Fehlgeburten nehmen wieder ab

2020 gab es in Südtirol 532 Abtreibungen – Zunahme

Freitag, 18. Juni 2021 | 11:20 Uhr

Bozen – Im Jahr 2020 wurden laut Landesinstitut für Statistik (ASTAT) in den Gesundheitseinrichtungen Südtirols 532 freiwillige Schwangerschaftsabbrüche durchgeführt.

Hier geht’s zum PDF-Link

Das sind 2,9 Prozent mehr als im Vorjahr. Fast vier von zehn Frauen sind Ausländerinnen. Bei einer Schwangerschaftsunterbrechung sind die Frauen durchschnittlich 30,3 Jahre alt.

2020 wurden in Südtirol 513 Fehlgeburten verzeichnet (11,7 Prozent weniger als im Vorjahr), welche eine Einlieferung in eine öffentliche oder private Krankenanstalt erforderten.

Bei einer Fehlgeburt sind die Frauen durchschnittlich 33,8 Jahre alt.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

19 Kommentare auf "2020 gab es in Südtirol 532 Abtreibungen – Zunahme"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
inni
inni
Superredner
1 Monat 13 Tage

Ich glaube, dass nach einer Abtreibung der betreffenden Frau ein Leben lang das schlechte Gewissen nagen wird.

andr123
andr123
Grünschnabel
1 Monat 12 Tage

Glabm konnsch viel, wissen tuasch wohrscheinlich nicht

inni
inni
Superredner
1 Monat 12 Tage

… wissen tu’ ich‘s natürlich nicht. Ich habe auch nicht „ich weis“, sondern „ich glaube“ geschrieben, im Sinne von „ich vermute“ bzw. „ich mutmaße“ bzw. „ich nehme an“. Es ist auch nicht so zu verstehen, dass ich gegen die Abtreibung bin.

ahjo
ahjo
Grünschnabel
1 Monat 13 Tage

Durch mehr sex in der Quarantäne kimps a zu mehr unverhoffte schwongerschoften

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 12 Tage

ahjo das Verhüten ist aber nicht verboten.🙄

einervonvielen
einervonvielen
Universalgelehrter
1 Monat 12 Tage

Da ich keine Frau bin kann ich mir nicht vorstellen so eine Entscheidung zu treffen…mein Mitgefühl haben aber alle Frauen, welche sich in dieser Situation befinden

Tina1
Tina1
Tratscher
1 Monat 12 Tage

Und das obwohl viele Königskinder nicht zueinander kommen konnten, weil die Grenzen nicht passierbar waren. Genau wie die Gewalt in der Familie. Erster plärren weil sie sich nicht sehen können und dann geben sie sich auf den Deckel.

Kasermandl
Kasermandl
Neuling
1 Monat 12 Tage

Muss das heute noch sein? Hat das ungeborene Leben keinen Schutz? In der heutigen Zeit müsste es doch möglich sein, so gut zu verhüten, dass es nicht so weit kommen muss, dass Ein wehrloses Leben getötet wird. Es gibt so viele Verhütungsmethoden, bis hin zu digitale Messgeräte. Sexualität, eine wunderbare Einrichtung der Natur, sollte viel verantwortungsbewusster gelebt und wertgeschätzt werden. Inzwischen ist es vielfach es zu einem reinen Konsummittel degradiert, was eben oft dann die oben genannten Folgen mit sich bringt. Wer bezahlt eigentlich diese Abtreibungen und die oft damit verbundenen postabortiven Folgen, die manchsmal erst viele Jahre später auftreten?

Kingu
Kingu
Tratscher
1 Monat 12 Tage

@Kasermandl Bei den möglichen Verhütungsmitteln heutzutage oder die Option der Asexualität (eben der Verzicht darauf) unverständlich. Würde ich mich trauen, moralisch es verwerflich zu finden, ich denke schon, überhaupt wenn man bedenkt das Abtreibung Euthanasie gleich kommt und auch die Frage, welches Leben als menschliches Leben zu werten ist, aus der dunkelsten Zeit des letzten Jahrhunderts kommt. Für mich auch fraglich, welcher Art von Mensch, als Arzt so einen Eingriff macht. Dem müsste nämlich bewusst sein, dass er ein Menschenleben auslöscht und gegen seinen Eid verstoßt.

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 12 Tage

Kasermandl Verhütung zu 100% nicht möglich wenn Pille u.co.nicht vertragen werden.Enthaltsamkeit belastend bis unmöglich für die Beziehung.

Orch-idee
Orch-idee
Superredner
1 Monat 12 Tage

Es gibt viele Gründe die eine Frau zwingen eine Abtreibung vorzunehmen..
Vielleicht waren sie zu jung.. oder sie hatten zu wenig Geld… oder weil das Ungeborene krank oder behindert wäre.. oder wegen einer Vergewaltigung…
Was auch immer… Die Entscheidung ist oft schwierig 😌

marher
marher
Universalgelehrter
1 Monat 12 Tage

Jede Frau die abtreibt wird ihren Grund haben; dennoch das mit dem Gewissen zu vereibaren kann so manche Frau ein lebenlang psychisch beschäftigen.

anonymous
anonymous
Universalgelehrter
1 Monat 12 Tage

Und viele gehen auch ins Ausland

flipprustika
flipprustika
Neuling
1 Monat 12 Tage

Frage: ist die Pille danach auch mit dabei? Oder tatsächlich nur Medizienische Schwangerschafts-abbrüche??

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 12 Tage

flippr.die Pille danach kann keine bereits bestehende Schw.stoppen deshalb muss Sie auch unmittelbar nach dem Verkehr od.begrenzter Stunden gen.werden ..informieren!!!!!!

Supergscheider
Supergscheider
Superredner
1 Monat 12 Tage

Vielleicht sollten wir doch das Fach “ich trage Verantwortung für mich und alle ” in den Schulen einführen.
Die schönste Sache der Welt endet in einem Drama,zumindest für einen Beteiligten.

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 12 Tage

leider ist schwanger werden viiiiiiel zu einfach und die Natur hatt das Verlangen gegeben damit der Mensch nicht ausstirbt.🤔Dabei ist die Erde hoffnungslos überbevölkert.

griastenk
griastenk
Grünschnabel
1 Monat 12 Tage

Meiner Meinung nach ist es immer noch besser abzutreiben als ein Kind vielleicht schlecht behandelt oder misshandelt wird weil es nicht gewollt ist.
Um so traurig es ist aber wir können die Frauen nicht verurteilen.
Ich persönlich würde nie abtreiben, habe mein erstes Kind mit 20 bekommen aber es ist jeden seine Entscheidung.

Kasermandl
Kasermandl
Neuling
1 Monat 12 Tage
@sagmal Sicher gibt es Frauen und Männer, die Verhütungsmittel nicht vertragen oder eben auch der Nebenwirkungen wegen nicht nehmen möchten, z.B. Thrombose. Es gibt aber heute tolle kleine Verhütungscomuter, die auch für Kinderwunsch angewandt werden können. Zusammen mit der Zyklusbeobachtung, ergeben sie einen guten Einblick, wenn die Ampel auf rot, bzw. grün ist. Wenn von nicht möglicher Enthaltsamkeit in der roten Phase die Rede ist, dann bestätigt das meine Meinung vom Konsumdenken dieser Menschen im sexuellen Leben. Sexualität wird heute vielfach einfach kurz und bündig gelebt wie das Wort Sex, vielfach eine Momentaufnahme. Außerdem gibt es och andere Möglichkeiten in… Weiterlesen »
wpDiscuz