Volkswirtschaftliche Gesamtrechnung Südtirols von 2011 bis 2020

Südtirol staatsweit mit größtem Verlust wegen Corona

Freitag, 18. März 2022 | 16:54 Uhr

Bozen – Nach einem anhaltenden Wachstum zwischen 2011 und 2019 verzeichnet das BIP im Corona-Jahr 2020 einen Rückgang von 9,0 Prozent (reales BIP: 22,2 Milliarden Euro). Darauf weist das Landesstatistikinstitut ASTAT hin.

Hier geht es zum PDF!

Das jährliche BIP pro Kopf und die durchschnittliche jährliche Inflationsrate sind im Zeitraum von 2011 bis 2020 italienweit am höchsten.

In Folge einer Zunahme der Konsumausgaben der privaten Haushalte zwischen 2011 und 2019, weist Südtirol aufgrund der Pandemie im Jahr 2020 den größten Verlust in Italien (-16,7 Prozent) auf.

Auch die Wertschöpfung wird durch den Einbruch im Jahr 2020 belastet (-8,8 Prozent). Besonders betroffen ist die Landwirtschaft (-18,3 Prozent).

Nach einem anhaltenden Wirtschaftswachstum von 2011 bis 2019 gehen die wichtigsten Wirtschaftsindikatoren in Südtirol im Jahr 2020 etwas stärker zurück als im gesamtstaatlichen Durchschnitt. Die wirtschaftliche Situation in Südtirol ist nach wie vor eine der günstigsten in Italien.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare
Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Tina1
Tina1
Superredner
2 Monate 6 Tage

Deswegen sind wir jetzt auch Staatsweit am teuersten, nachdem manchen doppelt mit Beiträgen geholfen wurde.Der/die durch den Rost fielen kommt zum Handkuss.

Vfc
Vfc
Grünschnabel
2 Monate 6 Tage

Tina1
Staatsweit am teuersten waren wir vorher auch schon😂😂😂

Offline1
Offline1
Kinig
2 Monate 6 Tage

@Tina1…Du wieder mit deiner alten “Beiträge Leier”. Hast du (absichtlich) überlesen, dass die Landwirtschaft die HÖCHSTEN Einbußen hatte ? Genau Diejenigen, denen NHMlerInnen wie Du “gebetsmühlenartig” ZU VIELE Beiträge unterstellen….

OrB
OrB
Universalgelehrter
2 Monate 6 Tage

@Offline1
Die Landwirtschaft hatte die größten Schäden, wers glaubt.

Offline1
Offline1
Kinig
2 Monate 6 Tage

@OrB..ich habe die Statistik weder erstellt noch ausgewertet…

Tina1
Tina1
Superredner
2 Monate 5 Tage

Offline..also fühlen sich die Landwirtschaftler schuldig?! Wird aber wohl so sein mit den meisten Beiträgen. Ich hab nämlich niemanden spezifisch erwähnt.

Tina1
Tina1
Superredner
2 Monate 5 Tage

Orb genau, die trotz Lockdown arbeiten durften und ihre Wahre verkauft wurde.

Offline1
Offline1
Kinig
2 Monate 5 Tage

@Tina1..weiß ich nicht. Bin kein Landwirt(schaftler🙈). Aber an deine NHM Kommentare erinnere ich mich gut.

montechristo
montechristo
Grünschnabel
2 Monate 5 Tage
@Offline1 die Bauern hatten in der Obstwirtschaft eine schlechte Ernte und beim Wein keine Abnehmer weil die Hotels zu waren. Das eine hat mit Corona nichts zu tun, das andere schon. Aber: beim Wein muss man die Flaschen deswegen nicht wegleeren und damit ist es aufholbar. Bei den Hotels sind die Umsätze aber unwiederbringlich verloren. Verlierer ist damit der Tourismus und seine Angestellten aber ganz sicher nicht die Landwirtschaft, wenn wir mal Urlaub auf dem Bauernhof ausnehmen. Das ist aber keine Landwirtschaft sondern Tourismus auch wenn so mancher Landesrat das wohl anders sieht. Aber was die Politik so macht, habe… Weiterlesen »
PuggaNagga
2 Monate 6 Tage

Betrifft nicht alle Branchen.
Wie ja oft gesagt kann ich nicht jammern, im Gegenteil. Sehr gut ist es die letzten 2 Jahre gegangen.

Spencer
Spencer
Tratscher
2 Monate 6 Tage

den meisten unternehmen ist es sehr gut ergangen, viele wissen nicht mehr hin mit den ganzen aufträgen

Offline1
Offline1
Kinig
2 Monate 5 Tage

Glückwunsch, ging mir genauso💪. Aber Dir gönnen sie deinen Erfolg…

SilviaG
SilviaG
Superredner
2 Monate 5 Tage

Bravo Pugga Nagga! Ich gönn es dir vom Herzen

Vfc
Vfc
Grünschnabel
2 Monate 6 Tage

Mit unsere ganzen Sonderwegen, kein Wunder🤣🤣🤣

Opa1950
Opa1950
Superredner
2 Monate 6 Tage

Laut SVP sind wir doch immer die Besten.

marher
marher
Universalgelehrter
2 Monate 5 Tage

Komisch, wir sind immer und überall die Nr.1. Aber irgendwie kein Wunder so wie mit dem Geld geprasst wird.

Offline1
Offline1
Kinig
2 Monate 5 Tage

@marher…ich dachte, es wird nur in der 🇨🇭😉 “geprasst”…..

Dolomiticus
Dolomiticus
Universalgelehrter
2 Monate 5 Tage

Wenn die Politik hier bei uns keine Ahnung von Wirtschaftspolitik hat, sollte zumindest die Handelskammer dafür sorgen, dass der Karren in die richtige Richtung gezogen wird. Höre aber selten was…

wpDiscuz