Unterlegene Firmen ziehen vors Verwaltungsgericht

Nordwestumfahrung: Rekurs sorgt für Verzögerungen

Samstag, 07. Oktober 2017 | 08:41 Uhr

Meran – Der Weiterbau der Meraner Nordwestumfahrung wird sich verzögern, wie Klaus Innerhofer für das Tagblatt Dolomiten schreibt. Die zweitplatzierten Baufirmen, die bei der Ausschreibung unterlagen, haben nämlich Rekurs eingereicht. Wie lange es bis zum ersten Spatenstich am Tunnel dauert, bleibt vorerst unklar.

Im Meraner Rathaus zeigte man sich am Donnerstag überrascht und völlig ahnungslos. „Das höre ich zum ersten Mal; davon weiß ich überhaupt nichts“, erklärte etwa Bürgermeister Paul Rösch, der den Rekurs deshalb gegenüber den „Dolomiten“ auch nicht kommentieren wollte.

Dass es den Rekurs tatsächlich gibt, bestätigte schließlich Bautenlandesrat Florian Mussner. In einer Presseaussendung hatten er und Landeshauptmann Arno Kompatscher Anfang September noch auf einen Baubeginn innerhalb 2017 spekuliert. Dieser Termin fällt nun wohl ins Wasser.

Laut Amtsdirektor Johannes Strimmer vom Amt für Straßenbau West handle es sich bei den Einbringern des Rekurses um einen Zusammenschluss der Firmen PAC, Erdbau, Oberosler, Marx, Bitumisarco und De.Co. Bau. PAC und Erdbau waren bereits für die Ausführung des ersten Baulos an der Nordwestumfahrung zuständig.

Mehr lest ihr in der aktuellen Ausgabe des Tagblatts Dolomiten!

Von: mk

Bezirk: Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

15 Kommentare auf "Nordwestumfahrung: Rekurs sorgt für Verzögerungen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
thomas
thomas
Superredner
14 Tage 13 h

am besten nicht bauen – ziemlich überflüssig

fanalone
fanalone
Tratscher
14 Tage 8 h

eher überfällig als überflüssig

ivo815
ivo815
Universalgelehrter
14 Tage 8 h

Wohnst du hinterm Mond?

sakrihittn
sakrihittn
Tratscher
14 Tage 10 h

Wenn sie den Rekurs verlieren sollten sie für die Verzögerung zahlen.

ivo815
ivo815
Universalgelehrter
14 Tage 8 h

Der Rekurs an un für sich kostet schon Geld

jergl69
jergl69
Neuling
14 Tage 9 h

Danke den einheimisch rekurierenden Firmen. Iats verzögert sich der Tunnel wieder für Jahre. Und den Psairern viel spass beim stau schiebm.

ivo815
ivo815
Universalgelehrter
14 Tage 4 h

Der Rekurs wird eingereicht, wenn der Verdacht besteht, dass mit dem Zuschlag etwas nicht stimmt oder aber diejenige Firma, welche den Zuschlag erhalten hat, unseriös ist oder ein unseriöses Angebot eingereicht hat… usw. Besser evtl. das jetzt durchziehen, als dass es ein Firma durchführt, die nach kurzer Zeit in Konkurs geht. Dann muss neu ausgeschrieben werden und es vergeht noch mehr Zeit.

thomas
thomas
Superredner
13 Tage 9 h

jo, danke den rekurrierenden Firmen. Vielleicht lässt sich dieses sinnlose Loch im.Berg ja doch noch verhindern

OrB
OrB
Superredner
14 Tage 4 h

Danke, dass weiterhin im Stau gestanden werden darf!😡😡

thomas
thomas
Superredner
14 Tage 3 h

geah zu Fuss, fohr mitn Radl

fanalone
fanalone
Tratscher
14 Tage 8 h

Das soll ja wohl ein Witz sein….

mapl
mapl
Neuling
13 Tage 21 h

oje nor werdn mor wieder 10 johr worten kennen

thomas
thomas
Superredner
13 Tage 9 h

hoffentlich viel länger. Dieses Loch darf nie in den Berg gebuddelt werrn

ex-Moechteg.Lhptm.
ex-Moechteg.Lhptm.
Superredner
13 Tage 12 h

… das ist ja dann sicher im Sinne von Herrn Rösch, er sagte ja vor kurzem sinngemäß: um so mehr der Verkehr zum Erliegen kommt, desto eher steigen die Leute aufs Rad um.

thomas
thomas
Superredner
13 Tage 9 h

so isch es!

wpDiscuz