Pionierin des Jahres gekürt

Renate Kostner Pizzinini: Eine außergewöhnliche Frau

Freitag, 29. Oktober 2021 | 16:29 Uhr

Gargazon – Unter dem Motto „Nur für SIE!“ lud der Ausschuss der Vereinigung Südtiroler Gastwirtinnen im Hoteliers- und Gastwirteverband (HGV) zu einer Matinee in die Raffeiner Orchideenwelt in Gargazon. Rund 120 Gastwirtinnen aus ganz Südtirol nahmen an der Benefizveranstaltung teil.

Im Rahmen der Veranstaltung wurde zum sechsten Mal die Auszeichnung Pionierin des Jahres verliehen. Nach Luise Dorfer, Zenzi Glatt, Elly Sanoner, Antonia Auer-Volgger und Dora Baumgartner, wurde dieses Jahr Renate Kostner Pizzinini vom Hotel Cappella in Kolfuschg geehrt. Die Hotelierin wurde für ihr Engagement im Hotel- und Gastgewerbe ausgezeichnet.

„Renate ist eine ganz außergewöhnliche Frau: fleißig, mutig, engagiert, interessiert, klug und voller Tatendrang“, sagte Evelyn Rainer bei der Laudatio. Selbstbewusst und selbstbestimmt ging Renate ihren Weg und ließ sich durch Grenzen und Widerstände nicht beirren. Als erste Frau in Kolfuschg machte Renate den Führerschein und im Alter von 23 Jahren erbaute die Pionierin ihr erstes Haus. Mit 28 Jahren errichtete sie mit ihrem Mann Pepi das Hotel Cappella mit Tageskaffee, Restaurant und Taverne. „Im Betrieb erbauten sie dann eines der landesweit ersten Hallenschwimmbäder sowie den ersten privaten Tennisplatz. Dafür haben sie 14 Jahre lang gekämpft, da das Landesgesetz nur den Tennisclubs erlaubte, Tennisplätze zu bauen“, sagte Rainer. Im Jahr 1989 eröffnete sie die erste Kunstgalerie des Gadertals und pflegte die Freundschaft mit vielen renommierten Künstlern.

Die Auszeichnung „Pionierin des Jahres“ haben die Mitglieder des Ausschusses der Vereinigung Südtiroler Gastwirtinnen Helene Benedikter, Adele Huber, Evelyn Rainer und Marlene Waldner zusammen mit HGV-Präsident Manfred Pinzger an Renate Kostner Pizzinini verliehen. Übergeben wurde ein Kunstwerk der Meraner Künstlerin Irma Hölzl.

Auch die letztjährige Pionierin Dora Baumgartner vom Hotel Rose Wenzer in Völs wurde geehrt, weil coronabedingt im vergangenen Jahr keine Veranstaltung stattfand.

HGV-Präsident Manfred Pinzger dankte dem Ausschuss für die ehrenamtliche Tätigkeit und den anwesenden Gastwirtinnen, „denn Frauen sind das Rückgrat in der Familie und im Betrieb“. An der Benefizveranstaltung nahmen auch Bezirksobmann und Landtagsabgeordneter Helmut Tauber, Bezirksobmann und IDM-Präsident Hansi Pichler, Landtagsabgeordnete Jasmin Ladurner sowie Miss Südtirol Julia Kaserbacher teil.

hgv

Die Exklusivveranstaltung für die Südtiroler Gastwirtinnen begann mit einem Brunch mit Modeschau der Herbst-Winterkollektion von Oberrauch Zitt, musikalisch untermalt von Helga Plankensteiner und Michael Lösch. Es folgten ein Rückblick durch den Ausschuss der Vereinigung Südtiroler Gastwirtinnen sowie die Vorstellung des neuen Coaching-Angebotes „Nur für mich“.

Von: mk

Bezirk: Burggrafenamt, Pustertal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Renate Kostner Pizzinini: Eine außergewöhnliche Frau"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Zugspitze947
1 Monat 4 Tage

Wow da gratuliert man gerne 👌😊👍

Gerd
Gerd
Neuling
1 Monat 4 Tage

Renate Kostner Pizzinini ist eine absolut faszinierende Frau. Beste Glückwünsche zur Auszeichnung. Gute Wahl getroffen von der Vereinigung Südtiroler Gastwirtinnen.  

wpDiscuz