Heute schlug der Test zehn Mal an

63 Prozent der Sextner ließen sich testen

Freitag, 09. Oktober 2020 | 17:34 Uhr

Sexten – In Sexten sind heute die Corona-Tests fortgeführt worden. Am Mittwoch hatte die Testreihe in der Gemeinde Sexten begonnen. Mit heute, 15.00 Uhr, wurden diese nun abgeschlossen. Insgesamt wurden an den drei Tagen 1.183 Personen getestet – bei einer Einwohnerzahl von 1.883.

Damit haben sich rund 63 Prozent der Sextner Bevölkerung einem Corona-Test unterzogen. Das kann als gute Ergebnis gewertet werden. Von den 302 Personen, die sich heute (09.10.2020) in Sexten einem Antigen-Schnelltest unterzogen haben, war das Ergebnis bei zehn Personen positiv. Diese positiven Ergebnisse müssen allerdings erst noch durch einen PCR-Test bestätigt werden, weshalb das definitive Resultat der Testreihe wohl erst in den nächsten Tagen feststehen wird.

An den ersten beiden Tagen der Testreihe waren 881 Personen getestet worden, 25 davon sind mittlerweile durch einen PCR-Test belegt nachweislich positiv auf das Coronavirus. Werden die zehn Fälle von heute ebenfalls durch einen PCR-Test bestätigt, steigt diese Zahl auf 35.

Damit läge der Anteil der positiv getesteten Personen in Sexten bei 2,96 Prozent und somit in etwa so hoch, wie aufgrund der verschiedenen Testreihen in der Vergangenheit hochgerechnete Durchseuchung in Südtirol.

Von: luk

Bezirk: Pustertal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

15 Kommentare auf "63 Prozent der Sextner ließen sich testen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Anja
Anja
Superredner
16 Tage 3 h

Da müssen alle durchgetestet werden, Frechheit nicht hinzugehen… wegen Sexten blüht uns bald wieder eine Einstufung als Risikogebiet und dann gehen die sich nicht testen lassen?
und ja: wir haben die Marke 50/7tage überschritten und eine Einstufung als Risikogebiet droht, dann jammern die Touristiker wieder und der Steuerzahler muss wieder draufzahlen…
Vorbildlich die Gemeinde Sexten und deren Gemeindevertreter… 🙄 aber hauptsache sich einem Test verweigern 😡 von vielen endet das Universum an der eigenen Nasenspitze, scheiss drauf was wir alle riskieren

forzafcs
forzafcs
Superredner
16 Tage 2 h

Du widersprichst dir, würden noch mehr Leute hingehen dann würde es ja noch mehr Fälle geben. Ganz Europa wird spätestens in 1 Monat zum Risikogebiet.

Anja
Anja
Superredner
16 Tage 1 h
@forzafcs falsch, ich widerspreche mir nicht, du denkst halt nicht weit genug! die bestehenden fälle MÜSSEN sofort erkannt und isoliert werden, damits morgen nicht noch mehr sind und übermorgen noch mehr. in Sexten gibts zu viele Fälle und diese müssen sofort gefunden werden, aber es geschieht genau das Gegenteil: anstelle dass flächendeckend getestet wird, melden sich nur 63%, wahrscheinlich die pflichtbewussten und die mit genug eigenverantwortung! genau die restlichen, die auf die tests scheissen, scheissen auch auf uns alle und am ende kommts auf diese an… einfach nur dumm, aber bitte jammerts nicht wenn am ende wieder die hotels schließen… Weiterlesen »
madoia
madoia
Superredner
15 Tage 22 h

@Anja Ach gea moch dir nit in di hosn hosch gnua Windln auf vorrot.wer lost sich den a gern in Quarantäne tian viele lossn sich nit Teschtn weil sie Geld verdianan miasn und sich nit leischt kennan solonge drhuam zu bleib du hosch eine ahnung🙈

Natural Mystic
15 Tage 22 h

🤣🤣🤣

sou ischs
sou ischs
Tratscher
15 Tage 21 h

😂😂😂

Dublin
Dublin
Kinig
15 Tage 20 h

@madoia …bravo…besser net in quarantäne, weil Test verweigert, und brav den Nächsten anstecken, und der das selbe nochmal…so kommen wir super über den Berg und die Wirtschaft blüht…
😊

Anja
Anja
Superredner
15 Tage 13 h

@madoia der HGV Chef selbst sagt in der heutigen Tageszeitung „Die Wintersaison ist kaum mehr zu retten“…. tut mir Leid für die Touristiker, aber bedanken kann man sich bei wem? WIR hatten als Gemeinschaft die Aufgabe, eine Ausbreitung zu verhindern…. und was haben wir getan? und wie viele haben sich strikt an die Regeln gehalten und wie viele nicht? Lacht nur, aber euer Lachen wird uns alle endgültig die Arbeitsplätze kosten…

sunshine
sunshine
Tratscher
15 Tage 11 h

Anja was dachtest du denn? Glaubst du, nur weil einer mit dem Finger schnipst, spuren alle? Ein Test ist ein physischer Eingriff, dazu kann keiner gezwungen werden. Obs dir passt oder nicht, es MUSS ihn keiner machen. Jeder der ihn nicht macht, wird seine Gründe haben, das hast du nicht in Frage zu stellen weil es dich schlicht und einfach nichts angeht.

genau
genau
Kinig
16 Tage 3 h

10 mal?
Da werden wohl im den nächsten 10 Leute tot umfallen! 😄😄😄

sunshine
sunshine
Tratscher
16 Tage 2 h

🤣 Welche Zahl würde herauskommen wenn man Bozen durchtesten würde?

genau
genau
Kinig
16 Tage 1 h

@sunshine

Gute Frage😄
Wahrscheinlich die halbe Stadt. Und merkt nichtmal was davon.😁

Realistin
Realistin
Grünschnabel
16 Tage 1 h

@sunshine ganz deiner Meinung🤣
Dort wäre es mehr als angebracht alle durchzutesten wenn man die täglichen Neuinfektionen in Betracht zieht

madoia
madoia
Superredner
15 Tage 22 h

@Realistin Gea des isch jo olls lei mear a Witz jede erkältung jede Grippe olls isch lei mear Corona und die Leit sein so bled und lossn sich olls gfolln

Mezcalito
Mezcalito
Tratscher
16 Tage 1 h

so wenige?

wpDiscuz