Impfangebote bleiben zahlreich

334.000 Südtiroler vollständig geimpft

Freitag, 24. September 2021 | 16:22 Uhr

Bozen – Mit Stichtag 23. September haben bereits 71,1 Prozent der impfbaren Bevölkerung Südtirols oder 333.921 Personen ihren Impfzyklus vollständig abgeschlossen. Zumindest mit einer Impfdosis geschützt sind 351.632 Südtirolerinnen und Südtiroler. Damit diese Zahlen noch höher werden, gibt es weiterhin zahlreiche Impfangebote.

Im Laufe der vergangenen Woche sind insgesamt 10.471 Impfungen verabreicht worden, davon 5.617 erste Dosen, 4.624 zweite Dosen und erstmals auch 230 dritte Dosen. Die Anzahl der innerhalb einer Woche durchgeführten Erstimpfungen ist demnach wieder gestiegen und die Impfzahlen gehen nach oben. “Das ist auch gut so, denn somit wird der Pool an Menschen größer, die bereits immunisiert sind und das Infektionsgeschehen kann ausgebremst werden”, so der Sanitätsbetrieb.

Landesrat Thomas Widmann: „Je höher die Durchimpfungsrate ist, desto kleiner ist die Chance für das Virus, auf ungeschützte Menschen zu treffen und Infektionsherde zu bilden. Dass wir noch nicht am Ziel sind, zeigt die Tatsache, dass die belegten Intensivbetten in Südtirol im Steigen begriffen sind. Wir setzen daher weiterhin alles daran, noch mehr Menschen zum Impfen zu bewegen”.

Generaldirektor Florian Zerzer: „Wir tun unser Möglichstes, den Menschen den Zugang zu den Impfungen zu vereinfachen. Wir haben daher das Projekt mit den Impfbussen verlängert und bieten zudem in den verschiedenen Impfzentren Termine ohne Vormerkung an. Auf den Intensivstationen des Landes werden derzeit vor allem junge Menschen behandelt, die alle ungeimpft waren und deren Zustand sich rapide verschlechtert hatte. Daher mein dringender Appell an alle noch Unschlüssigen: unterschätzen Sie dieses Virus nicht und holen Sie sich jetzt den wichtigen Impfschutz ab!“

Zwei Impfbusse touren also weiterhin durchs Land und bringen die Impfung direkt vor Ort zu den Bürgerinnen und Bürgern. Dies ist umso wichtiger, als derzeit zu beobachten ist, dass die Impfbusse einen vermehrten Zustrom erfahren – ganz besonders in einigen Gebieten im Westen des Landes, wo bisher weniger Menschen geimpft waren. Am morgigen Samstag, 25. September halten die Impfbusse in Dorf Tirol und Lajen, am Sonntag, 26. September in Schluderns und Waidbruck. Am Mittwoch, 29. September werden Riffian und Tschars angefahren, am Donnerstag, 30. September sind Haltestellen in Vilpian und Latsch eingeplant und am Freitag, 1. Oktober in Andrian und Laas im Vinschgau.

Auch die Impfzentren in allen Landesteilen bieten Impftermine ohne die Hürde der vorherigen Anmeldung an. Auch diese offenen Impfevents oder sogenannten „Open Vaxdays“, werden derzeit vermehrt aufgesucht. So waren beispielsweise allein in Bozen an einem Tag rund 100 Personen mehr zu verzeichnen. Alle Impftermine ohne Vormerkung und die Haltestellen der Impfbusse können auf der Webseite des Südtiroler Sanitätsbetriebes unter folgendem Link eingesehen werden: https://www. coronaschutzimpfung.it/de/impftermine/alle-impftermine

Diese Woche wurde auch, mit insgesamt 230 verabreichten Impfungen, mit den Drittimpfungen begonnen. Die dafür aktuell in Frage kommende Personengruppe sind die sogenannten, „Ultrafragilen“, also Patientinnen und Patienten in Chemotherapie oder nach Transplantationen. Sie werden alle vom Sanitätsbetrieb für einen Impftermin angerufen. Die Terminfixierung stellt bei ihnen eine besondere Herausforderung dar, da sie nicht in jeder Phase ihrer Therapie zur Impfung kommen können und der Termin jeweils von ärztlicher Seite aus abgestimmt werden muss.

In den Impfzentren können Impftermine selbstverständlich auch vorgemerkt werden, und zwar online unter https://sanibook.sabes.it/ oder telefonisch von Montag bis Freitag von 8.00 bis 16.00 Uhr über die Einheitliche Landesvormerkungsstelle: Tel. 0471 100999 oder 0472 973 850.

Der aktuelle Impfreport – die wichtigsten Daten in Kürze

Nachfolgend werden die wichtigsten Zahlen (Stand: 23.09.2021) zu den bereits durchgeführten Impfungen in Südtirol dargestellt.

Impfungen insgesamt (im Vergleich zu letzter Woche) Verabreichte Impfdosen: 648.476 (+10.471)
Erstdosis: 351.632 (+5.617)
Zweitdosis: 296.614 (+4.624)
Drittdosis: 230 (+230)
vollständig geimpfte Personen: 333.921 (+5.452)

Impfungen nach Gruppen
Personen über 80 Jahre
Diese Personengruppe umfasst: 33.732 Personen
Erstdosis: 28.895
Zweitdosis: 26.746
Drittdosis: 20

Personen über 70 Jahre
Diese Personengruppe umfasst: 46.417 Personen
Erstdosis: 40.344
Zweitdosis: 36.025
Drittdosis: 51

Personen über 60 Jahre
Diese Personengruppe umfasst: 58.927 Personen
Erstdosis: 48.924
Zweitdosis: 42.612
Drittdosis: 65

Personen über 50 Jahre
Diese Personengruppe umfasst: 84.804 Personen
Erstdosis: 65.928
Zweitdosis: 57.083
Drittdosis: 58

Personen über 40 Jahre
Diese Personengruppe umfasst: 74.448 Personen
Erstdosis: 55.754
Zweitdosis: 46.779
Drittdosis: 17

Personen über 30 Jahre
Diese Personengruppe umfasst: 63.481 Personen
Erstdosis: 44.131
Zweitdosis: 34.993

Personen über 20 Jahre
Diese Personengruppe umfasst: 61.285 Personen
Erstdosis: 42.938
Zweitdosis: 34.298

Personen von 16-19 Jahren
Diese Personengruppe umfasst: 23.242 Personen
Erstdosis: 15.528
Zweitdosis: 11.948

Personen von 12-15 Jahren
Diese Personengruppe umfasst: 23.121 Personen
Erstdosis: 9.190
Zweitdosis: 6.130

Personen, die vor einer Infektion geschützt sind, weil sie bereits geimpft bzw. in den letzten 3 Monaten positiv getestet wurden:
Altersgruppe 80+: 85,9%; 70+: 87,1%; 60+: 83,4%; 50+: 78,4%; 40+: 75,8%; 12-39: 66,9%.

Impfungen nach Impfstoff
Pfizer BioNTech
Erstdosis: 248.020
Zweitdosis: 221.301
Drittdosis: 230
Moderna
Erstdosis: 32.081
Zweitdosis: 29.766
Vaxzevria (AstraZeneca)
Erstdosis: 60.444
Zweitdosis: 45.547
Johnson & Johnson
Erstdosis: 11.087

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

30 Kommentare auf "334.000 Südtiroler vollständig geimpft"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
obr jetz.
obr jetz.
Grünschnabel
26 Tage 9 h

Dann steht dem Freedom Day doch nichts mehr entgegen. Aber vermutlich brauchen wir statt zuerst 50% dann 60% dann 70% jetzt 150% Durchimpfungsrate. Also kommt dieser Tag NIE. Sollte uns vielleicht bewusst werden.

tomsn
tomsn
Superredner
26 Tage 7 h

Wortn bis olle ondern geimoft sein und sich selber nicht impfen? De Leute konn i nimma hobn….

Lausbuam20
Lausbuam20
Tratscher
26 Tage 5 h

Man kann gar nix mehr glauben.

Exit
Exit
Grünschnabel
26 Tage 5 h

na 300 weil mir hobn jo mehr orbatsplätze, wia orbatsfähiga leit

ischJOwurscht
ischJOwurscht
Universalgelehrter
25 Tage 17 h

obr. jetz.

das leuchtet aber nicht jeden ein! Leider!

Italo
Italo
Superredner
26 Tage 9 h

A Guates Produkt brauchet net so viel Werbung🤫

Anja
Anja
Universalgelehrter
26 Tage 6 h

bei den Oberdummen, die wissenschaftlichen Fakten weniger Bedeutung schenken als nachweislichen Fakenews, sehr wohl! LEIDER!

halihalo
halihalo
Universalgelehrter
26 Tage 6 h

ja wenns nur Werbung wäre ginge ja noch 😅, aber wenn man ohne diese Zwangsimpfung nicht mehr arbeiten darf 😤

Cheesecake
Cheesecake
Grünschnabel
25 Tage 19 h

@Anja 👏🏽👏🏽

Willi I.
Willi I.
Grünschnabel
25 Tage 18 h

@italo
Da hast du Recht! Und die Sturköpfe sind eh nicht zu bekehren!

Lausbuam20
Lausbuam20
Tratscher
26 Tage 9 h

Wieso müssen Genesene we mit AK zwangsgeimpft werden?
Natürliche AK sind auch ein guter Schutz und 10% ist die Impfung auch nicht.
Wenn alle sich impfen müssen, werden wir nie erfahren, ob das nötig war oder umsonst.
Nebenwirkungen nimmt auch nicht gerne in Kauf, auch wenn es wenige sind, so gibt diese, obwohl fanatische Geimpfte diese negieren.

Siehe Sicherheitsbericht zum 31.8.21 PEI.

https://orf.at/stories/3228269/

Gredner
Gredner
Universalgelehrter
26 Tage 3 h

@Lausbuam20 du giehst ja schon seit Monaten, dass praktisch nur mehr Ungeimpfte an Covid erkranken. Die Nebenwirkungen von Covid-19 und Folgechäden sind 1000x größer als bei der Impfung. Dem Virus entgeht leider niemand! Was willst du noch um zu begreigen, dass die impfung wirkt?

MeineMeinung123
MeineMeinung123
Grünschnabel
26 Tage 9 h

Ich hoffe da werden die Erntehelfer nicht dazu gezählt!
Wäre eine riesige Lüge, alle geimpften die hier geimpft werden in die Statistik 📊 mitzuzählen!

Storch24
Storch24
Kinig
26 Tage 4 h

Dafür fehlen die Schüler, keine Sorge die Rechnung stimmt irgendwie ?

eineins
eineins
Tratscher
26 Tage 7 h

Also auf gehts olles au tian jeder hot die möglichkei zu Impfen und wer nit will oder ongscht hot soll dahum bleiben. I sig nit in das 80% auf 20% rücksicht nemen miasen. Es reicht iats😡

1litermuelch
1litermuelch
Tratscher
25 Tage 21 h

I tat sogen die pappm hebm in die öffentlichkeit ausi. Jeder hot seine meinung und stellungnahme drzua. Diese gespräche do af SN sein total für die 🐈

Lana2791
Lana2791
Superredner
25 Tage 17 h

@einseins… jo leider werds sou weit kemmen dass nor 20% auf 80% Rücksicht nehmen werden ! ☝️nit miaßn ….sonder mir tians aus Respekt….!

einer wie ihr
einer wie ihr
Tratscher
26 Tage 6 h

Mich würden die realen Häufungen der Wirkungen und Nebenwirkungen und Nichtwirkung interessieren als immer die ewige Prozentzahl der Zwangsgeimpften

johnnyfrizzante
26 Tage 3 h

Mah.. i hon des recht freiwillig gmocht

Neumi
Neumi
Kinig
25 Tage 18 h

Was sind denn Prozentzahl anderes als echte Zahlen?
Wenn du sagst: Nichtwirkung 2%, dann entspricht das bei einer Anzahl von 100000 Geimpften der “absoluten” (nicht real, absolut, das sind zwei komplett verschiedene Dinge) Zahl von 2000.
Es wird einem immer vorgebetet, den Kopf zu benutzen und selbst nachzudenken. Was ist aus dieser Tugend geworden?

Storch24
Storch24
Kinig
26 Tage 4 h

Andreas ist gerade dabei auszurechnen, wer die Wahlen in Deutschland gewinnt. Einige werden ihn hier vermissen. Ich nicht.

george
george
Superredner
26 Tage 7 h

Wann ist es endlich genug? Ich will endlich Gesichter ohne Maske sehen – nicht dieses heuchlerische Zelebrieren der Maske seitens der Politiker

Gredner
Gredner
Universalgelehrter
26 Tage 3 h

@george lass dich impfen und überzeuge auch deine Sinnesgenossen – dann ist bald Schluss mit der Pandemie. Aber das wollen die No-Vax und No-Mask ja scheinbar nicht. Ihr seid der personifizierte Widerspruch!

doigor
doigor
Grünschnabel
25 Tage 19 h

Muasch olte fotos undchaugn…😄

PeterSchlemihl
PeterSchlemihl
Universalgelehrter
26 Tage 7 h

Na also. Es geht ja. Weiter so.

sophie
sophie
Universalgelehrter
26 Tage 6 h

Suppo, fahln laimehr 100.000😊

Horatio
Horatio
Neuling
26 Tage 5 h

also die Erntehelfer werden do sicher dazuagezählt. Jedes Sprizel wos in Südtirol laar worden isch isch in der Statistik drin. Do isch ollm za schaugen ba de Statistiken von welcher Seit man zuinschaug

Lana2791
Lana2791
Superredner
25 Tage 17 h

Olls a Zohlen Chaos ! Laut Statistik isch Südtirol an letzter Stelle, ober wer rechnen konn hots durchschaug! Denn laut, laut zurzeit impfborer Personen sein mer, wenn mir de 334000 leider schun geimpften, hernemmen af knopp 70% ! Ober jo rechnen wor nou nia Italiens stärke

Meraner0815
Meraner0815
Neuling
25 Tage 16 h

Leute rechnet doch mal nach. Wenn man zu den geimpften die genesenen dazurechnet dann müsste diese pandemie so gut wie vorbei sein.
GB , Dänemark seit neuestem auch Norwegen haben das verstanden. Warum es immer noch diese panikmache gibt kann ich als normaldenkender nicht verstehen?????

Francis13
Francis13
Grünschnabel
25 Tage 13 h
Gredner Nicht immer! Gerade letzthin haben mehrere geimpfte Jugendliche die im Urlaub waren der eigenen Familie Covid nach Hause gebracht. In einem Fall gings der erkrankten, ungeimpften Mutter wesentlich besser als dem geimpften Sohnemann! Eine andere komplett geimpfte Familie hat über einen Monat Quarantäne hinter sich, da sich alle(!) geimpften Familienmitglieder angesteckt haben. Den schwersten Verlauf hatte letzthin eine Bekannte nach der zweiten Impfung. 10 Tage extreme Nebenwirkunen und auch jetzt nach Wochen lässt ihr Gesundheitszustand weiterhin zu wünschen übrig. Kenne sicher an die 40 Menschen, ich und mein Mann inklusiv die Covid hatten. Alle haben es grippemäßig überstanden, von… Weiterlesen »
wpDiscuz