Südtirols Technologiepark erhält LEED-Zertifikat für nachhaltiges Bauen

NOI Techpark glänzt in Gold

Mittwoch, 19. April 2017 | 12:56 Uhr

Bozen – Südtirols neuer Technologiepark in Bozen Süd wird vom Bauherrn Business Location Südtirol (BLS) nach strengsten Standards für umweltfreundliches und nachhaltiges Bauen errichtet und hat dafür nun das Zertifikat LEED ND v4:Plan GOLD verliehen bekommen. Dieses internationale Zertifizierungssystem wendet besonders enge Maßstäbe an und wird deshalb nur an sorgfältig ausgewählte Bauvorhaben vergeben. Das große Zukunftsprojekt der Südtiroler Landesregierung ist das erste Projekt in Europa und das zweite weltweit, das mit der modernsten Version „ND v4“ des Zertifikats bedacht wurde.

Die vier Buchstaben LEED stehen für „Leadership in Energy and Environmental Design“, also „Führerschaft in energie- und umweltgerechter Planung“. Das Klassifizierungssystem für ökologisches Bauen wurde 1998 vom U.S. Green Building Council entwickelt, einer gemeinnützigen Handelsorganisation, die sich für nachhaltig gebaute Gebäude einsetzt. Mittlerweile wird diese Nachhaltigkeitszertifizierung weltweit angewandt – auch in Südtirol. BLS hat als Bauherr des NOI Techpark um ein Zertifikat für das Projekt angesucht und sich dabei ein besonders umfassendes Zertifizierungssystem ausgesucht: „ND v4 (Neighborhood Development v4)“ betrachtet nicht nur einzelne Bauwerke, sondern das ganze Stadtviertel und bewertet die jeweiligen Bauprojekte in Bezug auf ihre Nachhaltigkeit – vom Baumaterial bis hin zur Lebensqualität im Stadtviertel.

„Ein Technologiepark für die ‚Green Region‘ Südtirol muss selbstverständlich auch beim Bau ein Vorzeigeprojekt sein und Nachhaltigkeit widerspiegeln. Deshalb war es uns wichtig, eine umfassende Zertifizierung für dieses wichtige Bauvorhaben anzustreben“, sagt BLS-Direktor Ulrich Stofner. „Dass wir nun die LEED ND v4 Zertifizierung in Gold zuerkannt bekommen haben, ist sicher eine ganz besondere Qualitätsgarantie für alle Nutzer im NOI Techpark. Dieses Zertifikat wurde weltweit bisher nur einmal vergeben, und zwar an die Kashiwano-ha Smart City in Japan.“ Wie schwierig es ist, das Gold-Zertifikat zu erlangen, zeigen die Zahlen: 450 Projekte weltweit haben sich für eine LEED ND Zertifizierung beworben, aber nur 180 davon wurden tatsächlich zertifiziert, und nur 69 Projekt dürfen sich nun mit Gold schmücken. In Italien trägt etwa das Stadtviertel Santa Giulia in Mailand Gold, das aber ein ND Zertifikat in der niedrigeren Version v3 verliehen bekam.

Verliehen wurde das Zertifikat an den NOI Techpark aufgrund mehrerer wichtiger Qualitätskriterien, erklärt Martin Vallazza, der den Bau des Technologieparks leitet: „Das Bauprojekt selbst verwandelt eine Industrieruine in einen Innovationsbau mit Grünflächen nach dem Motto ‚Braun vor Grün‘. Zudem ist der Park eine so genannte ‚smarte Location‘; er ist im Stadtgebiet gelegen, also in der Nähe der Wohngebiete, und optimal an den Verkehr angebunden, wobei wir sehr auf ‚grüne‘ Mobilität achten. Alle Bauten erhalten ein Energiezertifikat und werden mit erneuerbarer Energie und ressourcenschonend betrieben, und der moderne Neubau des Black Monolith wurde sogar als Nullenergiegebäude geplant.“

Auch für die künftigen Nutzer des Gebäudes, die kontinuierlich in den Gestaltungsprozess eingebunden wurden, wird die Nachhaltigkeit bei der Planung spürbar sein. So wird das Gelände fußgängerfreundlich gestaltet, alle Gebäude sind durch Fußwege miteinander vernetzt. Das vielfältige Angebot des Technologieparks mit Gastronomie, Shops und Sport- und Entspannungsmöglichkeiten sollen dazu beitragen, den Ort noch attraktiver zu machen, die gemischte Nutzung nicht nur für Forschungszwecke, sondern auch für Bildung und Lehre oder Kultur soll den neuen Technologiepark für Südtirol zusätzlich beleben.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz