Direktivrat mit Senator Durnwalder

Phase zwei: “Raum für Investitionen schaffen”

Donnerstag, 07. Mai 2020 | 00:06 Uhr

Bozen – Über die aktuellen Entwicklungen auf lokaler und nationaler Ebene im Hinblick auf die sogenannte Phase zwei ging es gestern bei der virtuellen Sitzung des Direktivrates des Kollegiums der Bauunternehmer, an der auch Senator Meinhard Durnwalder teilnahm.

Die Bauunternehmer zeigten sich zufrieden, dass nun alle ATECO Kodexe des Baugewerbes in die Liste der zulässigen Tätigkeiten aufgenommen wurden und diese ihre Arbeit wieder voll – unter Einhaltung strengster Sicherheitsmaßnahmen – ausüben können. „Der nächste Schritt muss sein, dass es allen Sektoren, die die Sicherheit garantieren können, wieder möglich sein muss zu arbeiten, denn nur so können auch wieder Räume für Investitionen geschaffen werden, welche die lokale Bauwirtschaft dringend braucht“, so Präsident Michael Auer.

Die Unternehmer unterstrichen, dass sie den Bemühungen von Südtirols Politik positiv gegenüberstehen. „Wir unterstützen einen eigenen Landesplan für den Restart, der sowohl den Schutz der Gesundheit als auch den der Arbeit in den Mittelpunkt stellt und der beispielgebend für andere Regionen sein kann“, so Auer. Grundvoraussetzung für den Erfolg sei, dass die gesamte Bevölkerung die Schutzmaßnahmen ernst nimmt und umsetzt.

Zur Berücksichtigung der regional unterschiedlichen Situationen und der diesbezüglichen Stimmung im Rom berichtete Senator Durnwalder: „Die Lage ist in den einzelnen italienischen Regionen sehr verschieden. Südtirol hat rechtzeitig reagiert und steht nun, auch dank der Disziplin und dem Einsatz seiner Bevölkerung, gut da. Dem muss auch Rechnung getragen werden. Was den Bausektor betrifft, wurde mit den Regelungsprotokollen die Basis für sicheres Arbeiten geschaffen. Die Richtlinie, die das paritätische Komitee im Bauwesen gemeinsam mit den Sozialpartnern erarbeitet hat, hat Modellcharakter und unterstreicht, dass es auch auf lokaler Ebene und unter Berücksichtigung der unterschiedlichen Situationen möglich ist, sowohl die Sicherheit als auch die Arbeitsplätze zu schützen.“

Auer dankte Senator Meinhard Durnwalder für seinen Einsatz in Rom. „Es fand in diesen Wochen ein reger Austausch zu den verschiedensten Belangen der Bauwirtschaft auf nationaler Ebene statt“, so Auer abschließend.

Von: bba

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz