23 Intensivpatienten

343 Neuinfektionen – ein Todesopfer

Donnerstag, 07. Januar 2021 | 20:00 Uhr
Update

Bozen – In Südtirol sind in den vergangenen 24 Stunden 263 Personen mittels PCR-Test positiv auf das Coronavirus getestet worden. Die Zahl der jemals positiv Getesteten erhöhte sich damit auf 30.714, teilte der Südtiroler Sanitätsbetrieb am Donnerstag mit. Zusätzlich wurden 80 Personen mittels Antigentests ebenfalls positiv getestet. Eine weitere Person verstarb mit oder an dem Coronavirus. Die Anzahl der Todesfälle erhöhte sich damit auf 763.

Auf den Normalstationen der Südtiroler Krankenhäuser wurden 190 Covid-Patienten versorgt. 23 Patienten benötigten intensivmedizinische Behandlung. 150 Patienten waren in Privatkliniken untergebracht und 14 Personen in der Einrichtung in Gossensaß. 18.700 Personen galten bereits wieder als genesen, um 116 mehr als am Vortag. In Südtirol wurden bisher 372.082 Tests durchgeführt.

Die Zahlen im Überblick:

PCR-Abstriche:

Untersuchte Abstriche gestern (6. Jänner): 1.832

Mittels PCR-Test neu positiv getestete Personen: 263

Gesamtzahl der mittels PCR-Test positiv getesteten Personen: 30.714

Gesamtzahl der untersuchten Abstriche: 372.082

Gesamtzahl der mit Abstrichen getesteten Personen: 165.367 (+575)

Antigentests:

Durchgeführte Antigentests gestern: 3.853

Mittels Antigentest neu positiv getestete Personen: 80

Weitere Daten:

Auf Normalstationen im Krankenhaus untergebrachte Covid-19-Patienten/- Patientinnen: 205

In Privatkliniken  untergebrachte Covid-19-Patienten/- Patientinnen: 152

In Gossensaß und Sarns untergebrachte Covid-19-Patienten/- Patientinnen: 15 (15 in Gossensaß, 0 in Sarns)

Covid-19-Patientinnen und -Patienten in Intensivbetreuung: 25

Gesamtzahl der mit Covid-19 Verstorbenen: 763 (+1)

Personen in Quarantäne/häuslicher Isolation: 8.868

Personen, die Quarantäne/häusliche Isolation beendet haben: 69. 911

Personen betroffen von verordneter Quarantäne/häuslicher Isolation: 78.779

Geheilte Personen: mit PCR Test 18.700 (+116); zusätzlich 1.535 (+2) Personen, die ein unklares Testergebnis hatten und in der Folge negativ getestet wurden; weiters geheilte Personen aufgrund von epidemiologischer Analyse: 7.006 (+0).

Positiv getestete Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Sanitätsbetriebes: 1.437, davon 1.064 geheilt. Positiv getestete Basis-, Kinderbasisärzte und Bereitsschaftsärzte: 41, davon 29 geheilt. (Stand: 02.01.2021)

Tabelle der positiv Getesteten und Geheilten nach Gemeinden am 07.01.2021

Tabelle der sich in Quarantäne befindlichen Personen nach Gemeinden am 07.01.2021

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

21 Kommentare auf "343 Neuinfektionen – ein Todesopfer"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Ingalingreichts
Ingalingreichts
Grünschnabel
17 Tage 23 h

Wunder mi iberhaupt niamer nochdem wos i haint an der busholtestelle gsechn honn. Schialer de sich umormen, bussn u. Im engen kreis stian, natirlich ohne maske! Coool

Goggile
Goggile
Tratscher
17 Tage 22 h

Die werden nicht bei den Letzten zahlen dabei gewesen sein oder?? Und wenn man schon so schlau ist. Es gibt etwas das nennt sich Zivilcourage, hingehen und freundlich darauf aufmerksam machen…denn…die Erwachsenen sind kein bischen besser

mayway
mayway
Tratscher
17 Tage 21 h

ingalingreichts….genau so ischs u in einem Restaurant in Bruneck…Katastrophe…keine Tischabstände…Tischreinigung mit a nosso Hudo…Bezahlung bei Kassa ohne Maske u Abstand….dai dai wie solln do die Zohln niedogien….Restaurantbetreiber viel zu lax

Ingalingreichts
Ingalingreichts
Grünschnabel
17 Tage 18 h

Honn lei gschriebn, dass i mi vor nix mear wunder weil ebn i gsechn honn, wias an der haltestelle zuageat. Die infektionszohln so steign weardn, silvestersündn nou ausstian! I hatt mir schun erwortet, dass wenn die schialer schun so gern schual gian, a ebbes dafir tian, dass sie offn bleibt… honn mi natirlich bemerkbor gmocht u. Lei gelächter entgegengnummen!

Goggile
Goggile
Tratscher
17 Tage 17 h

@ ingalingreichts…das ist nicht gut zu hörenzumal sie sich auch bemerkbar gemacht haben…das ist wahrlich nicht gut😕

Doolin
Doolin
Tratscher
17 Tage 12 h

@Goggile …ja ja, mittlerweile glauben eh schon alle, dass unser Sonderweg ein Rohrkrepierer ist und wir das bald mal ordentlich büssen müssen, da unsere Zahlen deutlich schlechter sind als die unserer nördlichen und südlichen Nachbarn, welche aber vorsichtiger sind…
😆

Neumi
Neumi
Kinig
17 Tage 1 h

@ Goggile So was macht man bei den Reaktionen genau EIN Mal und ich hab’s schon hinter mir. Danke vielmals, nochmal brauch ich das nicht.

buggler2
buggler2
Tratscher
17 Tage 23 h

Noch immer solch hohe Corona Zahlen, bringen die ganzen Maßnahmen einfa nix, muss doch für die Verantwortlichen frustrierend sein.

Future
Future
Tratscher
17 Tage 20 h

@bug

Die Frage ist, was wäre ohne deren Maßnahmen.

Privatmeinung
Privatmeinung
Tratscher
17 Tage 18 h

Future – vielleicht is Gleiche?

falschauer
17 Tage 15 h

was nützen maßnahmen wenn man diese ignoriert?

buggler2
buggler2
Tratscher
17 Tage 15 h

@falschauer
Gut erkannt, nur ein invizierter kann den Virus weitergeben, deshalb wäre es wichtig die invizieren und deren Kontaktperson zu isolieren und zu kontrollieren, das wird nicht gemacht und somit die Ursache für die vielen neuinfizierten.

Neumi
Neumi
Kinig
17 Tage 1 h
Doch, sie bringen noch was. Ohne die Maßnahmen wäre der Anstieg exponentiell, aktuell ist er so gut wie linear. Ein ungebremster exponentieller Anstieg wäre fatal. Mit dem anstieg, den wir im Oktober hatten, wäre jetzt bereits mindestens die Hälfte der Bevölkerung infiziert. So eine Krankheit braucht halt ihre Zeit, bis man davon genesen ist. Die Anzahl der aktuellen Fälle (orange im Bild) ist aktuell im Großen und Ganzen stabil, das ist ok. Die vielen Erkrankten vom Oktober werden irgendwann genesen, dann geht die Gesamtkurve runter. Wichtig ist, dass es nicht wieder so einen starken Anstieg an Infizierten gibt wie zuletzt.… Weiterlesen »
Lorietta12345678
17 Tage 23 h

Fast 6.000 Tests, super und Intensiv geht runter.

allesnurzumschein
17 Tage 22 h

Heute schon deinen leckeren Cappuccino gehabt? 😄😂 Oder ist der Prosecco zu Kopf gestiegen?

eineins
eineins
Grünschnabel
17 Tage 23 h

Bei 5500 Test muan i sein mir afn richtigem weg

bislhausverstond
17 Tage 19 h

iaz worn schualn, gastronomie und hondl jo olles zua, skigebiete ohne jegliche logik olleweil no, wo kemmen noar de zohln her? Je mehr zuagsperrt weard, umso mehr konzentriert sichs afn privatn bereich, verständkich, die leit hobn die schnauze voll

mayway
mayway
Tratscher
17 Tage 21 h

wieviele in welcher Gemeinde?
Welcher Altersdurchschnitt?
An welchem Arbeitsplatz?
Grund für den Test?
Mehr Transparenz!

Angi
Angi
Grünschnabel
17 Tage 20 h

Zohln sain guat 5685 Tests und 343 positiv!! 6 % positiv hoast sel wos gornicht schlecht isch nit olm in Kopf in Sond ui steckn!!!

buggler2
buggler2
Tratscher
17 Tage 1 h

Das kommt davon wenn man di infizierten und deren Kontaktpersonen frei rumlaufen lässt

NormalDenkender
17 Tage 39 Min

Wäre korrekt wenn auch die Tests angegeben werden…nicht nur die “Neu-Infizierten”!!

wpDiscuz