Ab sofort bewerben

Reinschnuppern in den Non Profit Bereich als Zivi im Dachverband

Donnerstag, 06. Juni 2019 | 11:08 Uhr

Bozen – Der Dachverband für Soziales und Gesundheit sucht Zivildiener, die acht oder zwölf Monate im Verband mithelfen wollen.

Der freiwillige Landeszivildienst im Dachverband bietet ideale Möglichkeiten, den Non Profit Bereich in Südtirol und damit die Arbeit vieler gemeinnütziger Initiativen und Organisationen kennenzulernen. Rund 60 gemeinnützige soziale Organisationen aus Südtirol arbeiten im Dachverband für Soziales und Gesundheit zusammen. Zudem betreut der Dachverband noch die 200 Selbsthilfegruppen im Land. Dort engagieren sich viele Menschen, nicht als Hobby, sondern aus eigener Betroffenheit und Solidarität. Insgesamt ein riesiges Spektrum von Themen und Anliegen.

Die Zivildiener arbeiten ab 1. Oktober 2019 im Verbandsbüro in Bozen mit. Sie arbeiten Hand in Hand mit den hauptamtlichen Mitarbeitern. Dadurch sammeln sie viele praktische Erfahrungen. Sie bekommen einen Einblick, wie der Non Profit Bereich in Südtirol funktioniert. Gleichzeitig lernen sie dabei viele neue Menschen kennen und können Kontakte knüpfen.

Der freiwillige Landeszivildienst dauert acht oder zwölf Monate. Die Arbeitszeit beträgt 30 Stunden pro Woche. Jeder Zivildiener ist krankenversichert und bekommt monatlich 450 Euro als Spesenrückvergütung. Außerdem können Zivildiener alle öffentlichen Verkehrsmittel in Südtirol kostenlos benützen und auch der Eintritt in die Landesmuseen ist ermäßigt.

Interessierte können sich ab sofort bewerben (unter Tel. 0471 324667 oder info@dsg.bz.it.),

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Reinschnuppern in den Non Profit Bereich als Zivi im Dachverband"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
krakatau
krakatau
Universalgelehrter
19 Tage 20 h

Non Profit ist nur eine Lüge. Es ist der Start um dann abzukassieren als “Gutmensch”

wpDiscuz