Neue Seilbahnanlagen in den olympischen Spielstätten

Pyeongchang 2018 vertraut auf Doppelmayr

Freitag, 09. Februar 2018 | 11:20 Uhr

Pyeongchang – Für die Olympischen Winterspiele 2018 in der Republik Korea befinden sich zahlreiche Seilbahnen von Doppelmayr im Einsatz. Doppelmayr gewann alle Ausschreibungen für die vier neuen Seilbahnanlagen in den olympischen Spielstätten von PyeongChang 2018.

Die Republik Korea und Doppelmayr verbindet eine langjährige Partnerschaft. Der Weltmarkführer im Seilbahnbau durfte seit dem Markteintritt 1985 insgesamt 64 Seilbahnen in Südkorea bauen. Insgesamt werden 22 Doppelmayr-Seilbahnen an vier Austragungsorten die olympischen Athleten, ihre Teams und die Besucher transportieren: drei im Jeongseon Alpine Center für Abfahrt, Super-G und Kombination, zehn im Bokwang Snow Park, für Ski-Freestyle und die Snowboard-Bewerbe, Sechs im Yongpyong Resort, wo die Bewerbe Slalom und Riesenslalom stattfinden werden sowie drei im Alpensia Resort für Skispringen, Biathlon, Langlaufen und die Rodelbewerbe.

Doppelmayr-Seilbahnen in den Austragungsstätten der Olympischen Winterspiele 2018:

Jeongseon Alpine Centre (Abfahrt, Super-G, Kombination)

· 1 kuppelbare 8er-Gondelbahn (Downhill Gondola, Baujahr 2016)

· 2 kuppelbare 4er-Sesselbahnen (Tourist Chair und Slalom Chair, Baujahr 2016)

Phonenix Snow Park (Ski-Freestyle, Snowboard)

· 1 kuppelbare 8er-Gondelbahn

· 1 6/8er-Kombibahn · 1 kuppelbare 6er-Sesselbahn

· 5 kuppelbare 4er-Sesselbahnen (Cross Lift, Baujahr 2017)

· 2 fixgeklemmte 4er-Sessellifte

Yongpyong Resort (Slalom, Riesentorlauf)

· 1 kuppelbare 4er-Sesselbahn

· 2 fixgeklemmte 4er-Sessellifte

· 2 fixgeklemmte 3er-Sessellifte

· 1 fixgeklemmter 2er-Sessellift

Alpensia Resort (Skispringen, Biathlon, Rodel- und Bobfahren, Skeleton)

· 2 kuppelbare 6er-Sesselbahnen

· 1 kuppelbare 4er-Sesselbahn

Von: mk

Bezirk: Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz