Bank-Austria-Ökonomen sehen Inflation 2024 über Eurozonen-Schnitt

Ökonomen erwarten Wirtschaftserholung erst ab Sommer

Montag, 15. Januar 2024 | 12:20 Uhr

Im Gesamtjahr 2023 ist die heimische Wirtschaftleistung zwar gesunken, Ökonomen sehen aber einen Silberstreifen am konjunkturellen Horizont. Die Grundstimmung der Konsumenten sei aufgrund der verlangsamten Inflation und hoher Lohnabschlüsse weniger pessimistisch gewesen, was zu einer spürbaren Aufhellung der Stimmung im Dienstleistungssektor geführt habe. Mit einer spürbaren Wirtschaftserholung rechnen die Experten der Bank Austria aber erst ab Sommer.

Für 2024 sei dennoch nur ein Wirtschaftswachstum von deutlich unter einem Prozent in Sicht, sagte Bank-Austria-Ökonom Walter Pudschedl am Montag laut einer Aussendung. Der weitere Erholungsverlauf werde von dem Ausgabeverhalten der Haushalte bzw. der Investitionsbereitschaft der Unternehmen geprägt sein. Für 2025 gehen die Ökonomen aus jetziger Sicht von einem Wirtschaftswachstum von 1,5 Prozent aus.

Ab dem Frühsommer 2024 dürfte auch die Europäische Zentralbank (EZB) die Leitzinsen wieder senken. “Bis Ende 2024 dürften die Leitzinsen um 75 Basispunkte und 2025 um weitere 100 Basispunkte gesenkt werden, sodass sich der Refinanzierungssatz von aktuell 4,50 Prozent schrittweise auf 2,75 Prozent bis Ende 2025 verringern sollte”, sagte Bank-Austria-Chefökonom Stefan Bruckbauer.

Bruckbauer sieht jedoch die Gefahr eines zu späten Beginns der Zinssenkungen, der sich als Hemmschuh für Investitionen erweisen könnte. “Die EZB scheint vorerst einen tendenziell restriktiven und damit kaum die Konjunktur unterstützenden geldpolitischen Kurs fortsetzen zu wollen”, so der Chefökonom.

Der Rückgang der Teuerung werde sich aber auch in Österreich fortsetzen, wenngleich die Inflation hierzulande heuer erneut höher ausfallen werde als in der Eurozone. Während sich die Teuerung im Euroraum im Jahresdurchschnitt 2024 auf 2,3 Prozent verringern dürfte und sich damit dem EZB-Ziel von 2 Prozent nähert, wird in Österreich im Schnitt eine Inflationsrate von 3,6 Prozent für 2024 gesehen. 2025 könnte sie hierzulande auf 2,3 Prozent sinken. Die Bank-Austria-Ökonomen sehen aber für beide Jahre “deutliche Risiken nach oben”.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz