Einschreibungen bis 22. März

“Tourismus trifft Landwirtschaft”: Beispielhafte Projekte gesucht

Montag, 29. Oktober 2018 | 16:58 Uhr

Bozen – In seiner letzten Ausgabe vor zwei Jahren hatte der Euregio-Wettbewerb “Tourismus trifft Landwirtschaft” mit 108 eingereichten Projekten aus Südtirol, dem Trentino und dem österreichischen Bundesland Tirol eine Rekordzahl erreicht: 50 Projekte aus Südtirol, 36 aus dem Trentino und 22 aus Tirol hatten sich an der Ausschreibung beteiligt.

Mit dem Ideenwettbewerb “Tourismus trifft Landwirtschaft” werden Projekte mit Berührungspunkten zwischen Landwirtschaft und Tourismus gesucht, um deren Bedeutung hervorzuheben. Die Idee des Wettbewerbs entstand in Südtirol und wurde auf die Europaregion ausgeweitet. Partner in Südtirol sind die Landesabteilungen Landwirtschaft und Tourismus, das Bozner Kommunikationsunternehmen Transkom sowie der Bauernbund und der Hoteliers- und Gastwirteverband HGV.

“Wir wollen”, unterstreichen Landeshauptmann Arno Kompatscher und Landwirtschaftslandesrat Arnold Schuler, “das Bewusstsein für die regionalen Kreisläufe sowie für die Vermarktung der Südtiroler Produkte stärken und sind überzeugt, dass die Zusammenarbeit zwischen Tourismus und Landwirtschaft diesbezüglich maßgeblich dazu beiträgt.”

Teilnahmeberechtigt sind Private ebenso wie Unternehmen, Gemeinden, Vereine, Institutionen oder Schulen aus allen drei Ländern der Euregio. Projekte zur fünften Auflage des Euregio-Wettbewerbs “Tourismus trifft Landwirtschaft” können innerhalb 22. März 2019 eingereicht werden. Ausgeschrieben sind wieder Preise zu einem Gesamtwert von 6000 Euro. Die Gewinner werden von einer Jury ermittelt; die Preisverleihung erfolgt voraussichtlich im Mai.

Projektunterlagen müssen per Post mittels Einschreiben an die Transkom KG, Vittorio-Veneto-Straße 18, 39100 Bozen geschickt werden.

Weitere Informationen finden sich unter www.tla-euregio.info/.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz