Südtiroler helfen Südtirolern in Not

Projekt #Zomholten schlägt hohe Wellen

Samstag, 13. Februar 2021 | 09:26 Uhr

Bozen – Die Covid-19-Pandemie reißt viele Menschen in den Abgrund – auch hierzulande. Die Südtirolerin Angelika Kaufmann ist der Überzeugung, dass “Schreien nichts bringt, Taten jedoch sehr wohl”. Sie ruft zu Eigeninitiative und Hilfe von Südtirolern für Menschen in Südtirol auf. Die private Facebook-Gruppe des Projekts #Zomholten hat in kürzester Zeit 10.000 Anhänger erreicht. Ein voller Erfolg!

Zahnarzt-, Stromrechnungen und Lebensmitteleinkäufe für in Not geratene Menschen werden von hilfsbereiten Mitbürgerinnen und -bürgern übernommen. “Niemand sollte vor einem leeren Kühlschrank stehen müssen, weil kein Geld mehr da ist. Niemand sollte kein Licht mehr im Haus haben, weil die Rechnungen nicht bezahlt werden können”, heißt es weiter.

Angelika Kaufmann ist eine Frau der Tat. Sie zieht das Handeln dem “Schreien” vor. Wer in Not geraten ist, kann auf Messenger der Facebook-Gruppe #Zomholten eine Nachricht zukommen lassen. An sogenannten Hotspots können Lebensmitteleinkäufe und dergleichen abgegeben und von in Not geratenen Menschen abgeholt werden.

Die Südtirolerin warnt vor falscher Scham, Hilfe anzunehmen. Wer hilfsbedürftig ist, soll sich melden und an den Hotspots beziehungsweise direkt vor Ort vorstellig werden.

Das Projekt #Zomholten schlägt hohe Wellen. Südtirolerinnen und Südtiroler sind dafür bekannt, in Notsituationen füreinander da zu sein. Dies zeigt sich auch in dieser schwierigen Zeit. Angelika konnte die Massen für einen guten Zweck und eine gute Idee bewegen.

Kaufmann bittet die Bevölkerung darum, mitzumachen und auch ältere Menschen – die in der Regel weniger mit den digitalen Medien vertraut sind – über das Projekt zu informieren. Die älteren Mitbürgerinnen und -bürger sollen nicht vom Radar verschwinden und aufgrund mangelnder Hilfe tief in den Abgrund gerissen werden. “Wir bitten euch darum, auch ältere Menschen auf das Projekt anzusprechen: Informiert sie bezüglich der Hotspots, wo Lebensmittel abgeholt werden können und steht ihnen bei der Kontaktaufnahme im Falle von unbezahlten Rechnungen (etwa Stromrechnungen etc.) bei.”

Die Hotspots sind auf Facebook in der Gruppe #Zomholten als “Flamme” ersichtlich, beziehungsweise als solche eingetragen. Wichtig sei es nun, zahlreich am Projekt teilzunehmen und diese Initiative in den sozialen Medien zu teilen.

Angelika Kaufmann meint, dass die Hilfe von politischer Seite hinterherhinkt und daher die Ärmel hochgekrempelt werden sollten. Jeder der helfen kann, kann es tun und Lebenssituationen ins Positive wenden. Angelika selbst hat Not am eigenen Leib erlebt und möchte andere Menschen davor bewahren.

Angelika Kaufmann ist eine Powerfrau. Der Gedanke des Miteinander lebe in einer sehr schwierigen gesellschaftlichen Situation wieder auf.

Hier geht es zur Facebook-Gruppe:

https://www.facebook.com/groups/850637058844227

Von: bba

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

74 Kommentare auf "Projekt #Zomholten schlägt hohe Wellen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
anonymous
anonymous
Universalgelehrter
22 Tage 9 h

Einen Politiker fällt so eine gute U hilfsbereite tat nicht ein,im Gegenteil,die reden über Gehalts Erhöhungen

Spiegel
Spiegel
Universalgelehrter
22 Tage 9 h

Oder Liken sich im Boden😉

So ist das
So ist das
Universalgelehrter
22 Tage 6 h

Von den Politikern, besonders den jetzigen, sollte man sich keine Hilfe erwarten.

Reitiatz
Reitiatz
Universalgelehrter
22 Tage 3 h

bravo do hosch a supper idee kopp 💪

Ingalingreichts
Ingalingreichts
Tratscher
22 Tage 3 h

echt zum schamen insre politiker, knausrig bis zum geht nicht mehr, sitzungen iber sitzungen bis se endlich ebbes locker dermochn fir de des brauchetn, jeden bezug zum volk verloren

Anderrrr
Anderrrr
Universalgelehrter
21 Tage 21 h

@So ist das gons richtig af de politiker kua verloss
Eher bisch verlossn
Volauter bürokratie zu „ schnellen hilfen „ hob viele no net mol des vin erstn lockdown gekriag bravo es hanseln

Storch24
Storch24
Kinig
22 Tage 9 h

Finde ich sehr gut. Danke dafür, bin gerne dabei.
Gleichzeitig läuft in Apotheken das sammeln von Arzneien für Menschen, die sich für sie wichtigen Medikamente nicht mehr leisten können. Man hinterlässt eine beliebige Summe und ermöglicht somit dem Anderen sehr große Hilfe

Staenkerer
22 Tage 8 h

danke für den, für mi wichtigen typ! tat a gern in den mir möglichen rahmen helfn bin ober ba computer, facebook und ols wos de richtung geat a analphabet! ober in der apotheke (oder wenns gib sonst no irgendwo) a poor €, viel gib meine rente a nit her, zu spenden für leit de no wieniger hobn, bin i gerne bereit!

Krissy
Krissy
Superredner
22 Tage 3 h

@Staenkerer
du kannst auch gängige Generika spenden.
Frag einfach in deiner Apotheke. Die Aktion läuft noch bis Montag 15. Februar.

Sag mal
Sag mal
Kinig
22 Tage 3 h

Storch24 Summe?Also Geld spenden ?Ob s da die” Richtigen “kriegen 🤔🤔🤔

Storch24
Storch24
Kinig
22 Tage 2 h

Vielen Dank für alle die mitmachen

Storch24
Storch24
Kinig
22 Tage 2 h

In meiner Apotheke, Dorf, spendet man nicht Geld, sonder spendet effektiv Medikamente.
Die, der Apotheker weiß am besten was die Kunden brauchen

Staenkerer
21 Tage 20 h

@Krissy muß am montag sowiso in de apotheke und wer mi sofort erkundigen wos i mochn konn! i find des a tolle soche!

neidhassmissgunst
neidhassmissgunst
Superredner
21 Tage 9 h

Mich beeindruckt dass man hier im reichen Südtirol in manchen Fällen nicht einmal mehr imstande ist den Kühlschrank mit Lebensmittel zu füllen.
Ehrlich gesagt habe ich dies sogar in der “guten Zeit” gesehen bei Nicht-EU-Bürgern, bei Einheimischen aber nicht.

koermit
koermit
Grünschnabel
22 Tage 9 h

Alle achtung Frau Kaufmann!! Da sollten mal sich unsere Herren Politiker eine Scheibe abschneiden!! 😷😷

PuggaNagga
22 Tage 7 h

Ma che zomholtn.
Ein Neid isch. A Unzifriedenheit und gegenseitiges Denunziantum.
Jeder gib in ondern die Schuld und koaner vergunnt in ondern eppis…
So schaugs aus

jochgeier
jochgeier
Superredner
22 Tage 6 h

du musst da wohl über dich urteilen, hab jedenfalls viele menschen gesehen denen es wichtig ist zu helfen.

PuggaNagga
22 Tage 5 h

@jochgeier
I kenn koan Neid. Leider kriag i Neid oftamol zu gspiern.
Ober mir egal, Neid kriagsch du net gschenkt.
Und Onzeige hon i no nia oane gmocht.
Ausserdem giang mir di leit so afn Geist de gscheid af Facebook postn und selber genau des tian wos sie öffentlich ba ondre anprangern.
I kenn do oanen. Gscheid daherredn und nocher kimp der Vater und di gonze Bagasch zu Besuch Fasching zu feiern. Des terf man aktuell net.

Neumi
Neumi
Kinig
22 Tage 5 h

Denunzianten könnten bei echtem Zusammenhalt – wo sich also keiner Sonderprivilegien rausnimmt – niemanden denunzieren.
So schaugs aus. Subjekt einer Denunzierung kann nur werden, wer sich danebenbenimmt. Bei anderen wäre es üble Nachrede.

xXx
xXx
Universalgelehrter
22 Tage 4 h

Schließe nicht von dir auf andere. Schau dir die Seite mal an, anstatt hier genau das zu machen was du anprangerst. Die Hilfe von Privaten ist überwältigend.

Spencer
Spencer
Grünschnabel
22 Tage 3 h

hel denki a. am ende schaug sowiso jeder lei af sich.

Sag mal
Sag mal
Kinig
22 Tage 3 h

@jochgeier 👎

jochgeier
jochgeier
Superredner
22 Tage 1 h

@Sag mal ich bin bei denen die helfen dabei, kannst du das auch von dir sagen oder bist du nur mit dem daumen gut?

jochgeier
jochgeier
Superredner
22 Tage 1 h

@PuggaNagga bin von der enormen hilfsbereitschaft im land total begeistert und seh momentan nur das.

Sag mal
Sag mal
Kinig
21 Tage 22 h

@jochgeier was ich mache u.gemacht habe häng ich nicht an die grosse Glocke.Ich weiss wie schön es ist zu helfen aber direkt und sicher nicht wo ich nicht weiss ob s ein Bedürftiger kriegt. Hab Tierheim gespendet wo ich hinterher gehört hab dass die Tiere davon rein gar nichts hatten…

Staenkerer
21 Tage 19 h

@Neumi religion, schularbeit, jakob hot an schwindelzettel, jonas sichts und verpetzt ihn sofort!
“tz, tz, jakob, schäm dich, das gibt eine fünf! was nützt schwindeln, gott siet alles!”
“jo, jo, sell konn schun sein, ober gott scherg nit…”

allso: kern des witzes: olls sechn isch oane soch, verschergn a gonz ondre…!

jochgeier
jochgeier
Superredner
21 Tage 10 h

@Sag mal glaube kaum dass wenn hier jemand sagt er hilft irgendwo das große eigenwerbung ist oder kennst du alle die sich hinter den niks verbergen?
auch spenden oder hilfeleistung kann ausgenutzt werden das wissen wohl alle, heisst aber nicht dass es deswegen nicht trotzdem nötig ist.

Neumi
Neumi
Kinig
21 Tage 9 h

@ Staenkerer Kern meiner Aussage: Bei Zusammenhalt gäb’s nichts zu sehen.

EviB
EviB
Tratscher
22 Tage 9 h

Schöne Sache. Finde ich top.👍🏻👍🏻👍🏻
Aber traurig, dass diese Aktion nötig ist da die Politik nicht imstande ist, den unschuldig in Not Geratenen zu helfen.

Sag mal
Sag mal
Kinig
22 Tage 7 h

EviB Vergiss Die🙄

jochgeier
jochgeier
Superredner
22 Tage 7 h

was die superbezahlten politiker und funktionäre ein ganzes jahr nicht zusammenbringen, schaffen einzelne an einem tag.
freiwillig und selbstlos hilfe jenen dies brauchen zukommen zu lassen und nicht jenen dies eh schon haben noch mehr zu geben. Danke.

jochgeier
jochgeier
Superredner
22 Tage 6 h

sind wohl einige der gemeinten unter den lesern 😉

bislhausverstond
bislhausverstond
Superredner
22 Tage 7 h

Top aktion, lei war des die aufgobe der politik, wennse die leit unverschuldet in ruin treib…. bin obor net ba facebook, wo konn man suscht helfn?

OrtlerNord
OrtlerNord
Grünschnabel
22 Tage 5 h

Alle die auf die Politik schimpfen, Was habt ihr zur Linderung der Not getan????
Bevor ihr jetzt – drückt einfach mal euren Beitrag zur Linderung der Not kund tun.

der echte Aaron
der echte Aaron
Universalgelehrter
21 Tage 23 h

@OrtlerNord
Werde ich vom Volk bezahlt?. Nein. Dafür werden eigentlich die Politiker bezahlt und das fürstlich. Die haben das leid sogar verschuldet. Bekommen dafür sogar noch eine Gehaltserhöhung ist Momentan zwar auf Eis gelegt, aber sie kommt ganz sicher. Ich zahle jeden Monat Steuern und sonstigen Abgaben, das ist auch ein Beitrag. Damit kann man auch bedürftigen Menschen helfen und nicht nur Politiker und deren Günstlinge mästen.
Bravo Frau Kaufmann, tolle Leistung………nur traurig das es sowas im angeblichen Reichen Südtirol braucht.

bislhausverstond
bislhausverstond
Superredner
21 Tage 6 h

I hon in die leit net die orbat genummen

OrtlerNord
OrtlerNord
Grünschnabel
21 Tage 1 h

@der echte Aaron
Das habe ich mir gedacht.
Du machst genau das was du machen MUSST , aber kein bisschen mehr.
Das die Politiker schuldig an der Lage schuld sind glaube ich eher nicht. Das liegt eher an UNSEREM Verhalten.

Goggile
Goggile
Tratscher
22 Tage 8 h

Ich hoffe von Herzen, dass jene die wirklich Hilfe benötigen es auch annehmen, und es nicht von anderen ausgenützt wird. Das hoffe ich als jemand der auch dabei ist um zu helfen und es von ❤ gern tut für jene die die jetzige Zeit in die Knie zwingt….

Sag mal
Sag mal
Kinig
21 Tage 12 h

Goggile wenns Was umsonst gibt Sind Gewisse zur Stelle.Deshalb nur Sachspenden und direkt Den in die Hand.

freindlich_bleiben
freindlich_bleiben
Grünschnabel
22 Tage 8 h

Find i guat! Bravo
Gibs a die Meiglickeit zu helfen ohne dass man pa facebook isch?

jochgeier
jochgeier
Superredner
22 Tage 7 h

in fast allen gemeinden werden an bestimmten orten tische aufgestellt die mit einem licht gekennzeichnet sind. da kann man lebensmittel und sonstige sachen abgeben.

Sag mal
Sag mal
Kinig
21 Tage 12 h

@jochgeier im ernst? 😇 Mal schaun ob Das Ruhe hatt…sonst müssen sogar Bänke angekettet werden damit Sie nicht wegen Halbstarker im Bach landen.

ebbi
ebbi
Tratscher
21 Tage 11 h

man konn a bei dr Caritas oder Vinzenzverein, Lebensmittel, Spenden oder Kleidung obgeben.

Zugspitze947
21 Tage 11 h

freindlich: und a Spendenkonto gibts auch 🙂

jochgeier
jochgeier
Superredner
21 Tage 8 h

@Sag mal lass sie eifach stehn.

So ist das
So ist das
Universalgelehrter
22 Tage 6 h

.. “Niemand sollte vor einem leeren Kühlschrank stehen müssen, weil kein Geld mehr da ist. Niemand sollte kein Licht mehr im Haus haben, weil die Rechnungen nicht bezahlt werden können” …

Ein grosses Lob an Frau Kaufmann. Bin beigetreten und werde versuchen in meinen bescheidenen Möglihkeiten zu helfen. 🤔👍
Die Politikerkaste soll sich schämen, nur weil Armut keine Lobby hat, damit sie endlich gehört, gesehen und gelindert wird. 😡

Madriana
Madriana
Grünschnabel
22 Tage 7 h

Es ist eine tolle idee , aber dies wäre die Aufgabe der Politiker , dies zu regeln sie haben den Menschen in solch eine Situation gebracht . Sie kriegen bezahlt für was eiegntlich , was haben die bis jetzt getan ausser die Menschen im regen stehen zu lassen ??

marher
marher
Universalgelehrter
22 Tage 8 h

Eine tolle menschliche, solidarische Initiative. Und ja es muss bedürftigen Menschen geholfen werden. Es gibt sehr viele Südtirol die sehr gut situiert sind und einen Beitrag für unsere armen Bürger beisteuern könnten. Genau nach dem Motto nicht immer nur nehmen sondern auch mal etwas geben.

Sag mal
Sag mal
Kinig
22 Tage 9 h

wäre ja eine Schande.Die Not darf nicht nach aussen dringen😇Dass Diese Egoisten zusammenhalten ist ein Wunder.Aber eine Gute Entwicklung Dank Corvid.

Minie
Minie
Tratscher
22 Tage 8 h

Super Idee und so viele machen mit! 👍 Hilfe die direkt ankommt wo sie gebraucht wird… vielen Dank!!! 👏👏👏

81
81
Grünschnabel
22 Tage 9 h

Sehr guete Action, kompliment👍
Lei solln die Leit , logisch lei de kennen, Lebensmittel und Geld spenden und nit olle in Kleiderschrank räumen um auszumisten…..

Gustl64
Gustl64
Tratscher
22 Tage 2 h

Was ist eigentlich mit der Diözesancaritas? Könnte die nicht auch mal für Einheimische was beitragen? Die gehorteten Spendengelder sind doch für alle gedacht.

Hydros
Hydros
Neuling
22 Tage 2 h

Respekt! Do kannet sich der ogwählte Politikor a beispiel nemmen stott für a Menschnauflauf in Boazn zu sorgn! Tuat er souwisou lei weil er sich erhoft, sou as negschte mol wiedor eini zu kemmen und o zu sahnen!!!

i bins original
22 Tage 2 h

Wer hotn de Leit eigentlich in solche Situationen gebrocht???
Genau die zem solletn helfn!!!
Lai mehr traurig!!!
Man orbeitet a gonzes Lebn und donn hot man amol für a poor Monat koane Orbeit und man werd bedürftig!? Sell konns woll bol nimmer sein!
Do laft vieles folsch af der Welt!

Gepetto76
Gepetto76
Grünschnabel
22 Tage 14 Min

Von den Politikern/innen konn man sich sowas net erwarten…die sebm leben mit dem Ich Gedanken….zuerst ich…. Erbärmlich….

Sag mal
Sag mal
Kinig
21 Tage 22 h

Gepetto76 Selber schuld die Wähler.

Opa1950
Opa1950
Tratscher
22 Tage 50 Min

Bravo Frau Kaufmann. Sie gehen mit gutem Beispiel voran. Vielleicht folgt Ihren guten Beispiel auch die zuständige Landesrätin für Familie und Soziales Frau Deeg.

Sag mal
Sag mal
Kinig
21 Tage 11 h

Opa1950 da wird sogar das Lebensminimum Menschen mit Null Einkommen (aus gesundheitlichen Gründen) nicht “genehmigt”.

Trude
Trude
Grünschnabel
22 Tage 1 h

Ietz isch es an der Zeit zu helfen! Und nit über olles und olle zu schimpfn..wer konn und mog soll seinen Beitrag leisten und wenn er noch so kluan ist..es isch momentan a schlimme Zeit. Mir Südtiroler miessn ZOMMHOLTN…

Hopp
Hopp
Grünschnabel
21 Tage 21 h

Einfach nur mega dieses Projekt und blitzschnell umgesetzt.
Da können sich unsere geldgierigen Politiker sich was abschauen, 1 Jahr geht diese Situation und ihr habt immer noch den Kopf im Sand und tut so als gäbe es diese Existenzängste bei vielen nicht…
Die Leute müssen sich selber helfen und ihr denkt an Gehaltserhöhungen, megaprojekte für die Olympiade,10 Millionen Euro um2km Strasse zwischen Kiens und den Kniepass zu verbreiten,20 Millionen um den Garten von Trauttmannsdorf zu sanieren…
Aber ganz ehrlich seid ihr alle krank oder seht ihr nicht dass es den Leute schlecht geht??

Anderrrr
Anderrrr
Universalgelehrter
21 Tage 21 h

Politik schaugs genau hin kents wos lernen va dr frau!!!!
Net lei redn!!!

ebbi
ebbi
Tratscher
21 Tage 11 h
bei ollem Respekt für des Projekt und der Gedonke und is Engagement dohinter isch jo wirklich super, ober monche do tian jo so als ob es no nia a Hilfe geben hat. Es gibt in Südtirol sehr viele Hilfsorganisationen, de seit vielen Jahren olm wieder sehr unbürokratisch helfen und durch Spenden von vielen Menschen und durch die Unterstützung der öffentlichen Hond helfen kennen. Außerdem konn man in jeder Gemeinde um an Lebensmittelgutschein unsuachen. Jeder Sozialsprengel gibt Informationen um wos man zur Zeit unsuachen konn (und es gibt so einiges…). Vereine wie die Caritas, Vinzenzverein, Vinzenzgemeinschaft, Banco alimentare, Kleiderkammern, KFS, bäuerlicher… Weiterlesen »
irene f
irene f
Neuling
21 Tage 22 h

Danke Angelika Kaufmann

G6tsme3e
G6tsme3e
Neuling
22 Tage 2 h

Das ist eine super Ide, niemand sollte vor einem lehren Kühlschrank stehen müssen.. Wer Eigendlich Sache der Politik, aber ja….
Könnte man diesen Aufruf nicht auch auf Watsapp machen?.An wenn kann man sich zwegs Hotspott wenden, ober gibs da auch Email Adressen ?

Vonmiraus
Vonmiraus
Grünschnabel
21 Tage 11 h

@sag mal
Wem diese Aktion nicht passt, zu riskant ist, soll einfach nicht mitmachen und “die Gösch hebm”!

Sag mal
Sag mal
Kinig
21 Tage 7 h

Vonmiraus undWen meine Meinung nicht passt gilt dasselbe.

Gepetto76
Gepetto76
Grünschnabel
22 Tage 12 Min

Jeder Euro ist eine Hilfe🙏

Nik1
Nik1
Superredner
21 Tage 23 h

Bin stolz a Südtiroler zu sein hon natürlich mein Beitrag geleischtn. Wear schaugn in negster Zeit nomol zi den tollen Projekt beizusteuren.

Sag mal
Sag mal
Kinig
21 Tage 12 h

an dieser Stelle appelliere ich an all JeneDie den Nachbarn nicht mal das Schlechte gönnen geschweige denn DasGute.Da wird gemobbt bis ein Wohnungseigentümer Der nur Seine Ruhe wollte nicht mehr in S.Einen Raum Sein kann.Da gibts noch Beispiele über die blosse Boshaftigkeit der Südtiroler…..🙄

jochgeier
jochgeier
Superredner
21 Tage 10 h

man kann wirklich alles schlechtreden und ins negative ziehen, dir muss es wirklich schlecht ergangen sein so missmutig wie du bist.
beim zommholtn bieten auch einige gespräche und hilfe gegen alleinsein, informier dich miesreden ist keine lösung.

Sag mal
Sag mal
Kinig
21 Tage 7 h

@jochgeier 🙏

jochgeier
jochgeier
Superredner
21 Tage 2 h

@Sag mal es war mir eine Freude 🤗

Zugspitze947
21 Tage 11 h

Ein längst fällige gutes Projekt ! ❤ lichen Dank Frau Kaufmann da macht man gerne mit 🙂 Wichtig wäre dass man ENDLICH auch in Italia Pfändungsfreigrenzen einführt ! In Deutschland darf man für Singles ca. 1000 € monatlih NICHT PFÄNDEN und für Familien ist der Betrag um Einiges Höher. 🙂 Das wäre gerade für die ca. 38.000 Mindestrentner sehr wichtig ,damit die nicht halb verhungern müssen 😡

Tina234
Tina234
Tratscher
20 Tage 23 h

Diese Aktion finde ich richtig Toll, trotzdem muss man aufpassen, denn manchmal gibt es Menschen, die sich trotzdem die Sachen alles selbst leisten könnten und sich so etwas erschleichen wollen.
Früher, in den 90er Jahren, hatten die Ordensschwestern die Verteilung der Lebensmittel, Bekleidung, Sachspenden, Geldspenden usw.. gemacht, denn die kannten die Hilfsbedürftigen bzw. schauten genau wer um Hilfe anfragte, und gingen dann zu den Notleidenden ins Haus, daher war alles anonym und keiner musste sich seiner Lage schämen.

wpDiscuz