Fachmesse für Hotellerie und Gastronomie im Oktober

Sternerestaurants in der digitalen Welt

Mittwoch, 25. Juli 2018 | 17:55 Uhr

Bozen – „The Italian Data Flavour“ ist eine Studie von Messe Bozen und Noonic, die erstmals untersucht, wie digital italienische Sternerestaurants und Schutzkonsortien sind. Die gesamten Ergebnisse werden im Oktober im Rahmen von Hotel 2018, der Fachmesse für Hotellerie und Gastronomie, präsentiert. Claudio Corrarati, Vizepräsident der Messe Bozen: „Die digitale Welt gewinnt für die Wirtschaft zunehmend an Bedeutung, das gilt auch für die Gastronomie“.

Vier von fünf Personen informieren sich im Internet, bevor sie einen Tisch reservieren, und lesen mindestens sechs Bewertungen, um sich für ein Lokal zu entscheiden. 50 Prozent der Internetseiten sind aber schlecht indexiert (und deshalb mit Suchmaschinen kaum zu finden) und nur 24 Prozent der Betriebe aktualisieren ihre Facebook Seite regelmäßig. Das Online-Booking ermöglicht hingegen jedes zweite Lokal und ganze 98 Prozent haben eine eigene Internetseite. Ähnlich gestaltet sich das Szenario im Bereich der Qualitätsprodukte „Made in Italy”: neun von zehn Internetseiten der Konsortien sind im Web praktisch „unsichtbar“, 33 Prozent haben noch keine eigene Facebook Seite. Diese Daten gehen aus einer Vorschau auf „The Italian Data Flavour“ hervor, der erste und einzige Report in Italien, der eine Vielzahl an Daten (von den sozialen Netzwerken über Internetseiten und Newsletter bis hin zu TripAdvisor) analysiert, um den Grad der Digitalisierung von Sternerestaurants und Schutzkonsortien zu messen. Die Studie realisiert Messe Bozen, seit über 40 Jahren Organisator der Fachmesse Hotel, in Zusammenarbeit mit der Internet-Beratungsagentur Noonic aus Padua.

Großes Verbesserungspotential vorhanden

Die Ergebnisse sind insgesamt ernüchternd, auch wenn immer mehr Unternehmen den Weg der Digitalisierung einschlagen. Dies bestätigt Nicola Possagnolo, Food Advisor und Digital Strategist bei Noonic: „In einer Welt, die sich mehr und mehr vernetzt, sollte gerade in der hochklassigen Gastronomie auch der digitale Auftritt nicht vernachlässigt werden. Wenn man aber das Verhältnis von ausgezeichneten Restaurants und Schutzkonsortien zu neuen und sozialen Medien untersucht, wie wir es gemacht haben, findet man oft zwei parallele Welten vor. Viele Betriebe schaffen es noch nicht, das enorme Potential dieser neuen Dimension voll auszuschöpfen.“

Die Zahlen sprechen eine klare Sprache: von den 356 ausgewählten Restaurants besitzen mit 98 Prozent zwar fast alle eine eigene Internetseite, nur 50 Prozent können sie aber auch richtig nutzen. Tatsächlich erfüllt nur jede zweite Seite die Mindeststandards im Bereich SEO und kann somit im Web überhaupt erst gefunden werden. In den sozialen Netzwerken fällt das Urteil nicht besser aus: auf Facebook etwa sind zwar 83 Prozent der Restaurants mit einer eigenen Seite vertreten, lediglich 24 Prozent davon werden aber auch regelmäßig aktualisiert (mindestens zwei Beiträge pro Woche).

Hotel 2018 prämiert „Best Restaurant on Digital” und „Best Typical Product on Digital”

Detaillierte Ergebnisse aus dem Report „The Italian Data Flavour” werden im Rahmen von Hotel 2018 präsentiert. Die Fachmesse für Hotellerie und Gastronomie findet von 15. bis 18. Oktober in der Messe Bozen statt. Bei dieser Gelegenheit werden auch die Titel „Best Restaurant on Digital 2018“ und „Best Typical Product on Digital 2018“ an die digitalsten Sternerestaurants und Schutzkonsortien Italiens vergeben.

„Wir freuen uns sehr, mit Hotel 2018 die perfekte Bühne für diese Prämierung bieten zu können“, so Claudio Corrarati, Vizepräsident von Messe Bozen. „Gemeinsam mit Noonic haben wir die Studie und den Preis ins Leben gerufen, um einen Lücke im Bereich Food zu schließen. Der Faktor Digitalisierung gewinnt in der Wirtschaft zunehmend an Bedeutung, das gilt auch für die Gastronomie. Deshalb ist es wichtig hervorzuheben, wie Sternerestaurants und Schutzkonsortien zum Web stehen, und Innovation zu belohnen. Die Messe ist dabei der ideale Treffpunkt, um eine Brücke zwischen realer und virtueller Welt zu schlagen“, fügt Corrarati hinzu.

 

Alle weiteren Informationen zu Hotel 2018 sind online verfügbar: www.hotel.messebozen.it

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz