Coronavirus

552 Neuinfektionen und drei Todesfälle

Samstag, 23. Januar 2021 | 11:43 Uhr

Bozen – In den letzten 24 Stunden sind in Südtirol 2.418 PCR-Tests untersucht und dabei 247 Neuinfektionen festgestellt worden. Zusätzlich gab es 305 positive Antigentests.

Zudem meldet der Sanitätsbetriebe, drei weitere Personen, die mit oder am Coronavirus gestorben sind.

Bisher (23. Jänner) wurden insgesamt 406.253 Abstriche untersucht, die von 174.483 Personen stammen.

Die Zahlen im Überblick:

PCR-Abstriche:

Untersuchte Abstriche gestern (22. Jänner): 2.418

Mittels PCR-Test neu positiv getestete Personen: 247

Gesamtzahl der mittels PCR-Test positiv getesteten Personen: 34.108

Gesamtzahl der untersuchten Abstriche: 406.253

Gesamtzahl der mit Abstrichen getesteten Personen: 174.483 (+750)

Antigentests:

Durchgeführte Antigentests gestern: 5.554

Mittels Antigentest neu positiv getestete Personen: 305

Weitere Daten:

Auf Normalstationen im Krankenhaus untergebrachte Covid-19-Patienten/- Patientinnen: 219

In Privatkliniken  untergebrachte Covid-19-Patienten/- Patientinnen: 160

In Gossensaß und Sarns untergebrachte Covid-19-Patienten/- Patientinnen: 20 (20 in Gossensaß, 0 in Sarns)

Covid-19-Patientinnen und -Patienten in Intensivbetreuung: 24

Gesamtzahl der mit Covid-19 Verstorbenen: 837 (+3)

Personen in Quarantäne/häuslicher Isolation: 11.996

Personen, die Quarantäne/häusliche Isolation beendet haben: 79. 054

Personen betroffen von verordneter Quarantäne/häuslicher Isolation: 91.050

Geheilte Personen: mit PCR Test 21.966 (+204); zusätzlich 1.586 (+3) Personen, die ein unklares Testergebnis hatten und in der Folge negativ getestet wurden; weiters geheilte Personen aufgrund von epidemiologischer Analyse: 8.312 (+54).

Positiv getestete Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Sanitätsbetriebes: 1.437, davon 1.064 geheilt. Positiv getestete Basis-, Kinderbasisärzte und Bereitsschaftsärzte: 41, davon 29 geheilt. (Stand: 02.01.2021)

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

38 Kommentare auf "552 Neuinfektionen und drei Todesfälle"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
allesnurzumschein
allesnurzumschein
Superredner
1 Monat 2 Tage

….und laut Landesregierung besteht weiterhin kein Handlungsbedarf. Ja geht’s denn noch??? 🙄🤨🤪

EviB
EviB
Tratscher
1 Monat 2 Tage

allesnurzumschein
die Belegung der Krankenkassen bleibt konstant trotz aller Öffnungen.
Also gibt es keinen Grund zur Sorge.

Monkur
Monkur
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

@EviB do sig men amol wia di Leit sein! Meine Eltern kearn beade zur Risikogruppe und desto höher die Zohlen, desto höher die onstekungswohrscheinlichkeit! Ober in viele sein die ondern Wurst, haubsoch sie selber brauchen net zrugstecken!

allesnurzumschein
allesnurzumschein
Superredner
1 Monat 2 Tage

@EviB
🙈🙈🙈 Das soll wohl ein geschmackloser Scherz sein, oder? Schon mal den tagtäglichen Verstorbenen gegenüber!!!! Dir ist aber nicht entgangen, dass wir die schlechtesten Zahlen VON GANZ ITALIEN haben!?!

Staenkerer
1 Monat 2 Tage

vergiss den gonzn bla, bla …. für rom sein mir ollm no rot,
für arno sein mir gelb,
für de zweitwohnungsinnhober sein mir weiß,
insre tourismistreibenden sechn schworz,
und in olle geats lei um geld, mocht, politische spielchen,
denn der virus und de gsundheit isch ollen wurst!

EviB
EviB
Tratscher
1 Monat 2 Tage

@EviB
Krankenhäuser sollte es heißen.
Autokorrektur, sorry.

Storch24
Storch24
Kinig
1 Monat 2 Tage

Rom weiß warum wir Rot sind. Es gibt so viele positive Fälle die nirgends aufschienen. 30 letzthin Altenheim im Unterland und solche Fälle gibt es viele.
Alles vertuschen.
Wenn die Sanitätseinheit die Zahlen KORREKT offenlegen würden, hätten wir auch mehr vertrauen in sie, warum sie so handeln. Aber so ?

pusteblume
pusteblume
Tratscher
1 Monat 2 Tage

@EviB nur die Belegung der Krankenhäuser und besonders der Intensivstationen anzuschauen ist gefährlich. Denn wenn jemand aud die Intensivstation kommt, bleibt er da für mindestens 14 Tage… Besser wäre es die Infektionen zu drücken, sonst sind wir bald wieder am Limit der Krankenhäuser.

allesnurzumschein
allesnurzumschein
Superredner
1 Monat 1 Tag

@pusteblume
Bravo, ENDLICH mal wieder jemand, der das ganze “System” versteht 👏👏👏

buggler2
buggler2
Tratscher
1 Monat 2 Tage

Wäre doch höchst an der Zeit sich intensiv damit zu befassen wie es dauernd zu so hohe neuinfizierten kommen kann.

nero09
nero09
Tratscher
1 Monat 2 Tage

südtirol testet doppelt so viel als der gesamtstaatliche durchschnitt.
viele tests = viele infizierte

buggler2
buggler2
Tratscher
1 Monat 2 Tage

@nero09
egal Fakt ist die infizierten sind da, man muß deshalb der Sache auf den Grund gehn, dort die Maßnahmen einleiten, sonst hört das nie auf

Storch24
Storch24
Kinig
1 Monat 2 Tage

Vergessen sie den Quatsch. Trient über den 2000 PCR Test, 90 positive. Südtirol selbe Tag auch über 2000 PCR Tests , fast 300 positive

buggler2
buggler2
Tratscher
1 Monat 2 Tage

@Storch24
Genau deshalb muß geklärt werden wie es zu so vielen infizierten kommt

Missx
Missx
Kinig
1 Monat 2 Tage

Es wäre aufschlußreich das Alter der Toten und ob sie in Altenheimen oder auf Covidstationdn gestorben sind zu erfahren.
Dieses Spiel, welches sich Landesregierung und Sanität momentan leisten, das Volk im Unklaren zu lassen, um nicht die Akzeptanz für Maßnahmen und Impfung zu verlieren, nervt so langsam.
Einen Teil der Bevölkerung kann man zwar durchaus als unmündig ansehen, der Großteil ist aber recht vernünftig und trägt die Maßnahmen auch mit.
Auf Dauer wird es aber nicht funktionieren, die Leute für dumm zu verkaufen mit Fallzahlen und Horrormeldungen.

Yumilein
Yumilein
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

Den letzten Absatz mit den Zahlen von den positiv getesteten Mitarbeitern im Sanitätsdienst soll man entweder ganz streichen oder aktualisieren. Stand 02.01. einfach nur peinlich und erweckt den Eindruck dass man etwas zu verbergen hat! 🤔

Missx
Missx
Kinig
1 Monat 2 Tage

Ich finde, die Medienberichterstattung sollte endlich in eine andere Richtung gehen.
Momentan ist es so, dass vielen Menschen, die eine subjektive Wahrnehmung haben (vor allem Risikopatienten und ältere Leute) ständig ein gehöriger Schreck eingejagt wird. Nonstop sozusagen. Was nützt es, die täglichen Zahlen einen Anstrich einer Horrormeldung zu geben?
Die Maßnahmen werden von den meisten eh fleißig mitgetragen. Und die Unbelehrbaren lassen sich von egal was nicht beeindrucken.

Blitz
Blitz
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

@Missx Zwei mal treffend,… fragt sich nur, wie lange noch .

Gredner
Gredner
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

Die Zahlen bleiben konstant – auf leider hohem Niveau!

Die 7-Tage Inzidenz ist etwa 250.
RKI-Grenz-Wert ist bei 50 (dem entsprechen in Südtirol etwa 37 Neuinfektionen pro Tag) – davon sind wir leider noch weit entfernt.

Auf untere Grafik klicken um sie besser zu sehen:

EviB
EviB
Tratscher
1 Monat 2 Tage

Gredner
sieh es positiv. Irgendwann haben wir mehr als 50 Prozent und dann wir automatisch weniger…🤷🏼‍♀️

Andreas1234567
Andreas1234567
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

Hallo zum Wochenende,

folgende Gemeinden werden von der Sanität als infektionsfrei vermeldet..

Andrian-Altrei-Abtei-Kastellbell-Corvara-Graun i.V.-Franzensfeste-Villnöss-Gargazon-Glurns-Laurein-Moos i.P.-Natz/Schabs-Plaus-Waidbruck-Burgstall-Prad-Riffian-St.Martin i.T.-Schnals-Pfatten-Liebe Frau im Walde

Das sind 22 infektionsfreie Gemeinden, am Vortag waren es 18.

Auf Wiedersehen in Südtirol

Storch24
Storch24
Kinig
1 Monat 2 Tage

Andreas, in unserer Sanität bräuchten sie noch einen erfahrenen Berater

Faktenchecker
1 Monat 2 Tage

Niemals werden die Gemeinden als Infektionsfrei gemeldet werden können.

Infektionen sind erst nach 5 Tagen nachzuweisen.
Schnelltest sind ungenau.

Andreas1234567
Andreas1234567
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage
“infektionsfrei” ist schwierig zu erreichen. Antigenpositive können sich nach 10 Tagen Freitesten lassen, geht es schief sind sie auch labordiagnostisch infiziert.Und zählen.. Jeder Antigenpositive kann sich Kontrolltesten lassen, ist dann auch positiv im Sinne der offiziellen Statistik. Jeder Antigenpositive mit Symptomen ist aufgerufen sich per 112 zu melden und bekommt PCR verpasst, in aller Regel positiv und offiziell gezählt. Jeder PCR-Positive verschwindet erst wieder nach symptomfreien Wochen oder mit einem weiteren Freitesten wieder aus der Statistik. Es ist also sehr, sehr schwer für eine Gemeindesich “ohne aktive Fälle” infektionsfrei melden zu dürfen selbst wenn man korrekterweise und nach üblicher Empfehlung… Weiterlesen »
Andreas1234567
Andreas1234567
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

Hallo @Storch24,

da lasse ich den Experten aus dem Aostatal den Vortritt, dort lernt man zählen und testen ohne seine Wirtschaft zu vernichten.

Aostatal,93960 EW.
48 Totale casi Testat (davon 0 antigenico rapide)
5 Casi positivi totale

Hochgerechnet auf Südtirol hätte heute die Sanität ungefähr 280 PCR und 0 Antigentests durchgeführt und statistisch hochgerechnet wahrscheinlich um die 27 bis 29 Neuinfizierten gefunden. Was eine 7-Tagesinzidenz von 38 bedeuten würde..
Kaum zu glauben oder?

https://www.regione.vda.it/pressevda/Eventi/coronavirus_i.aspx

Was würden die Hobbydreckschmeisser auf Südtirol zu 280x PCR,0 Antigen und 28 Neuinfizierten am 23.1.2021 in Südtirol sagen?

Auf Wiedersehen in Südtirol

Storch24
Storch24
Kinig
1 Monat 2 Tage

Laut Widmann sind Südtiroler Experten zusammengekommen um über die Regeln zu beraten. Super. Dann sind wir in guten Händen . Ironie off

Mico
Mico
Superredner
1 Monat 2 Tage

habt ihr das immer noch nicht kapiert!.. es geht nur um die sanität!… jahrelanger pfusch und streichungen von stellen…. ich höre immer nur… ja wenn wir die zahlen halten in der sanität dann schaffen wir es…… UND WER FRAGT NACH ARBEITSLOSEN UND DEPRESSIVEN MENSCHEN DIE OHNEN ARBEIT UND EINKAOMMEN DARSTEHEN…. NIEMAND

Peerion
Peerion
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

Es war abzusehen. Solche Einschränkungen kann man nur eine gewisse Zeit durchhalten. Insbesondere wenn die Regelungen widersprüchlich und ohne Kontinuität sind. Da nimmt die Risikobereitschaft in der
Bevölkerung wieder zu.

Storch24
Storch24
Kinig
1 Monat 2 Tage

Peperino, welche Einschränkungen ? Die Menschen benehmen sich als ob es keinen COVID gäbe.

giovanocci
giovanocci
Tratscher
1 Monat 2 Tage

Ich warte auf den Tag wo wieder die schlagzeile wo die geheilten in summe stehen

faif
faif
Superredner
1 Monat 2 Tage

….man kann aber ruhig einmal festhalten: trotz unseres sonderweges den wir seit geraumer zeit gehen…die zahlen sind zwar konstant hoch, aber in anderen teilen von europa, wo teilweise rigorosere regeln angewandt werden, sind die zahlen auch nicht berauschend niedriger….ob unsere experten aber rechtzeitig die notbremse ziehen werden, wenn die englische mutation bei uns zuschlägt, ist fraglich. ….(sofern sie nicht schon anwesend ist)

Schreibabundzu
Schreibabundzu
Tratscher
1 Monat 2 Tage

Kann mir jemand erklären wie die antigen-positiven gezählt werden? Ich glaube das schlussendlich die Handhabung dieser das Zünglein an der Waage ist.

Gredner
Gredner
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

@Schreibabundzu hier weiß es niemand – es gibt nur vermutungen
Frag den Terzer – der weiß es sicher auch nicht!

Angi
Angi
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

Genua esou isches EviB. und bei knopp 8000 Tests 552 Positiv sain knopp 7 % die sem Zohln sain a schun sait längeren glaich.

chris_king
chris_king
Neuling
1 Monat 2 Tage

hoffentlich zähln mir die Infektionen net doppelt… oanmol als antigentest und a poor toge später als pcr test…. mit tats interessieren wie des gemanaged werd….

Gredner
Gredner
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

Mit der warmen Zeit (also im Frühling) soll das Virus wieder verschwinden?!? Erklärt mir dann bitte die aktuelle Inzidenz von 1130 in Portugal bzw. 891 in Israel und die niedrige von 51 in Finnland und 62 in Norwegen.

Finnland hat kaum was von Corona abbekommen … vielleicht tut die Saunakultur gut?!?

FIRETIM
FIRETIM
Grünschnabel
1 Monat 1 Tag

oje oje de Zohln olm….😏😉

Lilla19
Lilla19
Neuling
1 Monat 1 Tag
Wär schön, wenn all’ die Dramatiker hier mal verlässliche, korrekte Quellen für ihre Behauptungen angeben. Nicht nur rumjammern und härtere Regeln fordern, so schlimm das alles ist, abera)der Tod und Krankheit ehört nunmal zum Leben, das wird sich auch durch verschärfte und immer weiter verschärfte Lockdowns nicht ändern. Sieht man an D. Harter Lockdown SEIT NOVEMBER 2020!! Durchgehend!!! Und???? Was exakt hots gebracht, die Fallzahlen sind NICHT MERKLICH zurückgegangen, eher das Gegenteil war der Fall. Also eine kurze Frage: Weshalb soll man Maßnahmen, die offensichtlich mehr zerstören, als zu “heilen” (siehe Wirtschaft, denn OHNE Wirtschaft gibts auch keine Innovationen mehr,… Weiterlesen »
wpDiscuz