Innichner hat gute Chancen

28-jähriger Schlaganfall-Patient durch Nachtflug gerettet

Donnerstag, 15. Februar 2018 | 08:18 Uhr

Bozen/Innichen – Seit dem 6. November im letzten Jahr sind in Südtirol die sogenannten Tagesrandflüge möglich. Mit Nachtsichtgeräten ausgestattet, können Rettungshubschrauber mittlerweile bis 22.00 Uhr fliegen. Dies hat einem 28-Jährigen aus Innichen vermutlich das Leben gerettet, berichtet das Tagblatt Dolomiten.

Der 28-Jährige ist plötzlich zusammengebrochen. Sofort bestand der Verdacht, dass er einen Schlaganfall erlitten hatte. Nachdem er mit dem Rettungshubschrauber Pelikan 1 ins Bozner Krankenhaus geflogen wurde, dürfte er alles gut überstehen.

Noch vor wenigen Monaten hätte er mit dem Rettungswagen die ganze Strecke bis zur „Stroke Unit“ im Bozner Krankenhaus gefahren werden müssen. Das kostet wertvolle Zeit, die ein Schlaganfallpatient nicht hat.

Mehr über die Bedeutung von Tagesrandflügen lest ihr in der aktuellen Ausgabe des Tagblatts Dolomiten!

Von: mk

Bezirk: Bozen, Pustertal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

20 Kommentare auf "28-jähriger Schlaganfall-Patient durch Nachtflug gerettet"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
giftzwerg
giftzwerg
Superredner
7 Tage 9 h

MIt Schlaganfall ,gibt es nur in Bozen Rettung??

und unsere andere Krankenhäuser  ???

iuhui
iuhui
Superredner
7 Tage 4 h

gute Frage!! Antwort bitte.

Storch24
Storch24
Grünschnabel
7 Tage 3 h

Neurochirurgische Abteilung Bozen

HuiBuh
HuiBuh
Grünschnabel
7 Tage 3 h

Die “Stroke Unit” ist eine Abteilung die sich für Schlaganfall und Hirmblutungen spezialisiert hat, mit allen notwendigen Medikamenten und medizinischen Geräten. In den anderen Khs können zwar erste Hilfe Maßnahmen geleistet werden, aber die “Stroke” ist für solche Fälle besser gerüstet.

Kurt
Kurt
Universalgelehrter
7 Tage 2 h

bin lieber bei den Spezialisten, Dank und Hochachtung der Hubschrauberrettung!

Tabernakel
7 Tage 2 h

Vielleicht sind ander KH auch mal voll? Vielleicht durch lebensmüde Skifahrer?

Storch24
Storch24
Grünschnabel
7 Tage 9 h

Alles gute dem Patienten. Hoffe die Wartezeit in der ersten Hilfe war nicht zu lang

iuhui
iuhui
Superredner
7 Tage 1 h

bei solche Kommentare sieht man die Intelligenz des Durchschnitt-Bürger…

Tabernakel
6 Tage 22 h

Die ist immer zu lange. Der gemeine Südtiroler ist ein Weichei und jammert lieber.

Tabernakel
6 Tage 22 h

@iuhui

Aber Hallo!

mandela
mandela
Tratscher
7 Tage 9 h

super. gute Besserung.

robert
robert
Neuling
7 Tage 6 h

nein 👎

mithirnundherz
mithirnundherz
Grünschnabel
7 Tage 5 h

wos isch mit nein gemoant

Tabernakel
7 Tage 2 h

@mithirnundherz

Er liest keine Dolomiten.

vitus
vitus
Grünschnabel
6 Tage 20 h

Nachtflüge??? Die Hubschrauber fliegen nur bis 22:00 Uhr. Danach ist der Südtiroler anscheinend nichts mehr wert. In der Nachbarprovinz Trentino fliegen sie schon seit 2014 24h. Wieso bei uns nicht??? Das wäre höchste Zeit!

bon jour
bon jour
Superredner
6 Tage 9 h

im Trentino fliegen sie aber nur von Plattform zu Plattform. Freier Nachtflug ist noch nicht möglich. Sie sind aber auch zu stolz, im Notfall einen Hubschrauber aus Bozen anzufordern.

bon jour
bon jour
Superredner
7 Tage 7 Min
Obelix
Obelix
Tratscher
7 Tage 35 Min
Kurti
Kurti
Tratscher
6 Tage 19 h

wieso nur bis 22 Uhr.
ist es um 22:30 uhr zu dunkl???

meteora
meteora
Neuling
6 Tage 8 h

Erleidet man in Innichen also nach 22 Uhr einen Schlaganfall, wars das wohl..

wpDiscuz