Mildernde Umstände nicht zugestanden

26 Kilo Koks im Auto: Zwölf Jahre Haft

Freitag, 06. Dezember 2019 | 10:25 Uhr

Bozen – Im November 2018 war ein 48-jähriger Mann aus Kalabrien von der Finanzwache in Sterzing abgefangen worden.

Der Fahrzeuglenker hatte im Auto 26 Kilogramm Kokain versteckt. Wie das Tagblatt Dolomiten berichtet, wurde er am Donnerstag in einem verkürzten Verfahren zu zwölf Jahren Haft verurteilt.

Vorverhandlungsrichter Peter Michaeler gestand dem 48-Jährigen aus Kalabrien die allgemein mildernden Umstände nicht zu: Der Angeklagte ist polizeibekannt und vorbestraft. Es stand sogar der Verdacht im Raum, dass er möglicherweise Kontakte zum organisierten Verbrechen haben könnte.

Mehr dazu lest ihr in der heutigen „Dolomiten“-Ausgabe!

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

6 Kommentare auf "26 Kilo Koks im Auto: Zwölf Jahre Haft"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Sommerschnee
Sommerschnee
Tratscher
1 Monat 18 Tage

” […] Es stand sogar der Verdacht im Raum, dass er möglicherweise Kontakte zum organisierten Verbrechen haben könnte.”

🤔 …wirklich? Bei nur 26 kilo?? Der macht das sicher selbst und finanziert sich mit der im Voraus kassierten Pension (eines Politikers). Wahrscheinlich wohl eher nur ein Packesel… 🤭

marher
marher
Superredner
1 Monat 18 Tage

Glaube nicht, dass er der Boss ist, denn der Chef macht sich aus Erfahring die Finger nicht schmutzig. Wird sicher erpresst deswegen wird er keine Deteils preisgeben. Das ist ein Spiel ohne Gnade.

Dagobert
Dagobert
Universalgelehrter
1 Monat 18 Tage

@marher

Glaub ich auch, wenn er seine Familie wohlbehalten wiedersehen will, ist wohl besser zu schweigen!

Staenkerer
1 Monat 18 Tage

wenn er erpresst werd, spricht sell wollfür de organisation de ongst hot aufzufliegn und weniger für an “alleinunternehmer…oder?

ec88
ec88
Neuling
1 Monat 18 Tage

….. Es stand sogar der Verdacht im Raum, dass er möglicherweise Kontakte zum organisierten Verbrechen haben könnte🤦🤦

Staenkerer
1 Monat 18 Tage

und wie will man de florierenden morkt in griff kriegn wenn man ba jedn auf mildernde umstände plädier?
i glab eher das des, vorgstroft, auf freien fuß, hausaresst, verkürzte haft, man ldernde umstände und ähnliches augnzuadruckn, de “gschäftsleit” nit obschreckt, so der eher ermutigt in den morkt einzusteign, denn de “goggelestrofn” hobn se mit den “verdienst” glei wieder wett gemocht!

wpDiscuz