Sie wurde in Bozen erwischt

19-Jährige unter Hausarrest zieht einfach um

Mittwoch, 19. Oktober 2016 | 17:11 Uhr

Bozen – Die Polizei hat am Dienstag die 19-jährige Nomadin Sahar Bougarn aus Bozen festgenommen. Die junge Frau stand seit 30. September unter Hausarrest im Veneto, war aber trotzdem unterwegs.

Die 19-Jährige, die den Ordnungshütern bereits wegen mehrerer Vermögensdelikte bekannt ist, wurde in einem Zug, der in Richtung Bozen fuhr, erkannt.

Nachdem die Polizei informiert worden war, eilten die Beamten zum Bahnhof. In der Unterführung konnte die 19-Jährige aufgehalten werden.

Die Frau, die ihren 18 Monate alten Sohn bei sich hatte, rechtfertigte sich damit, dass sie zu ihrer Mutter nach Bozen ziehen wolle.

Nun wird ihr zusätzlich noch Ausbruch zur Last gelegt. Gleichzeitig wurde veranlasst, dass sie den Hausarrest ab jetzt in der Wohnung ihrer Mutter abbüßen muss.

Die 19-Jährige war am 30. September vom Gericht in Venedig wegen Vermögensdelikte in den Hausarrest überstellt worden.

Festgenommen worden war sie von den Carabinieri in Pieve di Soligo in der Povinz Treviso, weil sie in die Wohnung einer älteren Frau eingebrochen war.

Die Pflegehelferin, die den Einbruch bemerkt hatte, reagierte allerdings geistesgegenwärtig. Sie sperrte den ungebetenen Gast in ein Zimmer ein und verständigte die Ordnungshüter.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz