Unternehmerverband und unibz

World Manufacturing Foundation: Neue Mitglieder

Montag, 14. Dezember 2020 | 23:58 Uhr

Bozen – Der Unternehmerverband Südtirol und die Freie Universität Bozen sind Mitglieder der World Manufacturing Foundation geworden. Die Stiftung, die jährlich das renommierte World Manufacturing Forum organisiert, versteht sich als Plattform zur Förderung von Forschung und Innovation im verarbeitenden Sektor, damit die Wettbewerbsfähigkeit durch den Austausch unter den einzelnen Akteuren der wirtschaftlichen Entwicklung und der Forschung gestärkt wird.

Die neuen institutionellen Partner aus Südtirol können innerhalb des Netzwerks durch die hohe Innovationsfähigkeit, insbesondere im Bereich der alpinen Technologien und der Nachhaltigkeit, sowie durch die enge Verbindung mit den Ländern, den Wirtschafts – sowie Forschungseinrichtungen im deutschsprachigen Raum ihren Beitrag leisten.

„Südtirols Unternehmen haben es immer wieder geschafft, Wachstum durch konstante Forschung im Bereich der technologischen Innovation und Nachhaltigkeit zu verbinden und weisen auch in ihrer Produktion eine starke Verwurzelung zu Südtirol auf. Dies ist der Geist, mit dem wir bei der World Manufacturing Foundation unseren Beitrag zu Themen wie digitale und ökologische Transformation leisten wollen“, erklärt der Präsident des Unternehmerverbandes Südtirol, Federico Giudiceandrea.

„Die Teilnahme der Freien Universität Bozen an der World Manufacturing Foundation soll unsere Zusammenarbeit mit den Unternehmen, insbesondere auf lokaler Ebene sowie in Norditalien und Nordeuropa, weiter stärken. Thematisch werden uns künftig die Themen der Produktion, verbunden mit der Nachhaltigkeit der Prozesse und ihrem Innovationsgrad, sowohl bei der Forschung als auch in der Didaktik begleiten“, ergänzt der Rektor der Freien Universität Bozen, Paolo Lugli.

Von: bba

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz