Neun Intensivpatienten

66 Neuinfektionen und 28 Hospitalisierte

Dienstag, 21. September 2021 | 13:16 Uhr

Bozen – In den letzten 24 Stunden wurden 1.053 PCR-Tests untersucht und dabei 34 Neuinfektionen festgestellt. Zusätzlich gab es 32 positive Antigentests.

In den Krankenhäusern werden derzeit 28 Covid-Patienten behandelt – neun davon auf den Intensivstationen.

Corona-Todesfall gab es seit gestern glücklicherweise keinen.

2.220 Personen in Südtirol befinden sich derzeit in Quarantäne.

Bisher (21. September) wurden insgesamt 645.530 Abstriche untersucht, die von 238.701 Personen stammen.

Die Zahlen im Überblick:

PCR-Abstriche:

Untersuchte Abstriche gestern (20. September): 1.053*

Mittels PCR-Test neu positiv getestete Personen: 34

Gesamtzahl der mittels PCR-Test positiv getesteten Personen: 50.523

Gesamtzahl der untersuchten Abstriche: 645.530

Gesamtzahl der mit Abstrichen getesteten Personen: 238.701 (+216)

Antigentests:

Gesamtzahl der durchgeführten Antigentests: 1.894.443

Gesamtzahl der positiven Antigentests: 27.786

Durchgeführte Antigentests gestern: 7.356

Mittels Antigentest neu positiv getestete Personen: 32

Nasenflügeltests, Stand 20.9.2021: 840.779 Tests gesamt, 1.079 positive Ergebnisse, davon 512 bestätigt, 355 PCR-negativ, 212 ausständig/nicht innerhalb von 3 Tagen gegengetestet.

Weitere Daten:

Auf Normalstationen im Krankenhaus untergebrachte Covid-19-Patienten/- Patientinnen: 19

In Gossensaß und Sarns untergebrachte Covid-19-Patienten/- Patientinnen: 4

Anzahl der auf Intensivstationen aufgenommenen Covid-Patienten/Patientinnen: 9

Gesamtzahl der mit Covid-19 Verstorbenen: 1.190 (+0)

Personen in Quarantäne/häuslicher Isolation: 2.220

Personen, die Quarantäne/häusliche Isolation beendet haben: 141. 903

Personen betroffen von verordneter Quarantäne/häuslicher Isolation: 144.123

Geheilte Personen insgesamt: 76.119 (+66)

*Hinweis: Die Anzahl der gestern (20.09.) kommunizierten Abstriche wurde aufgrund einer Neuberechnung durch die IT-Abteilung von 644.476 auf 644.477 korrigiert.

Datenquelle: Commissario straordinario per l'emergenza Covid-19 del Governo Italiano | Open Data su consegna e somministrazione dei vaccini anti COVID-19 in Italia

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

21 Kommentare auf "66 Neuinfektionen und 28 Hospitalisierte"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Leonor
Leonor
Superredner
1 Monat 5 Tage

Kein Wunder. Heute habe ich in den öffentlichen Verkehrsmittel extrem viele Jugendliche ihre Masken nur als Mundaufwärmwer gesehen. Nie richtig oben.

Faktenchecker
1 Monat 5 Tage

Gelogen.

Staenkerer
1 Monat 5 Tage

jo wie?
ongst?
ba den wundersofft im körper braucht man woll nimmer ongst hobn oder bisch epper nit geimpft…. (iron.)

Leonor
Leonor
Superredner
1 Monat 5 Tage

Faktenchecker

Das ist die Wahrheit! Sonst würde ich hier nicht so schreiben!

LouterStyle
LouterStyle
Superredner
1 Monat 5 Tage

jojo olm die Jugendlichen obwohl die meisten va ins Erwochsenen net oan bissl besser isch. Ps: Die Kinder sein wia se die eltern erzogen hobm

knoflheiner
knoflheiner
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

@Leonor
na und….. es stirbt kuaner!!!
losst die jungen endlich in ruh.

vapeon MTHFCKR
vapeon MTHFCKR
Superredner
1 Monat 5 Tage

66 Nuiinfektionen zu 66 GENESENE 😉😉👏🏼👏🏼

Doolin
Doolin
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

…kenn a poor Genesene in mein Haus de es nimmer über die Stieg aui derschnaufn…sein net amoll so alt…
😒

holber
holber
Grünschnabel
1 Monat 5 Tage

@Doolin
jo jeder kennt irgendjemand der irgendeos konn oder net…..
jeder woas ols besser wia dor ondere ….
usw und sofort

Tigre.di.montana
1 Monat 5 Tage

@holber:
Glaubst Du als Ganzer, ganz im Ernst, dass eine Covid-geschädigte Lunge wieder richtig abheilt? Du musst damit noch den ganzen Rest Deines Lebens atmen…

Doolin
Doolin
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

@holber …kenn ah viele Volltrottel, de sogen, Impfen isch Völkermord…
😆

Faktenchecker
1 Monat 5 Tage

Deutschland macht es vor:

“Kein Krankengeld mehr für Ungeimpfte bei Quarantäne”

Faktenchecker
1 Monat 5 Tage

Für die Impfverweigerer wird teuer bis unmöglich werden:

“”Sozial schädliches Verhalten”
Versicherer R+V erwägt Tarife für Ungeimpfte”

https://www.n-tv.de/wirtschaft/Versicherer-R-V-erwaegt-Tarife-fuer-Ungeimpfte-article22818192.html

Tigre.di.montana
1 Monat 5 Tage

Es werden vermutlich nicht Tarife für Ungeimpfte sein, sondern bessere Bedingungen für Kunden mit Impfnachweis.

Tatsache
Tatsache
Neuling
1 Monat 5 Tage

@Faktenchecker
Du hast keine Ahnung wieviel Geld ich habe um mir ALLES Selber zu bezahlen….
Sogar dein Krankenhaus Aufenthalt bezahle ich dir wenn du willst….
Aber das mit dem Impfen wird bei mir bestimmt nichts….
Du Chronischer Panikverbreiter…

Storch24
Storch24
Kinig
1 Monat 5 Tage

Weil hier einer vielleicht ein bisschen Geld hat, meint er, sich wohl alles erlauben zu dürfen ? Auch die Gesundheit Alter und kränklichen Menschen zu gefährden ?
TATSACHE ist, das dürfen sie nicht.

Gianna
Gianna
Grünschnabel
1 Monat 5 Tage

Das sind die Auswirkungen in Dänemark von keine Corona-Massnahmen seit 10 September, auch Konzerte sind für alle offen, Masken sind fast vollständig verschwunden.
Kann mir das bitte jemand erklären?

Jopfi
Jopfi
Grünschnabel
1 Monat 5 Tage

Impfen hilft halt

LouterStyle
LouterStyle
Superredner
1 Monat 5 Tage

jo konnidor😂, di Leit gian oanfoch va selber Impfen uhne Pflicht uss

Hexe40
Hexe40
Grünschnabel
1 Monat 5 Tage

Man liest immer nur das, was man hören möchte. Dänemark hat die Einschränkungen aufgehoben, weil die Durchimpfungsrate so hoch ist. Wenn jeder seinen Beitrag zur Gesellschaft leistet, gibt es auch wieder Lockerungen.

Gianna
Gianna
Grünschnabel
1 Monat 4 Tage

@Hexe40 In Italien sind auch mehr als 70% vollständig geimpft und außerdem ist auch ein bedeutender Prozentsatz durch eine natürliche Infektion “geimpft”… auch wenn das nicht so gesehen wird, ist es so

wpDiscuz