Tankstopps hinter der Grenze und Italien entgehen Einnahmen

Teuer-Sprit: “In Südtirol tankt kein Lkw mehr”

Sonntag, 15. Januar 2023 | 07:57 Uhr

Bozen – Der Präsident der Freien Tankstellen im hds, Haimo Staffler, glaubt, dass die italienische Regierung die Rechnung ohne den Wirt macht. Seiner Ansicht nach entgehen der öffentlichen Hand mit der erneuten Anhebung der Akzisen auf Treibstoffe Einnahmen, da schlichtweg weniger getankt werde.

Gegenüber Alto Adige online erklärt Staffler, dass seit dem 1. Jänner weder Touristen noch Speditionen hierzulande volltanken würden. Die “Tankpause” werde vielmehr bereits auf der anderen Seite der Grenze gemacht, wo die Spritpreise nun deutlich günstiger seien. Bedenkt man, dass ein Lkw ein Tankvolumen von bis zu 1.600 Litern hat, ist das eine logische Konsequenz.

Seiner Rechnung zufolge werden in Italien aufgrund der höheren Preise rund 100 Millionen Liter weniger getankt. “Während es den Steuerbonus gab, machten die Schwerfahrzeuge auch in Südtirol einen Tankstopp, jetzt kaum oder gar nicht mehr.”

Sein Appell: Man sollte nicht stur auf theoretische Mehreinnahmen durch die höhere Besteuerung schauen, sondern eben auch die Effekte im Auge behalten, die höhere Treibstoffpreise mit sich bringen.

Um Wettbewerbsnachteile auszumerzen, spricht sich Staffler für eine Annullierung sämtlicher Akzisen auf Treibstoffe und die Einführung einer einzigen Steuer auf Benzin und Diesel aus.

Zum Vergleich: In Innsbruck gibt es einen Liter Diesel derzeit für rund 1,60 Euro. In Südtirol schlägt der gleiche Liter mit knapp zwei Euro zu Buche.

Dekret zu Spritpreisen von Staatspräsident unterzeichnet

Indes hat Staatspräsident Sergio Mattarella das Dekret zu den Treibstoffpreisen unterzeichnet. Es tritt am Sonntag in Kraft. Die Veröffentlichung der Durchschnittspreise startet aber erst in einem Monat.

Damit sind die Tankstellen in Italien dazu verpflichtet, zusätzlich zu den eigenen Verkaufspreisen für Benzin und Diesel auch den aktuellen staatlichen Durchschnittspreis zu veröffentlichen. Wer dem nicht nachkommt, dem drohen saftige Strafen zwischen 500 und 6.000 Euro. Wer drei Mal ermahnt werden muss, dem kann die Tankstelle auch geschlossen werden.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

32 Kommentare auf "Teuer-Sprit: “In Südtirol tankt kein Lkw mehr”"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
kaisernero
kaisernero
Superredner
20 Tage 8 h

Desch die super EU……nit amol an einheitlichen Diesel und Benzinpreis in Europa derrichtet sie und des seit zigg johre……
Einheitliche IVA / Stuierobgoben, sowie Benzin und Dieselpreise, 
des waren super zukunft visionen…….ober vor 20 johr gwesn

Doolin
Doolin
Kinig
20 Tage 3 h

…da kann EU nicht viel, wenn Italy den teuersten Sprit will, weil man noch Steuern vom Abessinienkrieg eintreiben muss…
🤪

Privatmeinung
Privatmeinung
Superredner
20 Tage 46 Min

kaisernero – wo du Recht hosch, hosch Recht.

Rudolfo
Rudolfo
Kinig
19 Tage 22 h

@kaisernero…Es gibt keine “Vereinigten Staaten von Europa”. Die unterschiedlichen europäischen Kraftstoffpreise sind das Ergebnis national unterschiedlicher Steuern und Abgaben sowie der Kalkulation unterschiedlicher Konzerne. Übrigens, bei nahezu jedem Thema, bei dem die EU tatsächlich Einfluß hat und nehmen kann, kommt das Geplärre von wegen EU, v d. Leyen usw. sind unfähig….

Neumi
Neumi
Kinig
19 Tage 18 h

Die EU hat hier kein Recht einzugreifen.

Außerdem: Wie soll das EU weit funktionieren, wenn die Preise noch nicht mal innerhalb eines Staates gleich sind?

Neumi
Neumi
Kinig
19 Tage 18 h

@ Rudolfo das und die Dikatatur seitens der EU, die einem ihre Regeln aufzwingt.

xXx
xXx
Kinig
19 Tage 7 h

Das würde nur funktionieren wenn wir zu VSE würden (Vereinigte Staaten von Europa). Mal abgesehen davon das, dass Utopie ist, bin ich mir nicht sicher ob man sich das wünschen sollte.

andr123
andr123
Tratscher
20 Tage 8 h

Die wären ja auch ganz schön blöd, wenn sie in Südtirol tanken würden.
Bei einem LKW macht die Preisdifferenz nördlich und südlich von Südtirol auch mal meherer hundert € aus…

Doolin
Doolin
Kinig
20 Tage 7 h

…oh welch Wunder!…bedankt euch bei 🍉 !…

jochgeier
jochgeier
Universalgelehrter
20 Tage 1 h

die preise bei uns waren auch vor dieser regierung hôher als sonstwo.

Doolin
Doolin
Kinig
19 Tage 23 h

@jochgeier
…die Draghi Skonti hosch ah net gemocht…

Calimero
Calimero
Universalgelehrter
20 Tage 5 h

Mein Appell, schafft wieder saubere Toiletten an den Italienischen Raststätten, freiwillig hält da niemand mehr an, nicht mal zum tanken.

genau
genau
Kinig
20 Tage 18 Min

Ja die Toiletten an dem Rastplätzen aind sehr unappetitlich.
Aber ich habe eine Lösung.
Einfach von der Autobahn abfahren und am nächsten Bahnhof die sanitären Einrichtungen eines haltenden Regionalzuges nutzen!🙂🙂

Denn selbige bieten ein Erlebnis dass man nie wieder vergisst!🙂

Doolin
Doolin
Kinig
19 Tage 23 h

…Calimero, brunzen tu i schun, tanken net…
🤪

der echte Aaron
der echte Aaron
Universalgelehrter
20 Tage 5 h

Die LKW tankten schon immer in Österreich, nix neues.

magg
magg
Grünschnabel
20 Tage 7 h

Nebenbei wurde dann auch bei den Raststätten oder anliegenden Bars Speisen und Getränke konsumiert, die jetzt natürlich wegfallen. All dies sind entgangene Einnahmen und verlorene Steuereinnahmen.

Igbo
Igbo
Grünschnabel
20 Tage 8 h

Ich denke, der Mann hat sich da verrechnet. Dieser Tanktourismus gilt fast nur für das obere Eisacktal. Vor einem Monat haben die Nordtiroler noch alle wipptaler Tankstellen leergesaugt. Jetzt ist es halt umgekehrt… und wenn irgendwo Steuern gesenkt werden, müssen sie woanders wieder angehoben werden. Ein sich ewig drehendes Dilemma

Buffalo
Buffalo
Tratscher
20 Tage 9 h

Den Arbeitsaufwand durch die doppelte Preisliste werden wahrscheinlich die Kunden zahlen müssen .
Tankstellen Betreiber jenseits der Grenze werden dankbar sein .
Normalerweise sollte die italienischen Regierung zum Wohl der italienischen Bevölkerung agieren und nicht die österreichischen Tankstellen Pächter unterstützen .

Doolin
Doolin
Kinig
20 Tage 2 h

…die hiesigen 🍉 Bewunderer zahlen gerne die hohen Spritpreise…haben bereits die Draghi Nachlässe nicht gemocht…
🤪

jochgeier
jochgeier
Universalgelehrter
19 Tage 23 h

@Doolin du scheinst dir nicht ganz im klaren zu sein dass deine worte unsinn sind. diese preise treffen wohl alle und das schon jahrzehnte vor der jetztigen regierung. dass man nun auf maßnahmen von meloni gespannt sein kann ist das einzige.
dass du hier eher auf dem hetzepfad taumelst ist dir zumindest nicht klar wies scheint.

Doolin
Doolin
Kinig
19 Tage 7 h

@jochgeier
…mein lieber Geier vom Joch, objektiv gesehen hat Draghi Rabatte eingeführt, die dann deine 🍉 mit 31.12. wieder abgeschafft hat…das mag ja Unsinn sein, gell…
🤪

jochgeier
jochgeier
Universalgelehrter
20 Tage 7 h

die rückkehr zur normalität die das tanken betrifft schmeckt den betreibern verständlicherweise nicht. die kurze zeit in der sogar die urlauber aus dem norden den sprit bei uns billiger bekamen als zu hause war sicher eine verdienstreiche.
die ganzen jahre in denen die südtiroler den sprit teurer als in restitalien zahlen durften und dürfen sollen aber hingenommen werden.
die ausrede vom winterzusatz der wenige cent ausmacht sollte dann im sommer dann weggefallen sein, i hons net gspürt.
wenn dann in bozen der sprit zum teil 15 cent billiger ist als im pustertal, kanns am teureren grund und personal auch nicht liegen?

thomas
thomas
Kinig
20 Tage 8 h

gut so!
Spritpreise hinter der Grenze werden anderswo bestimmt. Was ich nicht verstehe, weshalb Treibstoff bei uns teurer sein muss als in anderen Regionen

HeinzRuediger
20 Tage 8 h

Wie halt bei jeder Steuer die in Italien eingeführt wird. Für die erste Zeit wird die neue Steuer auch zu mehr einnahmen führen, dass die Regierung im guten Licht steht, aber später wird weniger getankt und im ganzen weniger Steuer gezahlt. Das Paradebeispiel ist z. B. der Superbollo, der eigentlich zu einem Defizit geführt hat.

Pasta Madre
Pasta Madre
Tratscher
20 Tage 27 Min

Wieso wird das jetzt erst erwähnt???
Das war die letzten 20 Jahre und länger schon so das die Lkws jenseith des Brenners in Austria getankt haben.

OrB
OrB
Kinig
20 Tage 6 h

War mir Ausnahme der letzten Monate immer schon so.

prontielefonti
prontielefonti
Superredner
20 Tage 1 h

Brenner, wir sehen uns morgen😂

Dagobert
Dagobert
Kinig
20 Tage 8 h

Wer sich vom Wahlgeschwafel “Steuererleichterung für Alle” blenden lässt, dem ist nicht mehr zu helfen!

hallohallo
hallohallo
Grünschnabel
20 Tage 6 h

richtig so… ba ins missns sies olm ibotreibn mit die preise.

schwarzes Schaf
schwarzes Schaf
Superredner
19 Tage 23 h

Die nächsten was plären aber klar jetzt haben sie 4 monate geld geschöpft weil jeder in italien billig getankt hat und nun tun sie es wieder in össtereich wie halt davor auch schon

panzat
panzat
Neuling
19 Tage 21 h

Die hohen Sritpreise sind selbstgemacht. 

So ist das
20 Tage 4 h

Das heisst, man will also Beiträge vom Land oder wie 🫢🫢🫢

wpDiscuz