"Wir akzeptieren diese Entscheidung nicht"

Schließung des Einzelhandels: hds gegen Landesregierung

Dienstag, 03. November 2020 | 10:27 Uhr

Bozen – „Das akzeptieren wir auf keinem Fall: Einkaufen ist in Südtirol auch in Zeiten von Corona immer sicher gewesen. Der Handel ist definitiv kein Hotspot!“, wettert in einer ersten Reaktion Philipp Moser, der Präsident des hds – Handels- und Dienstleistungsverband Südtirol, zur neuen Notverordnung der Landesregierung.

Der Einzelhandel habe hierzulande bisher seine Hausaufgaben gemacht, strenge Vorschriften und Hygienekonzepten eingehalten, die dafür sorgen, dass Einkaufen in Südtirols lebendigen Dörfern und Städten nach wie vor möglich ist.

Moser kritisiert offen den Landeshauptmann und den zuständigen Landesrat: „Diese Entscheidung, meine Herren, ist nicht nachvollziehbar! Anstatt die vielen Kaufleute und Mitarbeiter einen großen Dank für ihren Einsatz auszusprechen, die tagtäglich ein sicheres Einkaufen garantieren und die Kunden trotz sozialer Distanz mit persönlichem Service, Beratung und Freundlichkeit empfangen, werden diese jetzt bestraft. Vergessen wir nicht, dass viele Handelsbetriebe Kleinbetriebe sind, und die meisten davon familiengeführt“, unterstreicht Moser.

Der hds akzeptiert diese Entscheidung der Landesregierung nicht. „Es geht nicht darum, nun Ausgleichszahlungen auch für den Handel einzufordern, um diesen zu vertrösten. Der Handel sollte weiterarbeiten dürfen“, fordert der hds-Präsident. „Gerade der stationäre Einzelhandel kämpft seit Monaten mit großen Schwierigkeiten und ist eines der Hauptopfer dieser Krise. Diese Pflichtschließung nehmen wir nicht einfach so hin“, schildert Philipp Moser. Der hds behält sich weitere Schritte vor.

Der hds organisiert eine spontane und friedliche Protestaktion heute um 12.00 Uhr am Bozner Waltherplatz ausgehend in Richtung Landhaus 1.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

69 Kommentare auf "Schließung des Einzelhandels: hds gegen Landesregierung"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
wellen
wellen
Universalgelehrter
22 Tage 17 h

STIMMT VOLLKOMMEN. WÄRE GENUG GEWESEN DUE EINKAUFSZENTREN ZUZUSPERREN

Tiroler Adler
Tiroler Adler
Grünschnabel
22 Tage 16 h

Erzähl sel in di leit de in an Einkaufszentrum ihr Geld verdianen….
Viele fu ihnen hobn grod amol 5 munat gorbatn und iaz wieder olls zua!!

elvira
elvira
Universalgelehrter
22 Tage 16 h

sem gibs a lait de orbeitn und a familie erholtn miasn

Tantemitzi
Tantemitzi
Universalgelehrter
22 Tage 15 h

Das ist wieder einmal typisch! Jeder denkt nur an sich und was mit den Anderen ist, ist jedem egal ……. mein Geschäft soll offen bleiben, dafür könnt ihr gerne Einkaufszentren schließen …… Egoismus kennt keine Grenzen

Reitiatz
Reitiatz
Superredner
22 Tage 13 h

i stimm a voll zua, und grod in den einkaufszentren geat man sich ausn weg, weil man eh koan mensch kennt 🤷🏻‍♂️

AlleswisserSuperhirn
22 Tage 13 h

@Tantemitzi Die Einkaufszentren sind nun mal gefährlich, da sich dort Menschen ansammeln können bzw. tun.
Zudem zerstören diese Einkaufszentren sowieso die kleinen Geschäfte

vomdorf
vomdorf
Grünschnabel
22 Tage 11 h

@AlleswisserSuperhirn
Die sind wesentlich ungefährlicher wie der kleine Dorf laden
Die großen Ketten haben so strenge Auflagen, dass die sich Hygiene patzer und Maskenverweigerer gar nicht leisten können

allesnurzumschein
22 Tage 16 h

Ganz nach dem Motto: Wirtschaft steht über der Gesundheit! Ja klaaar!!!! Leute, ihr müsst das große Ganze sehen wir befinden uns in einer Pandemie mit dramatischer Entwicklung und JEDER von uns muss auf deine Weise irgendwelche Einschränkungen und Einbußen hinnehmen 🙄 Wer das nicht versteht, hat das Leben nicht verstanden….

AlleswisserSuperhirn
22 Tage 15 h

Du hast etwas nicht verstanden: Viele Familien, Geschäfte, Bars, Restaurant stehen auf der Kippe!

netsowichtig
netsowichtig
Neuling
22 Tage 14 h

@AlleswisserSuperhirn Genau! Und was haben diese Familienvetriebe davon, wenn die Infektionszahlen weiter ansteigen? Nichts… weil dann geht keiner mehr aus dem Haus und Urlauber kommt auch keiner mehr. Infektionsschutz ist Wirtschaftsförderung…

AlleswisserSuperhirn
22 Tage 13 h

@netsowichtig Zumindest die Möglichkeit zu biaten de offen zu holten – hell waret es Ziel.
Weil so und ondersch kafn nor die Lait online, wenn olle Geschäfte zua hobn.
Ober wenn die Geschäfte offn hobn, nor gib mon die Lait zumindest die Chance!

primetime
primetime
Universalgelehrter
22 Tage 12 h

@allesnurzumschein Das Leben hast schon du nicht verstanden. Ohne Arbeit kein Lohn, ohne Lohn können keine Rechnungen bezahlt werden oder zu Essen kaufen. Ohne Lohn bekommt die Region/Staat keine Steuern um diese wieder in Lohnausgleichskasse, Mietbeihilfe und Sanität investieren
So einfach und doch verstehst du es noch immer nicht

berthu
berthu
Universalgelehrter
22 Tage 11 h

Wie man sieht, ist dieser Art von Infektion mit “dem” Schutz nicht beizukommen. Die Wirtschaft schützt sich, so gut es eben geht.
Man muß sie aber arbeiten lassen. Die Verantwortung für die eigene Gesundheit ist und bleibt bei jedem persönlich. Die Politik sollte vielmehr die Rahmenbedingungen in der Sanität ordnen, und sich nicht in die persönlichen Risiken und Verantwortung einmischen.

Mann
Mann
Grünschnabel
22 Tage 16 h

ach Moser was soll das, vor 10 Tagen hast du noch gesagt, dass es nicht so verheerend ist, wenn im November Geschäfte geschlossen werden, da nicht so viel los ist…. verstehe, dass du dich nun wehren musst, dass es gut ausschaut…

Fantozzi
Fantozzi
Superredner
22 Tage 16 h

des hot er lei gsogt weil er nia gedenkt hat dass es so weit kimp.

Tiroler Adler
Tiroler Adler
Grünschnabel
22 Tage 17 h

Wo er recht hot hoter Recht!

Time
Time
Grünschnabel
22 Tage 16 h

Amol i hon in summer in die Gschäfte selbo gsegen, das die Vokäufer net amol die Maske oben kob hoben und zi die Kunden wos ohne inna kemen sein, isch a nichts gsog worn. Und noar wundert des enk das man iatz die Gschäfte zua tuat.

einesie
einesie
Tratscher
22 Tage 15 h

stimp. wor ba ins a aso. teilweise unter der nase odo gor net au. man isch sogor schief ongschaug wordn wennmanse aukob hot. und koan ladenbetreiba hot meines wissens jemols an kunde ongsprochn der koan maske aukob hot. also ba ins in dorf sicho net

giovanocci
giovanocci
Grünschnabel
22 Tage 15 h

komische leit gibs iberol…
Also i orbeit a in an gschäft, hon die Maske obo net ungern auf ghob, man woas jo net wer vo oan steat… ibohaup wenn die halbe Lombardei im Land wor…

Zenz
Zenz
Grünschnabel
22 Tage 17 h

bravo…solche Entscheidungen gehören zu kritisieren vor allem wenn sie dadurch Online Anbietern in die Hände spielen. Hatten wir alles schon einmal…

Mac2020
Mac2020
Neuling
22 Tage 16 h

Wie kann man nur so eine Entscheidung treffen? Die Landesregierung und der Sanitätsbetrieb hatten den ganzen Sommer Zeit, alles Notwendige zu organisieren, um so eine Situation zu vermeiden. Bis vor einer Woche wollte man noch die Weihnachtsmärkte stattfinden lassen….. und unsere Politiker hatten nur im Kopf ihre Gehälter zu erhöhen! Es müssen endlich Köpfe rollen!!!

arianne
arianne
Grünschnabel
22 Tage 15 h

Na na leitlen Do sein net die Politiker schuld Do sein schun dei Leit schuld dei die Maske net aufsetzn, werd jo seit 7 Monate gepredigt ober in gewisse Hirnkastlen geats oanfoch net eini, so und jetzt homers wieder, und jo gonz die goschn hebn und in Herrgott bitten dass des ols a bissl zrug geat

primetime
primetime
Universalgelehrter
22 Tage 12 h

Nein die haben keine Schul, denn es sind immer die gleichen welche die Maske nicht aufsetzen. Im Sommer waren es noch weniger und trotzdem waren für viele Monaten die Neuinfizierungen auf einer Hand abzuzählen

Ars Vivendi
Ars Vivendi
Universalgelehrter
22 Tage 16 h

Der Einzelhandel in den Städten und Gemeinden ist, nicht nur in Südtirol, eh schon durch das Onlineshopping massiv unter Druck. Da helfen auch Ausgleichszahlungen, so sie denn beschlossen und auch pünktlich zur Auszahlung kommen, nur bedingt. Gerade in dieser schwierigen Zeit sollte Alles versucht werden, dass das Geld der Verbraucherinnen im eigenen Land gehalten wird.

Neumi
Neumi
Kinig
22 Tage 16 h

… und als Entgegenkommen wäre es im Gegenzug nett, wenn man im eigenen Land auch die gleiche Leistung für sein Geld erhält.
Leider sind unsere Gehälter nicht an die bisher üblichen Mehrkosten angepasst, unsere durchschnittliche Kaufkraft liegt bei 70% der durchschnittlichen Kaufkraft in Deutschland.

Fungizid
Fungizid
Tratscher
22 Tage 14 h

Ja aber die frage ist wieso die leute online kaufen und nicht beim händler? Da liegt das peoblem. Egal ob lockdown oder nicht.

arianne
arianne
Grünschnabel
22 Tage 16 h

richtig so, dass alle Geschäfte mal bis Ende November geschlossen bleiben ansonsten kommt noch eine totale Schließung im Dezember.

AlleswisserSuperhirn
22 Tage 15 h

Du bisch sicher der Trottel der wos im Büro ungstellt isch und vun an möglichn Lockdown wianig betroffen isch.
Es gibt zahlreiche Geschäfte, die jetzt am Ende sind.
Deswegen können die anderen leicht darpber reden, aber versetz sich in deren Lage!

arianne
arianne
Grünschnabel
22 Tage 15 h

@AlleswisserSuperhirn ibin gonz Sicherheit oner fa dei trotto weil mir a lei mit oan Monatsgeholt Leben über 16 johr koan Urlaub und mir kemen guat über die Runden und sein mit ols zufrieden und woasch überhaupt wos es greschte Glück isch DIE GESUNDHEIT

primetime
primetime
Universalgelehrter
22 Tage 12 h

Ich schick dir meinen Iban, pünktlich am 3. des Monats bekomm ich immer den Lohn

arianne
arianne
Grünschnabel
22 Tage 11 h

@primetime alles nur Einteilung und men muas a net ols hobn und men kon mit wenig a Leben, onscheindend hosch olm ols gekriagt wias gwelt hosch.

primetime
primetime
Universalgelehrter
21 Tage 19 h

@arianne Wie zahlt sich das lebenswichtige wenn man single ist? Lebensmittel? Strom? Miete? Kondominiumsspesen? Gas? Das hat nichts mit Einteilung zu tun sondern dass BZ ein sauteures Pflaster ist. In der Privatwirtschaft bleiben die Rechnungen zu 100%, Lohn”ausgleich” ist um die 70%. Denk mal nach über deinen Unsinn

Blablabla1
Blablabla1
Neuling
22 Tage 16 h

Das gleiche gilt auch für Fitnessstudios. Aber diese mussten als erstes ihre Tore wieder schließen und keiner kann einen Grund dafür nennen.
Wäre doch mal gespannt wieso Baren, Restaurants und der Einzelhandel mehr rechte auf ihre öffnung haben als Fitnessstudios.
Für die Menschliche Gesundheit sind Fitnessstudios wichtiger.

Anja
Anja
Universalgelehrter
22 Tage 15 h

ansichtssache 🤷🏻‍♀️ nicht jeder braucht ein fitnesstudio zum sporteln… heißt nicht, dass es deshalb fair ist, aber zu sagen, dass fitnesstudios wichtiger für die gesundheit sind, ist etwas weit hergeholt…
Mir tut es Leid für die betroffene Sektoren, jeder Betrieb hat seine Existenzberechtigung… aber gerade in Restaurants und Bars steckt man sich einfach schnell an und je mehr infizierte, desto höher auch das risiko in anderen Betrieben, die ihre Arbeit in geschlossenen Räumen verrichten… egal wie mans gerade macht, es wird niemals allen passen

einesie
einesie
Tratscher
22 Tage 15 h

gesch in wold hosch fitnessstudio genui. unwichtigas wie aso a fitnessstudio tuts ba ins net gebn. sorry

primetime
primetime
Universalgelehrter
22 Tage 12 h

@einesie Schon mal ein Fitnessstudio von innen gesehen und einen ordentlichen Trainingsplan gehabt? Wohl kaum. Wie trainierst du den Trapezmuskel im Wald? Den Trizeps? usw usw….

Blitz
Blitz
Universalgelehrter
22 Tage 17 h

Richtig so, HDS ; und wos sogt der HGV,
ich warte darauf .

loki
loki
Grünschnabel
22 Tage 16 h

Mir kommt langsam vor, dass die Landesregierung nicht imstande ist, einen Schritt weiter zu denken. Das Problem sind sicherlich nicht die einzelnen Geschäfte, vor allem in den Dörfern, wo alle die Sicherheitsvorkehrungen einhalten (max. Personen im Geschäft, Masken, Abstand, etc….), das Problem sind die Einkaufszentren, wo sich Menschen nicht nur wegen des Einkaufen treffen, sondern als Unterhaltung, mal in die Geschäfte stöbern gehen, usw… 
Außerdem was sind Geschäfte mit Gütern des täglichen Gebrauchs?

Tantemitzi
Tantemitzi
Universalgelehrter
22 Tage 15 h

loki …. do hon i ondre Erfahrungen gimocht ….. genau in die Dörfer passn se am wenigsten auf! vielleicht weil se weniger Ongst vor Kontrollen hom?

Fungizid
Fungizid
Tratscher
22 Tage 14 h

Was niemand bedenkt ist das wenn die geschäfte geschlossen sind automatisch weniger leute zirkulieren. Unabhängig ob dann in den geschäften die massnahmen eingehalten werden oder nicht. Weniger leute weniger kontakte weniger ansteckung.

loki
loki
Grünschnabel
22 Tage 12 h

Tantemitzi … und i hon eben die umgekehrte Erfahrung gemacht

gschaidian
gschaidian
Superredner
22 Tage 11 h

Es ging aber KEIN cluster vom Handel aus weder vom Einzelhandel noch von den Kaufhäusern. Auch von den Restaurants nicht. Cluster waren wennschon im Privatbereich. Zusätzlicher Nachteil in Österreich sind alle Geschäfte offen.

berthu
berthu
Universalgelehrter
22 Tage 11 h

Wo das Risiko am höchsten ist, ist keinesfalls klar. Fast in keinem fall konnte der Ansteckungsort sicher nachvollzogen werden. Leider sagt auch der Test nichts über den anfang, Verlauf und Status der Infektion an, nicht zu reden von den Ergebnisfehlern.

berthu
berthu
Universalgelehrter
22 Tage 11 h

Bis auf 3-4 Dörfer hat die Infektion dort auch nicht gewütet, sondern in den Zentren.

berthu
berthu
Universalgelehrter
22 Tage 11 h

In A hatten sie das Problem schon bald besser im Griff, schau die wenigen Toten.

ghostbiker
ghostbiker
Superredner
22 Tage 16 h

Ba die Wahlen immer SVP wähln u.hinterher jammern…🤣

Tantemitzi
Tantemitzi
Universalgelehrter
22 Tage 15 h

ghostbiker ….. des hot nix mit svp zu tion ….. des hätt jedo ondre genau gleich gimisst entscheiden!

AlleswisserSuperhirn
22 Tage 13 h

@Tantemitzi Nanana…. Lai in Südtirol muas dor Handel z.B. pausieren. Obwohl mon vun die Maßnahmen her hin denn Sektor viel tian kannet

jessy100000000000000
jessy100000000000000
Grünschnabel
22 Tage 17 h

Bravo👏👏👏

Storch24
Storch24
Kinig
22 Tage 16 h

Immer noch dollarscheine wichtiger als Gesundheit ?
Ok lasst alles offen, was das mindeste aber ist, ihr versorgt die Sanitätseinheit mit einigen Beatmungsgeräte. Denn die werden dann benötigt

AlleswisserSuperhirn
22 Tage 13 h

Werden sie nicht! Denn Beatmungsgeräte sind so lala. Helfen eigentlich nur wenig. Sieh die die medizinischen Artikel an

primetime
primetime
Universalgelehrter
22 Tage 12 h

Das passiert ja schon mit den Steuern – seis auf den Lohn sowie auf Ein/Verkäufe. Mit einer Schließung gräbt man sich diese “Einnahmequelle” nur selber ab.
Was bringt mir Gesundheit wenn ich dnaach auf der Straße lebe und im Müll nach essen wühle? Nennst du das leben??

berthu
berthu
Universalgelehrter
22 Tage 11 h

über den Hype “Beatmungsgeräte” kann man nur schmunzeln…

Neumi
Neumi
Kinig
22 Tage 16 h

Von mir aus könnten die Geschäfte gerne offenhalten. Gegenüber den Fremden dort passt man am meisten auf. Riskant ist es überall dort, wo man sich sicher fühlt, bei Leuten, die man kennt.

Mac
Mac
Tratscher
22 Tage 16 h

Man sieht das die Politik total überfordert ist, KEINER hat einen plan, gesetze werden gemacht ohne jede logik, anstatt ausgangsperre ab 18,00 keine gemeindeübergreifende besuche, tischregelungen in bars und Restaurant wir willkürlich alles geschlossen, ich hoffe das ihr Politiker irgendwann die Rechnung presentiert bekommt!!

primetime
primetime
Universalgelehrter
22 Tage 12 h

Ausgangssperre ab 18h?? Komm schon man kann es auch übertreiben!

LisaMariee
LisaMariee
Tratscher
22 Tage 16 h

Super, verständlich seine Reaktion!! Bravo, hosch oanfoch vollkommen recht!

eineins
eineins
Grünschnabel
22 Tage 15 h

Jo logisch i torf nit orbeiten um a 5Köpfoge Familie zu ernähren ober Amazon und Co. mochen gleich weiter, na entschuldigung die sem mochen noa mehr Umsotz und Zohlen imele Steuern irgendwo im nirgedwo
😡😡😡😡😡
Zmindest homer die gonzen auflogen im Summer inkolten geterft

Calimero
Calimero
Universalgelehrter
22 Tage 16 h

Südtirol geht seinen eigenen Weg.

Opa1950
Opa1950
Grünschnabel
22 Tage 12 h

Unsere Politik ist 100 % überfordert, sonst wäre es kaum möglich dass ein Landeshauptmann in Eigenregie Entscheidungen trifft, schärfer als die vom Staat vorgegeben sind. Die Schließung von Bars, Restaurants und Geschäften ist reichlich übertrieben. Wäre akzeptabel gewesen das Bars, Konditoreien und Restaurants und viele Geschäfte von 6 Uhr bis 19 unter gewissen Voraussetzungen geöffnet haben dürfen. So Herr Kompatscher haben sie sicher ein Eigentor geschossen.

Diezuagroaste
Diezuagroaste
Tratscher
22 Tage 13 h

Ich kenne persönlich mehrere Geschäfte, die kurz vor dem Ruin stehen….. der Lockdown ist eine Katastrophe. 😥

Mann
Mann
Grünschnabel
22 Tage 13 h

fungizid… ich habe ein Geschäft im Dorf. Ich erfülle damit auch einen sozialan Aspekt, weil gerade ältere Menschen täglich vorbeischauen und an Ratscher machen. Ich habe dafür gerne ein offenes Ohr, manchmal erzählen sie von ihren Sorgen, einfach um jemaden zum reden zu haben, oder kommen vorbei und wir haben gemeinsam an Spaß… das ist Lebenqualität!
dann werde ich Zukunft zu denen sagen, sie können ja bei Amazon oder Zalando anrufen, dort hat sicher jemand ein offenes Ohr für ihre Anliegen, Sorgen usw….

Wirbelwind
Wirbelwind
Grünschnabel
22 Tage 16 h

In an restaurant no weniger

xyz
xyz
Superredner
22 Tage 14 h

Alle Mensen sollten sofort schließen. Sie sind in vielen Betrieben die größten Hotspots. 2-3 Wochen mal das essen von zuhause mitnehmen und wenn möglich im Freien essen.

anno4
anno4
Neuling
22 Tage 11 h

Es geht hier doch alleine um Kontaktvermeidung. Je mehr Geschäfte offen haben, desto eher rennen wieder alle hinaus und somit entstehen wieder neue Infektionen. Wenn kaum was geöffnet ist bleiben viele wahrscheinlich eher zuhause. Leider ist es so, dass einfach viele immer noch nicht begriffen haben worum es hier geht und somit durch ihre egozentrische Einstellung sowohl Wirtschaft als auch Gesellschaft aufs Spiel setzen.

berthu
berthu
Universalgelehrter
22 Tage 11 h

Den Mensch gibt es nur, wegen der Kontakte untereinander. Die allermeisten sind gut und notwendig, einige wenige schlecht. Will die Politik darüberentscheiden?
Ist das eine gemeine Art der Geburtenkontrolle? weltweit?

irgendwer
irgendwer
Tratscher
22 Tage 12 h

@Diedazuagroadte
es gibt einen Spruch …..
Jammerern sollte man nehmen nicht geben …..
den meistens jammern die welche genug haben !!!!!!!

Mann
Mann
Grünschnabel
22 Tage 13 h

@Fungizid und Ariane: alles gut und recht. Alle tragen Verantwortung, Menschenansammlungen sind zu vermeiden. Weniger Leute, weniger Kontakt, weniger Ansteckung.ok… mal ehrlich dann müssten alle Schulen und Kindergärten sofort zusperren, oder Betriebe mit 50 Mitarbeiter und mehr auch….

gastroflower
gastroflower
Neuling
22 Tage 3 h

Respektier “fast” jede Entscheidung der Regierung….bzw unserer Landesregierung……aber wenn schon dann nicht die kleinen benachteiligen damit die grossen Weiterscheffeln können….

wpDiscuz