Vier Baustellen: Zwei in Bozen und jeweils eine in Meran und Eppan

WOBI: Zehn Millionen Euro für Energieeinsparung

Freitag, 21. April 2017 | 13:28 Uhr

Bozen/Meran/Eppan – Zehn Millionen Euro, um den Mietern sparen zu helfen, den Verbrauch zu senken und so die Umwelt zu schützen – das Geld wird vom WOBI bereitgestellt, welches in der letzten Verwaltungsratssitzung eine außerordentliche Instandsetzung für einige alte Gebäudekomplexe des Instituts beschlossen hat.

Es wird vier Baustellen geben: zwei in Bozen und jeweils eine in Meran und Eppan. Die erste, im Wert von 1,95 Mio. Euro, betrifft innere Sanierungsarbeiten einiger Bozner Wohnungen. Die zweite, im Wert von 4,63 Millionen Euro, gehört dem europäischen Projekt „Sinfonia“ an und betrifft das Gebäude an der Kreuzung zwischen Palermo- und Mailandstraße in Bozen. In Meran werden sich die 1,3 Millionen Euro teuren, außerordentlichen Umbauarbeiten auf den St. Vigil Platz konzentrieren, während die Wartungsarbeiten in Eppan  den Gebäudekomplex zwischen  Stanis-Gruber-Straße und Max-Sparer-Straße betreffen und 1,95 Millionen Euro kosten werden.

WOBI-Präsident Heiner Schweigkofler unterstreicht, dass die bereitgestellten Gelder die ständige Bemühung des Instituts im Bereich der Energieeinsparung bestätigen würden. Damit will das Institut wirtschaftliche Vorteile für die Mieterinnen und Mieter erzielen, um so durch bessere Lebensqualität, das Leben im heimischen Bereich angenehmer zu gestalten.

Von: mk

Bezirk: Bozen, Burggrafenamt, Überetsch/Unterland

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz