ASTAT-Daten zum ersten Halbjahr 2021

Trotz Corona: Konkurse sind in Südtirol nicht angestiegen

Mittwoch, 01. September 2021 | 10:24 Uhr

Bozen – Das Landesinstitut für Statistik (ASTAT) teilt mit, dass im ersten Halbjahr 2021 in Südtirol insgesamt 21 Konkurse eröffnet wurden. Trotz des Covid-19-Notstandes ist die Zahl der eröffneten Konkurse gegenüber dem gleichen Zeitraum der Jahre 2019 und 2018 nicht angestiegen. Es wurden 46 Konkursverfahren abgeschlossen.

In den ersten sechs Monaten des Jahres 2021 wurden in Südtirol 21 Konkursverfahren eröffnet. Im selben Zeitraum des Vorjahres waren es nur sieben; dies ist darauf zurückzuführen, dass die Bearbeitung von Konkursanträgen im Zeitraum vom 9. März bis zum 30. Juni 2020 gemäß Artikel 10 des Gesetzesdekrets Nr. 23 vom 09.04.2020 ausgesetzt wurde und folglich kein Konkursverfahren gegen die Schuldnerunternehmen eröffnet wurde.

Im ersten Halbjahr der Jahre 2019 und 2018 gab es jeweils 30 bzw. 34 eröffnete Konkursverfahren. Die Befürchtung, dass aufgrund der Corona – Krise die Zahl der gescheiterten Unternehmen im Jahr 2021 ansteigen würde, scheint sich also bislang nicht bewahrheitet zu haben.

Die meisten Konkurse wurden im Sektor Handel und in den sonstigen Dienstleistungen mit jeweils sieben Konkursen gemeldet. In den Bereichen Produzierendes Gewerbe und Baugewerbe gab es jeweils drei und im Gastgewerbe nur eine Konkurseröffnung.

Die eröffneten Konkursverfahren betrafen die Bezirksgemeinschaften Bozen (neun Verfahren), Eisacktal (fünf Verfahren), Pustertal und Burggrafenamt (jeweils drei Verfahren) sowie Überetsch-Südtiroler Unterland (ein Verfahren).

Im ersten Halbjahr 2021 wurden 46 Konkursverfahren abgeschlossen, wobei im Durchschnitt 66 Gläubiger je Verfahren zugelassen wurden.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

15 Kommentare auf "Trotz Corona: Konkurse sind in Südtirol nicht angestiegen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Nobbs
Nobbs
Tratscher
22 Tage 26 Min

Jetzt wieder,uanfoch die Beschtn,vor Monaten noch sehr harte Prophezeihungen,Statistiken als würden jede Menge an Betrieben dicht machen.Panikmache wie überall,jeder Schmarren wird vorzeitig serviert.

So ist das
21 Tage 21 h

Nach dem Motto, wer jammert kriegt Beiträge 🤔😊

Sag mal
Sag mal
Kinig
22 Tage 21 Min

Aber gejammert würde grade von Denen Die s am wenigsten nötig hatten😇

Storch24
Storch24
Kinig
21 Tage 21 h

Denen wurde wahrscheinlich auch genug Geld nachgeworfen

Lisa007
Lisa007
Grünschnabel
21 Tage 23 h

Hotels haben Unterstützt kassiert, dass so manche froh wären,es würde wieder eine Saison ausfallen— nur die Angestellten haben durch die Röhre geschaut !!!

Erwin
Erwin
Grünschnabel
22 Tage 22 Min

Noch nicht!Das dauert noch ein bischen!Schauen wir mal die nächsten zwei-drei Jahre!

Noggi
Noggi
Grünschnabel
21 Tage 22 h

Alle mehrausgaben die die betriebe hatten wurden schamlos an den kunden mit aufschlag weiterverrechnet… Dann kommt man sogar mit gewinn aus der Krise. Haben wir auch so gemacht….

Trina1
Trina1
Universalgelehrter
21 Tage 23 h

Das kann sein aber, dass die Kaufhäuser die kleinen Geschäfte kaputt machen das ist Tatsache.

primetime
primetime
Kinig
21 Tage 21 h

Daran ist nicht Corona schuld

Fantozzi
Fantozzi
Superredner
21 Tage 22 h

Es isch genua geld umr. Wenn epes buchn wilsch olm ols voll und sautuier

Hausdetektiv
Hausdetektiv
Tratscher
21 Tage 23 h

Der Hauptgrund dürfte das Kurzarbeitergeld udn die Coronahilfen sein. Dafür wurde in der ezb massiv geld gedruckt.

Boulderdash
Boulderdash
Tratscher
21 Tage 21 h

Und wieviele haben freiwillig ihr Gewerbe aufgegeben ohne in Konkurs zu gehen?

anonymous
anonymous
Universalgelehrter
21 Tage 21 h

wäre interessant was die Hotels und co an Corona Hilfen bekommen haben 

Gudrun
Gudrun
Superredner
21 Tage 21 h

viele Hotels hatten dermaßen profitiert,dass sie das doppelte dazu gebaut haben !!

primetime
primetime
Kinig
21 Tage 21 h

Warten wir doch Mal 1 bis 2 Jahre ab. Noch werden die “günstigen“ Kredite abbezahlt. Wenn dann die Steuer steigt sieht man erst ob es jemand schafft oder nicht

wpDiscuz