Tagung in Algund

Südtirol auf dem Weg zum KlimaTourismusLand

Donnerstag, 13. Oktober 2016 | 11:42 Uhr

Algund – Das Ökoinstitut Südtirol/Alto Adige veranstaltet am 11. November in Algund die Tagung “KlimaLandTourismus: In kleinen Schritten zum großen Ziel”. Die Veranstaltung zeigt auf, wie eine nachhaltige Tourismusentwicklung möglich ist und welche erfolgreichen Beispiele es dafür in Südtirol bereits gibt.

So wird die Gemeinde Toblach ihr Carsharing-Projekt für Einheimische und Gäste vorstellen und die Marketingleiterin des Skigebietes Carezza Maria Gufler über klimafreundlichen Skifahren referieren. Warum „grüne“ Sport- bzw. Großveranstaltungen wichtig sind und warum sie in der Tourismusregion Obervinschgau boomen, wird der OK-Chef des Reschenseelaufs Gerald Burger erläutern. Abgerundet wird das Programm von einem Beitrag von Florian Patauner, der das Konzept der Gruppe „Südtiroler Gasthaus“ vorstellt.

Der Tourismus in Südtirol hat sich dank der landschaftlichen Schönheit und der klimatischen Vorzüge bestens entwickelt und dem Land großen materiellen Wohlstand beschert. In den kommenden Jahrzehnten gilt es nun, Südtirols landschaftliche Vorzüge zu erhalten und im Sinne des Klimaschutzes die Weichen für eine nachhaltige Tourismusentwicklung hin zum KlimaLandTourismus zu stellen.

Die Tagung findet im Peter-Thalguter-Haus in Algund von 9.00 bis 13.00 Uhr statt und wird als going GreenEvent durchgeführt. Die Teilnahme ist kostenlos.

Das Programm der Veranstaltung sowie Informationen zur Anmeldung finden Sie unter www.oekoinstitut.it

Von: mk

Bezirk: Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz