23.000 Euro Kosten

SEAB: 500 Quadratmeter Schmierereien auf Gemeindeimmobilien übermalt

Dienstag, 03. April 2018 | 11:59 Uhr

Bozen – In einem Zeitraum von sechs Monaten (von der Beauftragung mit dem Dienst seitens der Gemeinde Bozen, im Juli, bis zum Ende des Jahres 2017) hat SEAB rund 500 Quadratmeter Graffiti und Schmierereien auf verschiedensten Gemeindegebäuden übermalt. Die Gesamtkosten der Bestandsaufnahme, der Planung und der Durchführung der Einsätze belaufen sich auf ca. 23.000 Euro (exkl. MwSt.).

Nach dem ersten Einsatz im Maria-in-der-Au-Park hat SEAB die Arbeiten in der Cadorna-Straße, auf der Talferwiese, in der Weggensteinstraße, im Stadtteil Oberau-Haslach (Nikoletti-Platz, Mignone-Park, St.-Vigil-Platz), in der Walther-Passage, in der Piave-Straße und im Pompeipark fortgeführt. In einigen wenigen Fällen wurden die bearbeiteten Flächen leider kurz danach wieder mit Graffiti überdeckt.

2018 wird SEAB die Anti-Graffiti-Tätigkeit in anderen Stadtteilen fortsetzen. Geplant ist unter anderem die Reinigung der Wände der öff. Toiletten in der Romstraße, der Infotafeln auf der Talferbrücke und rund um den Siegesplatz, sowie die Übermalung der Graffiti auf dem Gebäude des Familienzentrums Firmian, auf der Stiege in der Venedigstraße, gegenüber Museion, auf den Tennisplätzen in der Parmastraße und auf dem Parkplatz nahe der Reschenbrücke. Übermalt werden auch das nicht autorisierte Wandgemälde im Mignone-Park und die Graffiti neben der Loreto-Brücke.

SEAB erinnert daran, dass die Bürger/innen eventuelle Verunreinigungen auf Gemeindeflächen und –gebäuden jederzeit per Mail (info@seab.bz.it) oder über das Gemeindeportal „Sensor Civico“ (https://sensor.comune.bolzano.it) melden können.

Der Graffiti-Abdeckdienst der SEAB ist auch für private Gebäudebesitzer gegen Bezahlung verfügbar. Nähere Informationen und die Preise des Dienstes sind auf der SEAB-Webseite verfügbar: www.seab.bz.it/de/ kostenpflichtige-seab-dienste

 

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

9 Kommentare auf "SEAB: 500 Quadratmeter Schmierereien auf Gemeindeimmobilien übermalt"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Dagobert
Dagobert
Superredner
20 Tage 16 h

Vielen Dank an diese “Künstler”, dass wir Steuerzahler für die Entfernung eurer Schmierereien geradestehen dürfen.
Saftige Strafen würde die schon zur Vernunft bringen.

luis p
luis p
Grünschnabel
20 Tage 15 h

das sind 46 € pro Quadratmeter. muss ein teurer Maler sein. ich denke es würde mit Trockeneis oder Sandstrahlen billiger sein

PuggaNagga
PuggaNagga
Universalgelehrter
20 Tage 15 h

Wollen die uns pflanzen? Wie bitte errechnet man einen Quadratmeter Preis von €46,- für das Übermahlen der Schmierereien?
Wieviel Geld ist da in falsche Hände gekommen?
Als Beispiel ein Fassadenanstrich kostet je nach Handwerker ca. € 10/qm, in der Regel weniger!

Marta
Marta
Universalgelehrter
20 Tage 14 h

einer lacht immer !!💴💶💰

Andreas
Andreas
Superredner
20 Tage 15 h

de moler hoben sich ober richtig mühe geben….

Marta
Marta
Universalgelehrter
20 Tage 15 h

war der Arbeitsbeschaffungsdienst am Werk ???—

Einheimischer
20 Tage 12 h

@ PuggaNagga….
Genau wie du sogsch.!!!
Wer sich da wohl bereichert…???

witschi
witschi
Universalgelehrter
20 Tage 13 h

in de schmierer kehret amol selber a bundl forb ungspritzt

mandorr
mandorr
Tratscher
20 Tage 7 h

Gilt das auch für übermalte Wanderschilder?

wpDiscuz