein eindeutiges Bild: “Alle Beteiligten müssen gemeinsam an einem Tisch über ihre Bedürfnisse sprechen, um das Betreuungsangebot kostendeckend und nutzerorientiert anbieten zu können”, stellt Maria Elisabeth Rieder fest.

Das Team Köllensperger beantragte daraufhin eine Anhörung der Sozialgenossenschaften, der Eltern, der Mitarbeiter und der Gemeindenvertreter im Landtag.

“Ich erwarte mir, dass eine Anhörung deutlich alle Blickwinkel aufzeigt und sich darauf ein klarer Handlungsauftrag an die Landesregierung ergibt”, so Maria Elisabeth Rieder. “Nun bleibt abzuwarten, ob dem Antrag auf eine Anhörung stattgegeben wird, und alle Beteiligten ein gemeinsames Sprachrohr erhalten oder ob die Landesregierung weiterhin auf wenig effiziente Einzelgespräche setzt.”

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Kleinkindbetreuung: Team Köllensperger will Verbesserungen erzielen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
MickyMouse
MickyMouse
Universalgelehrter
1 Tag 15 h

Ja immer kann die SVP nicht herummurksen,wenn seriöse und wichtige Anfragen an die Landesregierung vom TK und Frau Rieder gestellt werden.Bin neugierig was denen jetzt wieder einfällt um wieder einen Stein in den Weg zu legen.Würde euch SVPlern dringendst raten gute Vorschläge nicht immer zu torpedieren,wenn sie von der Oposition kommen,das kann für euch gewaltig nach hinten los gehen.Das Volk ist nicht BLÖD,kapiert das endlich einmal!!!

Mistermah
Mistermah
Kinig
1 Tag 13 h

Das beste wäre den Müttern, die zu Hause bei ihren Kindern, den selben Betrag zukommen zu lassen, den ein kitasplatz kostet.

wpDiscuz