Alles in HD-Qualität

TV: Schrittweise Umstellung auf neue Standards ab 20. Oktober

Montag, 04. Oktober 2021 | 16:28 Uhr

Bozen – In ganz Europa wird derzeit der neue Mobilfunkstandard 5G eingeführt. Innerhalb des Jahres 2022 müssen daher einige derzeit für die terrestrische Fernsehübertragung genutzte Frequenzen frei gemacht werden. Damit alle TV-Programme über die restlichen Frequenzen ausgestrahlt werden können, wird ein effizienterer Fernsehstandard in ganz Italien eingeführt. Die Umstellung auf den neuen Fernsehstandard DVB-T2 mit der Kodierung HEVC erfolgt bis zum Jahre 2023 in mehreren Schritten.

Sendersuchlauf am 20. Oktober 2021 für neue HD-Qualität

Am 20. Oktober 2021 erfolgt die Umstellung vieler Fernsehprogramme auf die hochauflösende HD-Qualität mit der Kodierung MPEG4. Die Rundfunkanstalt Südtirol (RAS) wird ab diesem Tag all ihre Fernsehprogramme in HD-Qualität ausstrahlen, die Verbreitung der RAS-Programme in der schlechteren Standardqualität SD wird eingestellt. Für die Nutzer bedeutet die Umstellung auf HD einerseits eine höhere Bildqualität. Sie können aber auch neue, zusätzliche Programme empfangen: Neu hinzu kommt das Fernsehprogramm ORF Sport+. ZDFneo wird nunmehr ganztägig ausgestrahlt. Auch die RAI wird ab dem 20. Oktober die Programme Rai 4, Rai 5, Rai Movie, Rai Yoyo, Rai Sport+ in HD, Rai History, Rai Gulp, Rai Premium und Rai School nur mehr in HD ausstrahlen. Die Mediaset stellt die Programme TGCOM24, Mediaset Italia 2, Boing Plus, Radio 105, R101 TV und Virgin Radio TV auf HD um. Die übrigen RAI- und Mediaset-Programme Rai 1, Rai 2, Rai 3, Rai Südtirol, RaiNews24, Rete 4, Canale 5 und Italia 1 können bis März 2022 in der Standardqualität weiter empfangen werden.

Zweiter Sendersuchlauf je nach Einzugsgebiet zwischen 19. Oktober und 4. November 2021

Zwischen 19. Oktober und 4. November 2021 stellt die RAS alle Fernsehsender auf die neu zugewiesenen Kanäle 21, 34 und 42 (im oberen Vinschgau Kanal 35) um. Mit der Umstellung der Programme auf die neuen Fernsehkanäle ist ein weiterer Sendersuchlauf notwendig. Der Sendersuchlauf soll erst erfolgen, sobald am Abend die gewohnten Programme nicht mehr zu sehen sind. Die Umstellung erfolgt schrittweise in zehn verschiedenen Zonen Südtirols wie folgt:

19. Oktober: Montoni/Obervinschgau, Mals, Sulden, Trafoi, Schlinig, Planeil, Matsch, Graun, Langtaufers, Melag;

20. Oktober: Rosskopf, Freienfeld, Brenner, Gossensass, Kematen, Pflersch, Ratschings, Ridnaun, Jaufental, Wiesen/Pfitsch, Flans;

21. Oktober: Sand in Taufers, Luttach, Prettau, Weißenbach, Rein in Taufers, Ahornach, Mühlwald, Antholz Mittertal;

25. Oktober: Kronplatz, St. Lorenzen, Olang, Pragsertal, Welsberg, Toblach, Innichen, Winnebach, Sexten, Gsiesertal, Versell/Gsies;

26. Oktober: Sarntal, Reinswald, Durnholz, Aberstückl, Hohe Scheibe, St. Johann, Asten, Auen, Kastelruth, St. Konstantin, Ritten, Kardaun, Eggental, Tiers;

27. Oktober: Plose, Lüsen, St. Nikolaus/Lüsen, Meransen, Weitental, Pfunders, Franzensfeste, Mittewald, Schalders, Albeins, Villnöss, St. Magdalena/Villnöss, Barbian;

28. Oktober: Grödental, Pufels, Wolkenstein, Grödnerjoch, Corvara, Col Alto, Abtei, Campill, Wengen, Tolpeit, Enneberg, Welschellen;

2. November: Naturns, St. Martin am Kofel, Martell, Hintermartell, Laas, Karthaus, Unser Frau in Schnals, Kurzras;

3. November: Mut, Vingschau, St. Leonhard i.P., Moos, Pfelders, Rabenstein, St. Pankraz, Ultental, St. Walburg, St. Nikolaus Ulten, St. Gertraud;

4. November: Penegal, Paganella, Perdonig, St. Vigil Lana, Mölten, Montiggl, Unser liebe Frau im Walde, Laurein, Proveis, Holen, Truden, Laag, Trudner Horn, Fennberg, Welschnofen, Rauth.

Ab Jänner 2022 werden auch die nationalen Fernsehprogramme auf die neuen Sendekanäle umgestellt. Erst ab 1. Jänner 2023 wird schließlich der neue Fernsehstandard DVB-T2 mit der Kodierung HEVC Main 10 in Italien eingeführt. Die meisten Fernsehgeräte, die vor Dezember 2018 gekauft wurden, unterstützen diesen Standard nicht. Ein neues Fernsehgerät oder eine Empfangsbox wird spätestens dann notwendig.

Welche Fernsehgeräte weiterverwendet werden können

Empfängt man heute schon die HD-Programme wie ORF1 HD, ZDF HD oder SF1 HD, so kann das Fernsehgerät zunächst weiterhin verwendet werden. Falls der Fernseher nicht HD-tauglich ist, wird die Anschaffung eines neuen Gerätes oder einer Empfangsbox notwendig, um die gesamte Programmpalette weiterhin zu empfangen. Für den Empfang der neuen HD-Programme ist auf jeden Fall ein Sendersuchlauf am Abend notwendig.

Staatliche Beiträge für Decoder oder neues TV-Gerät

Vom Staat gibt es beim Kauf eines neuen Fernsehers eine Verschrottungsprämie in Höhe von maximal 100 Euro für die Entsorgung des alten TV-Gerätes (“Bonus TV Rottamazione”).  Für Familien mit einem ISEE-Einkommen unter 20.000 Euro gibt es eine zusätzliche Prämie in Höhe von 30 Euro („Bonus TV-Decoder“).

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

25 Kommentare auf "TV: Schrittweise Umstellung auf neue Standards ab 20. Oktober"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Johannes
Johannes
Tratscher
19 Tage 17 h

So ein Blödsinn! Kein TV Sender kommt jeh in die Nähe der Frequenzbereiche von 5G! Dieses ganze Abgeschalte dient rein dafür, dass die Leute wieder neue TV‘s kaufen!

brutus
brutus
Tratscher
19 Tage 13 h

Hier die technischen Details!

…bitte informieren !

https://www.teltarif.de/dvb-t2-5g-broadcast-ebu/news/85860.html

LouterStyle
LouterStyle
Superredner
19 Tage 13 h

du kennsch di jo guat aus! Logisch seins net die gleichen Frequenzen, ober zwischen die Frequenzen muas a obstond sein, damit sie sich net gegenseitig stören.

Doolin
Doolin
Universalgelehrter
19 Tage 2 h

@LouterStyle …dann haumer iaz den Fernseher ban Balkon oi…
😜

Neumi
Neumi
Kinig
19 Tage 17 h

Hätt ich das mal vor ca. 5 Jahren gewusst, als ich meinen Fernseher gekauft hab, der das alles schon damals konnte …
Vielleicht hätt ich dann auf den Beitrag gewartet 😋

N. G.
N. G.
Tratscher
19 Tage 16 h

@Neumi Na, dann wirts bei dir ab 19. wohl finster bleiben. Kein Tv hat vor 5 Jahren die Technik verbaut.

Storch24
Storch24
Kinig
19 Tage 15 h

Doch , Loewe

anonymous
anonymous
Universalgelehrter
19 Tage 15 h

Klar hat es tvbt2 gegeben

Neumi
Neumi
Kinig
19 Tage 13 h

@ N.G. Quatsch. DVB-T2 wird schon deutlich länger verbaut, der Standard ist mittlerweile 12 Jahre alt.

Zu der Zeit hatte ich schon länger DVB-T2 und DVB-S2 Tuner für den PC.

LouterStyle
LouterStyle
Superredner
19 Tage 13 h

@N. G. doch gab es schon lange

nightrider
nightrider
Superredner
19 Tage 11 h

@N. G. Tuasch dich täuschen. Den Standart DVB T2 gibt es seit 10 Jahren. Hatte erst einen Fernseher von 2014 in den Händen und der unterstützte schon diesen Standart.

N. G.
N. G.
Tratscher
19 Tage 2 h

@Neumi Na, dann wirst du ab 13. vor deiner Glotze staunen denn da gibt es kleine aber feine Unterschiede. Dein terrestrisches Emofangsmodul hat mit dem neurn Standard nichts zu tun grins

N. G.
N. G.
Tratscher
19 Tage 2 h

@nightrider Steht ganz deutlich im Bericht, was du haben musst…. Einfach mal lesen
“Fernsehstandard DVB-T2 mit der Kodierung HEVC”
Das kleine HEVC macht den Unterschied und den haben sie vor 3 Jahren nicht mal in jeden Tv integriert.
Alsi virl Spass mit deinem Tv.

Neumi
Neumi
Kinig
18 Tage 18 h

@ N. G. x265 kam 2013 raus. Ich komprimiere schon seit geraumer Zeit damit, mein Fernseher kann das lesen.

Neumi
Neumi
Kinig
18 Tage 17 h
@ N. G. Sieh es ein, wir sind hier mitunter die letzten, die auf dieses Format umstellen. Seit ca. 3 Jahren dürfen keine Geräte mehr verkauft werden, die das nicht können. Das heißt in Folge, dass es mindestens schon 4 Jahre lang Geräte gibt, die das können. x264 war der Codec des Full-HD Zeitalters, x265 ist der der 4k Generation. Ich kenne keine 4k-Fernseher, die x265 nicht beherrschen (und was darunter kriegst du heutzutage eh kaum noch zu kaufen), das wurde ungefähr zeitgleich eingeführt. Und da die Fernseher heute eh programmierbar sind, lassen sich auch Erweiterungen wie die 12-Bit Variante… Weiterlesen »
N. G.
N. G.
Tratscher
19 Tage 16 h

@Johannes Wohl Funktechnik studiert?
Dass sich terrestrische Signale und 5G gegenseitig stören, kannst du auf jeder seriösen Technikseite lesen. Und die haben keunen Grund TV’s zu verkaufen.
Man kann anscheinend bei jedem Thema zum Verschwörungstheoretiker werden *grins*

Storch24
Storch24
Kinig
19 Tage 15 h

Und weil die Telefonanbieter 5G genau den Kanal benützen, den die Fernsehsender belegen, sollen XX neue Apparate gekauft werden. Natürlich alte entsorgt.
Richtige Schritte in Richtung Klimawandel

Neumi
Neumi
Kinig
19 Tage 13 h

DVB-T2: 2009
5G: 2018

Klar haben die 9 Jahre in die Zukunft geschaut und geraten, welche Frequenzen 2021 wohl belegt sein werden.

der echte Aaron
der echte Aaron
Universalgelehrter
19 Tage 12 h

@Storch24
Das ist Kapitalismus…..das Kapital, in diesem Fall die Telefonanbieter, haben das Sagen. Die Armen, das gemeine Volk, hat zu kuschen und zu zahlen damit es den Reichen gut geht!!!

anonymous
anonymous
Universalgelehrter
19 Tage 17 h

Und Rai Südtirol in SD ??

Savonarola
19 Tage 17 h

na endlich mal genauere Informationen. Von wegen überall T2 ab 20.10. ….

So ist das
19 Tage 4 h

Anscheinend kannte sich der zuständige Beirat auch nicht aus 😂😂😂

NaSellSchunSell
NaSellSchunSell
Grünschnabel
19 Tage 16 h

Endlich! Mein LG Oled 65CX grummelt jedesmal, wenn er die Rai-Nachrichten in vorsinnflutlichem SD senden muss 🤣🤣

Logisch, für jene mit einem TV VOR 2017 ist es blöd und sie müssen ein “Kaschtl” oder einen neuen Fernseher kaufen. Aber es ist schon ein Unterschied zu HD, geschweige denn zu HDR, 4K usw.! Da spielen die neuen Geräte ihr Potenzial aus und man sitzt davor mit heruntergeklapptem Unterkiefer. Ok, braucht nicht jeder, aber für Technikafficionados wie mich ist es schon was Tolles.

PeterSchlemihl
PeterSchlemihl
Universalgelehrter
19 Tage 2 h

Wichtig ist halt, permanent Neuerungen einzuführen, damit der Kapitalismus nicht gefährdet ist.

Quentin
Quentin
Grünschnabel
19 Tage 2 h

Wie viele Leute schauen denn heutzutage eigentlich noch Fernsehen? Da hätte ich echt gern mal ne Statistik dafür, würd mich interessieren. Bei den jüngeren bestimmt unter 30%. Ich habs vor einigen Jahren sein lassen, dann spart man sich die ganze Werbung. Ich kann jedem wärmstens empfehlen sich die Infos von den jeweiligen Nachrichten(seiten/kanäle), Videos, Filme usw. übers Internet zu schauen. Funktioniert mit jedem Smart TV (also jedem Fernsehr von 2014 aufwärts) und lässt sich mit jedem Handy einfach verbinden.

wpDiscuz